Thema
ARD
DFB-Pokal

Achtelfinalauslosung am späten Mittwochabend in ARD

Das Achtelfinale des DFB-Pokals wird nach der Zweitrunden-Partie zwischen dem Hamburger SV und dem FC Bayern München am späten Mittwochabend ausgelost. Die Lose wird Moderatorin Judith Rakers im ARD Sportschau Club von 23.45 Uhr an ziehen, teilte der Deutsche Fußball-Bund am Freitag mit. Ziehungsleiter ist Horst Hrubesch, Trainer der U21-Nationalmannschaft. Die Partien der zweiten Runde finden an diesem Dienstag und Mittwoch statt, die Achtelfinals werden am 3. und 4. März 2015 gespielt. mehr

ARD-Soap

Roberto Blanco bekommt Gastrolle in "Verbotene Liebe"

Entertainer Roberto Blanco wird Serien-Darsteller. In der TV-Soap "Verbotene Liebe" wird der 77-Jährige eine Gastrolle übernehmen, wie die ARD am Mittwoch mitteilte. Blanco spielt darin sich selbst. In einem Kölner Hotel trifft er auf Seriencharakter Ansgar (Wolfram Grandezka) und kommt mit ihm ins Plaudern. "Man hat mich eingeladen mitzuspielen, und ich finde es toll, dass ich bei einer so beliebten Serie vor der Kamera stehe", erklärte Blanco. Die Folge wird voraussichtlich im Februar ausgestrahlt. Wegen sinkender Quoten soll "Verbotene Liebe" ab Anfang 2015 nur noch im Wochenrhythmus zu sehen sein. Die Sendung läuft seit bald 20 Jahren. mehr

Berlin

Jauch liest Abschiedsbrief von Udo Reiter vor

Moderator Günther Jauch (58) hat mit dem Verlesen des Abschiedsbriefes von Ex-MDR-Intendant Udo Reiter eine heftige Debatte im Fernsehpublikum ausgelöst. 4,34 Millionen sahen am Sonntagabend ab 21.45 Uhr die Ausgabe der ARD-Talkshow "Günther Jauch" zum Thema selbstbestimmter Tod und Sterbehilfe. In den Stunden nach der Sendung gingen auf der Facebook-Seite des Senders zahlreiche Kommentare ein. Udo Reiter hatte sich am 9. Oktober mit 70 Jahren selbst getötet. mehr

Potsdam

Jugendkanal von ARD und ZDF nur im Internet

Der von ARD und ZDF geplante Jugendkanal wird anders als geplant nur im Internet an den Start gehen. Ein eigenes Angebot in Radio und Fernsehen soll es nicht geben. Das haben die Ministerpräsidenten der Länder bei ihrer Konferenz in Potsdam nach monatelangem Streit beschlossen. Die öffentlich-rechtlichen Sender hatten ursprünglich einen Multimedia-Auftritt für 14- bis 29-Jährige in Fernsehen, Radio und im Netz geplant. Doch dagegen hatte es in einigen Bundesländern Widerstand gegeben. Für das neue Online-Angebot werden der ARD-Digitalkanal EinsPlus und ZDF-Kultur eingestellt. Das Projekt solle 45 Millionen Euro pro Jahr kosten. mehr