Argentinien
Tour

Fotograf Paul Ripke begleitet die Toten Hosen in Argentinien

Die Toten Hosen ziehen derzeit in Argentinien von einer ausverkauften Halle zur nächsten. Mit dabei im Reise-Tross der Düsseldorfer Band ist der Hamburger Fotograf Paul Ripke. Der 34-Jährige, der schon die Deutsche Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien begleitet und porträtiert hat, gilt als Freund der Band. Auf seiner Facebook-Seite postete er zuletzt ein Bild, auf dem zu sehen ist, wie er Campino am Flughafen von Buenos Aires kumpelhaft den Arm auf die Schulter legt. mehr

Hockey

DHB-Herren verlieren zweiten Test gegen Argentinien

Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft hat im zweiten Testspiel gegen Argentinien eine ärgerliche Niederlage kassiert. Einen Tag nach dem 4:2-Erfolg im ersten Duell unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise dem WM-Dritten am Mittwoch in Hamburg mit 1:2 (0:1). Trotz optischer Überlegenheit traf einzig Lukas Windfeder (39.) für den Olympiasieger, Facundo Callioni (3.) und Joaquin Menini (58.) waren für die Argentinier erfolgreich. Argentinien ist beim World-League-Halbfinalturnier in Buenos Aires (3. bis 14. Juni), bei dem die ersten drei Tickets für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro vergeben werden, Gruppengegner der deutschen Mannschaft. Bei der WM 2014 in Den Haag hatte die Auswahl des Deutschen Hockey Bundes (DHB) gegen den Panamerika-Meister überraschend 0:1 verloren und war anschließend bereits in der Vorrunde ausgeschieden. "Je länger die Partie gedauert hat, desto mehr haben sich unsere Spieler in Einzelaktionen verzettelt oder sich mit dem Schiedsrichter beschäftigt. Argentinien hat uns vorgemacht, wie man mit wenigen Chancen effektiv umgeht", sagte Weise. mehr

Testspiel

Hockey-Herren gewinnen gegen Argentinien in Hamburg mit 4:2

Die deutschen Hockey-Herren haben ihr erstes von zwei Test-Länderspielen gegen Argentinien gewonnen. In Reinbek bei Hamburg setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise am Dienstagabend mit 4:2 (2:0) durch. Lokalmatador Moritz Fürste (2), Mats Grambusch und Christopher Zeller (beide 1) erzielten die Tore für das gut aufgelegtes DHB-Team. "Mein Team hat die körperliche Spielweise der Argentinier angenommen und endlich gegen dieses Team auch mal ein paar Tore erzielt, was uns in den letzten Partien immer schwer gefallen ist. Für uns eine gute Erfahrung vor der Olympia-Qualifikation", meinte Weise. Am Mittwoch (14.00 Uhr) treffen beide Teams in Reinbek erneut aufeinander. mehr

Leverkusen/Argentinien

Argentinien wehrt sich gegen Anwalt aus Leverkusen

Den Sieg des Leverkusener Rechtsanwaltes Guido Lenné vor dem Bundesgerichtshof im Prozess um die Rückerstattung von Staatsanleihen lässt das Land Argentinien nicht auf sich sitzen. Argentinien wehrt sich jetzt und geht erneut in die Berufung, wie Lenné gestern der RP berichtete. Er hatte im Februar vor dem BGH erstritten, dass Argentinien seinem Mandanten die Staatsanleihen samt Zinsen zurückzahlen muss. Nun habe die Republik Argentinien über ihre Anwälte eine Anhörungsrüge vor dem Bundesgerichtshof erhoben, berichtete Lenné gestern. mehr

Rallye-Weltmeister

Ogier in Argentinien ausgeschieden

Titelverteidiger Sébastian Ogier ist beim vierten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft früh ausgeschieden. Der französische WM-Spitzenreiter blieb auf der ersten Freitag-Entscheidung der Rallye Argentinien mit Motorproblemen am VW Polo R WRC liegen. Die Führung übernahm der Nordire Kris Meeke, der im Citroën DS3 WRC nach der 52 Kilometer langen Prüfung 32,7 Sekunden vor dem Spanier Dani Sordo im Hyundai i20 WRC lag. Dritter mit einem Rückstand von 33,9 Sekunden ist vorerst der finnische Vorjahressieger Jari-Matti Latvala in einem weiteren VW Polo R WRC. mehr

Rallye

Ogier in Argentinien in Führung

Weltmeister Sebastien Ogier hat die erste Wertungsprüfung der Rallye Argentinien gewonnen und damit die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Am Donnerstag fuhr der Franzose in seinem VW Polo R WRC auf der 2,7 km langen Etappe mit 2:32,0 Minuten die Bestzeit. Ogier landete vor dem Nordiren Kris Meeke (Citroen DS3) und Andreas Mikkelsen aus Norwegen (VW Polo R WRC/beide 0,2 Sekunden zurück). "Ein schöner Auftakt in die Rallye, aber wir haben noch harte Tage vor uns mit sehr harten und rauen Pistenbedingungen", sagte Ogier: "Wir müssen diese Herausforderung erst einmal bestehen und dann schauen wir, wo wir liegen." Die Rallye endet am Sonntag, bis dahin muss das Feld noch elf weitere Wertungsprüfungen absolvieren. mehr