Thema
Argentinien
Hockey

Deutsche Damen gewinnen bei Premiere im neuen Spielmodus

Die deutschen Hockey-Damen haben das erste Länderspiel im neuen internationalen Zeitmodus mit 2:0 (2:0) gegen Argentinien gewonnen. Beim Duell in Brüssel wurde in vier Vierteln a 15 Minuten gespielt und nicht wie bislang mit zwei Halbzeiten über 35 Minuten. Die Regeländerung hatte der Weltverband FIH beschlossen, sie wird seit dem 1. September umgesetzt und gilt unter anderem auch für die Olmypischen Spiele in Rio der Janeiro. Die Tore für das neuformierte deutsche Team erzielten Laura Keibel (8.) und Luisa Steindor (13.). mehr

WM-Bronze

Volleyballer klettern auf Platz sieben der Weltrangliste

Die deutschen Volleyballer sind nach dem Gewinn der Bronzemedaille bei der WM in Polen auf Rang sieben der Weltrangliste geklettert und stehen damit so gut da wie noch nie. "Wir können stolz sein, dass wir die höchste Position in der deutschen Volleyball-Geschichte erreicht haben. Die große Herausforderung ist nun, dies 2015 zu bestätigen oder sogar zu verbessern", sagte Bundestrainer Vital Heynen. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV), die vor der WM auf Rang zehn lag, hatte sich am Sonntag mit einem 3:0 gegen Frankreich in Kattowitz die erste WM-Medaille seit 44 Jahren gesichert. Dadurch machte das Team gemeinsam mit Argentinien den größten Sprung in der Weltrangliste und ist nun nach Russland (2.), Polen (3.) und Italien (4.) die viertbeste Mannschaft Europas. Nummer eins bleibt Vizeweltmeister Brasilien. mehr

Volleyball

VfB Friedrichshafen komplettiert Kader mit Argentinier Gauna

Der Kader des VfB Friedrichshafen für die kommende Bundesligasaison ist komplett. Wie der Volleyball-Traditionsclub am Donnerstag mitteilte, unterschrieb Mittelblocker Maximiliano Gauna aus Argentinien einen Vertrag für die anstehende Spielzeit. Nach der Verpflichtung des 25 Jahre alten Nationalspielers von Atlético Sarmiento umfasst der Kader von Trainer Stelian Moculescu nun 13 Profis. "Gauna ist ein vielseitiger Spieler", erklärte der VfB-Coach. "Er ist schnell im Block, spielt ein gutes erstes Tempo und kann sowohl Float- als auch Sprungaufschläge gefährlich über das Netz bringen." mehr

Dortmund

Reus will im Heimspiel eine Schippe drauflegen

Das große Schaulaufen bei der Weltmeisterschaft hat er wegen einer schweren Verletzung verpasst. Trotzdem steht der Name Marco Reus (25) fett unterstrichen auf dem Einkaufszettel der europäischen Fußball-Prominenz von München bis Madrid. Morgen Abend kann der Offensivspieler von Borussia Dortmund wieder etwas für die Steigerung des Marktwerts tun. Er ist für sein Heimspiel in der Dortmunder Arena gegen Schottland (20.45 Uhr/RTL) gesetzt. mehr

Düsseldorf

Argentinien beendet die drittlängste Serie

Das 2:4 gegen Argentinien war die erste Niederlage seit dem 3:4 gegen die USA am 2. Juni 2013, nach 15 Monaten und einem Tag, oder auch nach 18 Partien - nur zweimal in ihrer Geschichte war die Nationalmannschaft länger ungeschlagen. Nach der WM 78 dauerte es 23 Spiele, bis am 1. Januar 1981 ebenfalls Argentinien die Serie beendete. In diesen Zeitraum fiel der Europameister-Titel 1980. Auch der Erfolg von 96 war eingebettet in eine Erfolgsserie. Vom 1. Juni 1996 bis 25. März 1998 gab es keine Niederlage, Beginn und Ende der Serie lagen jeweils im Stuttgarter Stadion. mehr