Arminia Bielefeld
Freundschaftsspiel

Teheraner Stadtderby findet in Bielefeld statt

Die Bielefelder Schüco-Arena, Stadion des Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld, wird Schauplatz des Teheraner Stadtderbys zwischen Persepolis FC Teheran und Esteghlal Teheran Football Club. Eine Sondergenehmigung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ermöglicht das erste Freundschaftsspiel zwischen den iranischen Fußball-Topklubs in Deutschland am 22. Juli (19.30 Uhr). Dies teilte die Arminia am Freitag mit. Der iranische Fußball will sich durch diese Partie sportlich als auch sportkulturell einem internationalen Publikum präsentieren. Für Bielefeld sind dies nicht die ersten Berührungspunkte mit dem iranischen Fußall: In der Bundesliga-Saison 1997/98 liefen die beiden Iraner Karim Bagheri und Ali Daei für die Ostwestfalen auf. mehr

2. Bundesliga

Bielefeld verpflichtet Offensivspieler Quaschner

Zweitligist Arminia Bielefeld hat Nils Quaschner vom Bundesligisten RB Leipzig verpflichtet. Der 23 Jahre alte Offensivspieler erhält einen Dreijahresvertrag bis 2020 und wird die Rückennummer 18 tragen. In der vergangenen Spielzeit war Quaschner an Zweitligist VfL Bochum ausgeliehen. "Wir freuen uns, dass wir in Nils Quaschner einen jungen, talentierten Spieler langfristig unter Vertrag nehmen konnten. Er ist sehr dynamisch, torgefährlich und wird unser Offensivspiel bereichern", sagte Bielefelds Sport-Geschäftsführer Samir Arabi. Quaschner äußerte: "Ich freue mich, dass ich mich nach mehreren Vereinswechseln in den letzten Jahren nun langfristig an Arminia Bielefeld binden konnte. Ich möchte meine Qualitäten hier unter Beweis stellen und gewinnbringend für die Mannschaft einbringen." mehr