Thema
Artland Dragons
Basketball

Artland Dragons holen Kenny Frease zurück

Basketball-Bundesligist Artland Dragons aus Quakenbrück hat Kenny Frease für einige Wochen wieder unter Vertrag genommen. Der Amerikaner löste für sein Kurzzeit-Engagement bei den Niedersachsen seinen Vertrag beim türkischen Zweitligisten Yesilgiresun Belediye auf. Das teilten die Dragons am Freitag mit. Der Club reagiert damit auf die Verletzung von Kapitän Anthony King, der mit einer Muskelverletzung noch mehrere Wochen ausfällt. Frease spielte bereits in der vergangenen Saison für Quakenbrück. Über die Dauer des Aushilfskontraktes gaben die Dragons keine Auskunft. mehr

Basketball

Bamberg und Bayern treffen im Eurocup aufeinander

Der deutsche Basketball-Meister FC Bayern München trifft in der Runde der letzten 32 des Eurocups auf Bundesliga-Konkurrent Brose Baskets Bamberg. Wie der Verband mitteilte, spielen die beiden deutschen Teams in der zweiten  Gruppenphase zudem gegen Dijon Basket aus Frankreich und den slowenischen Vertreter Olimpija Ljubljana. Die beiden besten Teams aus dieser Vierergruppe ziehen ins Achtelfinale ein. "Die Gruppe mit Bamberg ist für die Fans attraktiv. Ziel ist nun erst einmal der Einzug ins Achtelfinale", sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic. Gespielt wird vom 6. Januar bis zum 11. Februar. Während die Artland Dragons, die EWE Baskets Oldenburg sowie die Telekom Baskets Bonn in der Vorrunde des Eurocups scheiterten, überstanden die Bamberger als einziges deutsches Team diese Phase. Der FC Bayern hatte den Sprung in die Top 16 der Euroleague verpasst und wird von Januar an ebenfalls im Eurocup auflaufen. mehr

Ex-Basketball-Profi

Strasser neuer Trainer bei RheinStars Köln

Der ehemalige Basketball-Profi Johannes Strasser ist neuer Trainer beim ambitionierten Regionalligisten RheinStars Köln. Der Ex-Spieler der Telekom Baskets Bonn und Artland Dragons tritt bei den Rheinländern die Nachfolge von Mario Kyriasoglou an, der bereits am Sonntag nach der zweiten Niederlage in Serie zurückgetreten war. Die Kölner, bei denen Stephan Baeck, Europameister von 1993, als Geschäftsführer die Fäden zieht, wollen mit aller Macht in die Pro B aufsteigen. Langfristig ist die Bundesliga in Köln das Ziel. mehr

Basketball

Artland Dragons aus Eurocup ausgeschieden

Die Basketballer der Artland Dragons sind aus dem Eurocup ausgeschieden. Nach dem 82:84 (47:42) am Mittwochabend bei BC Ostende hat die Mannschaft von Trainer Tyron McCoy drei Spieltage vor Ende der Gruppenphase keine Chance mehr auf den Einzug in die Zwischenrunde. Mit einem Sieg und sieben Niederlagen stehen die Dragons auf dem sechsten und letzten Platz in der Gruppe B. Dabei sah es lange Zeit nach einem Erfolg für den Bundesligisten aus. Nach dem ersten Viertel führten die Quakenbrücker mit 24:19, zur Pause lagen die Norddeutschen mit 47:42 vorn. Nach einem ausgeglichenen dritten Durchgang drehten die Gastgeber im vierten Abschnitt dann doch noch die Begegnung. Zwei verwandelte Freiwürfe der Belgier eine Sekunde vor Schluss machten das 84:82 und das damit verbundene Eurocup-Aus der Dragons perfekt. Bester Werfer bei Artland war Anthony King mit 14 Punkten. mehr

Eurocup

Bamberg weiter heimstark, Bonn geht unter

Die Brose Baskets Bamberg können nach dem vierten Vorrundensieg im Basketball-Eurocup immer konkreter mit dem Einzug in die Zwischenrunde planen. Dagegen kassierten die Telekom Baskets Bonn, Artland Dragons und Baskets Oldenburg am Mittwoch im zweithöchsten europäischen Wettbewerb jeweils Niederlagen und müssen um das Weiterkommen bangen. Der Ex-Meister aus Bamberg besiegte den italienischen Spitzenclub Grissin Bon Reggio Emilia mit 75:61 (36:38) und verteidigte den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A. Vor 6800 Zuschauern war Janis Strelnieks mit 20 Punkten der beste Werfer für die Franken, die in der kommenden Woche in Bonn gastieren. Der Bundesligarivale ging beim französischen Vertreter Straßburg IG mit 48:76 (29:31) unter. Im letzten Viertel verloren die Bonner, die mit neun Zählern Vierter sind, völlig den Faden und schafften nur noch sechs Punkte. Noch schlechter sieht es für Bundesliga-Konkurrenz aus Niedersachsen auf europäischer Bühne aus. Die Artland Dragons verloren bei Asvel Lyon knapp mit 83:84 (43:46) und belegen in der Gruppe B mit sieben Punkten nur den fünften Rang. Die gleiche Bilanz weist Oldenburg in der Gruppe C nach dem 59:68 (28:31) bei CB Sevilla auf. mehr

Eurocup

Bamberg und Bonn siegen

Die Brose Baskets Bamberg bleiben im Eurocup in eigener Halle eine Macht. Mit einem souveränen 90:74 (45:32) gegen den direkten Verfolger CAI Saragossa feierten die Franken im dritten Heimspiel den dritten Sieg und festigten mit 3:2 Siegen den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A hinter Spitzenreiter Straßburg (4:0). Bereits gegen Bonn (25 Punkte Vorsprung) und Paris (26) hatte der sechsmalige deutsche Meister hoch gewonnen. Eine Heimniederlage kassierten dagegen die Artland Dragons. Die Mannschaft von Coach Tyron McCoy musste sich vor 2342 Zuschauern den starken Franzosen von JDA Dijon Basket in einer über weite Strecken offenen Partie mit 76:79 (65:65, 30:35) nach Verlängerung geschlagen geben. Mit nunmehr 1:4 Siegen müssen sich die Quakenbrücker in der Rückrunde deutlich steigern, um den Einzug in die Top-32-Runde zu schaffen. Die Telekom Baskets Bonn haben ihre Aussichten auf den Einzug in die nächste Europapokal-Runde verbessert. Der Basketball-Bundesligist landete am Mittwochabend mit dem 85:84 (36:50)-Sieg bei GB Reggio Emilia den dritten Sieg im fünften Gruppenspiel. Zur Halbzeit hatten die Rheinländer noch mit 14 Punkten im Rückstand gelegen, starteten dann vor 2249 Zuschauern in Italien aber eine furiose Aufholjagd. Die entscheidenden Punkte zum Sieg gelangen Tadas Klimavicius erst in den Schlussekunden mit verwandelten Freiwürfen. mehr

Basketball

Artland Dragons verlieren Eurocup-Partie auf Gran Canaria

Die Basketballer der Artland Dragons kommen im Basketball-Eurocup einfach nicht in Tritt. Die Mannschaft von Trainer Tyron McCoy unterlag am Mittwochabend bei CB Gran Canaria mit 63:74 (40:33) und hat in der Gruppe B mit drei Niederlagen und einem Sieg keine guten Karten im Kampf um das Erreichen der Zwischenrunde. Dabei erwischten die Niedersachsen einen Start nach Maß und erspielten sich nach dem ersten Viertel eine Elf-Punkte-Führung. Doch bereits vor der Pause kamen die Gastgeber auf 33:40 heran. Nach dem Seitenwechsel lief bei den Quakenbrückern vor allem in der Offensive nichts mehr zusammen. Im dritten und vierten Viertel erzielten die Dragons insgesamt nur 23 Punkte. Die Spanier um den überragenden Kyle Kuric (16 Punkte) waren dagegen treffsicher und gewannen am Ende souverän. Bei Artland konnte sic Antonio Graves mit elf Zählern auszeichnen. mehr

Basketball

Artland Dragons gelingt erster Sieg im Eurocup

Die Basketballer der Artland Dragons haben im Eurocup ihren ersten Sieg eingefahren. Die Niedersachsen gewannen am Mittwochabend beim italienischen Team Pallacanestro Cantu mit 78:77 (44:35) und sind nach der Auftaktniederlage in der vergangenen Wochen gegen Villeurbanne in der Gruppe B wieder im Geschäft. Drei Viertel sah es vor 2433 Zuschauern in Cantu nach einem sicheren Sieg des Bundesligisten aus. Teilweise führte die Mannschaft von Trainer Tyron McCoy mit 18 Zählern. Doch im letzten Abschnitt kamen die Italiener immer näher heran und mussten sich am Ende mit nur einem Punkt geschlagen geben. Mann des Abends auf Seiten der Dragons war Center Anthony King. Der US-Amerikaner war mit 22 Punkten nicht nur Topscorer der Partie, sondern überzeugte auch mit neun Rebounds. mehr

Eurocup

Artland startet mit Niederlage

Basketball-Bundesligist Artland Dragons ist mit einer Niederlage in den Eurocup gestartet. Das Team aus Quakenbrück verlor gegen den französischen Rekordmeister ASVEL Lyon-Villeurbanne trotz eines Endspurts mit 64:70 (29:31). Topscorer der Partie war Quakenbrücks David Holston mit 18 Punkten. Die in der Bundesliga noch ungeschlagenen "Drachen" starteten gut gegen die Franzosen, deren Miteigentümer NBA-Star und -Champion Tony Parker (San Antonio Spurs) ist. Kurz vor der Pause drehten die Gäste dann aber die Partie und gaben die Führung trotz einer Energieleistung der Niedersachsen im Schlussviertel nicht mehr aus der Hand. mehr