AS Monaco
Champions League

RB Leipzig bangt um Stammspieler

Vor dem letzten Gruppenspiel in der Champions League am Mittwochabend gegen Gruppensieger Besiktas Istanbul (20.45 Uhr/ZDF und Sky) hat RB Leipzig mit personellen Problemen zu kämpfen. Nachdem sich Verteidiger Dayot Upamecano am vergangenen Samstag bei der 0:4-Niederlage bei der TSG 1899 Hoffenheim eine leichte Muskelfaserverletzung im rechten hinteren Oberschenkel zugezogen hatte und zum wöchentlichen Trainingsstart fehlte, konnte Spielmacher Emil Forsberg wegen einer Bauchmuskelzerrung am Montag nur leichtes Lauftraining absolvieren. Dafür kehrte Marcel Sabitzer zurück. Der österreichische Nationalspieler trainierte erstmals wieder auf dem Platz. Allerdings drehte er mit dem Athletiktrainer nur Laufrunden. Der 23-Jährige hatte sich beim ersten Auswärtssieg in der Königsklasse beim AS Monaco (4:1) die Schulter ausgekugelt. mehr

Schulterverletzung

RB Leipzig wohl bis Jahresende ohne Sabitzer

Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss nach Informationen mehrerer Medien nun doch länger als erwartet auf Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer verzichten. Der österreichische Nationalspieler falle nach seiner im Champions-League-Spiel (4:1) beim AS Monaco erlittenen Schulterverletzung bis zum Jahresende aus. Untersuchungen in Leipzig ergaben, dass der Bandapparat und die Kapsel der linken Schulter beschädigt wurden. Eine Bestätigung von RB gab es am Donnerstag zunächst nicht. Der 23-Jährige hatte sich am Dienstagabend in der 33. Minute die Schulter ausgekugelt. Sabitzer, der im Kader von RB zuletzt die meisten Einsätze in Serie und 18 der 19 Saisonspiele bestritten hatte, war bei einem Schuss ausgerutscht und unglücklich auf die linke Schulter gefallen. mehr