AS Rom
Serie A

Allegri wird Vertrag bei Juve verlängern

Massimiliano Allegri wird seinen 2017 auslaufenden Vertrag beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin verlängern. "Diese Woche werde ich den Vertrag unterzeichnen", wird Allegri in der Gazzetta dello Sport zitiert. Der neue Kontrakt soll bis Juni 2018 laufen und eine Option bis 2019 beinhalten. Sollte der SSC Neapel am Montagnachmittag nicht beim AS Rom gewinnen, hätte Juve mit Weltmeister Sami Khedira seinen Titel in der Serie A trotz des schlechtesten Saisonstarts seit 46 Jahren erfolgreich verteidigt. "Wir haben eine unvergessliche Saison erlebt. Wir haben als Gruppe begonnen, jetzt sind wir eine Mannschaft. Der Anfang war schwierig, doch wir haben einen außerordentlichen Weg unternommen. Es war fast undenkbar, 24 von 25 Spielen zu gewinnen", sagte Allegri angesichts der jüngsten Erfolgsserie. Der 48-Jährige hatte im Sommer 2014 die Nachfolge von Antonio Conte angetreten und hatte Juve in seiner ersten Saison zum Gewinn des Doubles und ins Finale der Champions League (1:3 gegen Barcelona) geführt. In dieser Saison waren die Turiner in der Königsklasse denkbar knapp im Achtelfinale am deutschen Rekordmeister Bayern München (2:2, 2:4 n.V.) gescheitert. mehr

Serie A

Sperre gegen Neapels Higuain um ein Spiel reduziert

Der argentinische Nationalstürmer Gonzalo Higuain steht seinem Verein SSC Neapel in der wichtigen Partie gegen AS Rom wieder zur Verfügung. Die Sperre für den Torjäger wegen Beleidigung und respektloser Gesten gegen den Schiedsrichter wurde von vier auf drei Spiele reduziert, wie das Berufungsgericht des italienischen Verbandes am Freitag entschied. Higuain kann damit im Spitzenspiel der Serie A zwischen dem Zweiten Neapel und dem Dritten Rom am 25. April wieder auflaufen. Die beiden vorherigen Spiele gegen den FC Bologna und Inter Mailand verpasst der 28-Jährige noch. Higuain war Anfang April bei der 1:3-Niederlage seines Clubs gegen Udinese Calcio mit einer Gelb-Roten Karte vom Platz gestellt worden. Das Sportgericht der Serie A hatte ihn daraufhin für vier Spiele gesperrt, dagegen hatte Neapel Einspruch eingelegt. Ein Spiel Sperre hat der Angreifer, der mit 30 Toren in 31 Spielen mit Abstand bester Torschütze der Serie A ist, bereits am vergangenen Wochenende abgesessen. Neapel liegt sechs Spieltage vor Schluss sechs Punkte hinter Tabelenführer Juventus Turin auf Rang zwei der Serie A. mehr

Serie A

15 Lazio-Problemfans nach Derby-Pleite festgenommen

Nach der 1:4-Pleite im Derby von Lazio Rom gegen den AS Rom haben Fans des Klubs von Weltmeister Miroslav Kloses ihrer Wut über die Niederlage freien Lauf gelassen. 400 aufgebrachte Tifosi versammelten sich vor dem Trainingslager in Formello bei Rom und beschimpften Klubchef Claudio Lotito. Die Rowdys bewarfen die rund 100 Sicherheitskräfte, die das Trainingslager umringten, mit Gegenständen, dabei wurde ein Polizist verletzt, das berichteten italienische Medien am Montag. 15 Problemfans wurden festgenommen. Die Polizei ging mit Wasserwerfen vor, um die Fangruppen aufzulösen. mehr