AS Rom
Zuschauerschwund

AS Rom erwägt Abschied aus Olympiastadion

Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom erwägt angesichts des Zuschauerschwunds einen Abschied aus dem Olympiastadion. 25.000 Besucher pro Spiel seien zu wenig für die kostspielige Arena, für die der Klub des deutschen Nationalspielers Antonio Rüdiger jährlich 3,5 Millionen Euro Miete an Italiens Olympisches Komitee (CONI) zahlt. "Das Olympiastadion ist groß, sehr groß, und es ist schwer zu füllen. Die Tifosi verlieren sich hier, das ist ein Nachteil für die Mannschaft", sagte Roma-Sportdirektor Mauro Baldissoni: "Wenn dieser Trend anhält, müssen wir an kleinere Stadien denken, damit die Mannschaft mehr Nähe zu den Fans spürt." Pläne für ein eigenes Stadion existieren seit langem, der Verein hat sie jedoch bisher nicht umgesetzt. mehr

Teilausschluss von Zuschauern

Uefa bestraft Viktoria Pilsen wegen rassistischer Fans

Wegen rassistischer Ausfälle seiner Fans ist der tschechische Fußball-Meister Viktoria Pilsen mit einem Teilausschluss von Zuschauern belegt worden. Zwei Sektoren, in denen sonst der Kern der Viktoria-Anhänger ist, werden im Europa-League-Spiel gegen AS Rom am 15. September gesperrt, teilte ein Vereinssprecher am Freitag in Pilsen (Plzen) mit. Das habe die Disziplinarkommission des europäischen Fußball-Verbandes Uefa entschieden. Grund seien rassistische Vorfälle beim Spiel gegen Ludogorez Rasgrad aus Bulgarien am 23. August. "Für uns ist das ein enormer finanzieller Verlust", sagte Clubsprecher Vaclav Hanzlik zu der Strafe, "aber vor allem ist es ein Ansehensverlust." mehr

Fußball in Italien

AS Rom lässt Punkte liegen

Ohne den verletzten deutschen Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger hat der AS Rom am zweiten Spieltag die Tabellenführung in der italienischen Serie A verspielt. Das Team von Luciano Spalletti gab bei Aufsteiger Cagliari Calcio eine 2:0-Führung noch aus der Hand und kam nur zu einem 2:2 (1:0). Der GFC Genua drehte sein Spiel beim FC Crotone noch zu einem 3:1 (0:1) und schob sich nach dem Ausrutscher der Roma an die Tabellenspitze. Inter Mailand patzte beim 1:1 gegen US Palermo erneut und ist nur 17. der Tabelle. Für die Roma verwandelte Diego Perotti (6.) bereits seinen dritten Elfmeter im zweiten Liga-Spiel erfolgreich. Kevin Strootman (46.) erhöhte nach der Pause, doch Marco Borriello (56.) und Marco Sau (88.) gelang der Ausgleich für die Sarden. Bereits beim 4:0-Auftaktsieg gegen Udinese Calcio hatte der Argentinier Perotti zweimal per Elfmeter für den Europa-League-Teilnehmer getroffen. Am Dienstag hatte Rom im Play-off-Rückspiel gegen den FC Porto den Sprung in die Gruppenphase der Champions League verpasst. mehr

Nationalverteidiger

Rüdiger nach Kreuzbandriss wieder im Lauftraining

Nationalspieler Antonio Rüdiger hat nach seinem Kreuzbandriss das Lauftraining wieder aufgenommen. Der Verteidiger des italienischen Erstligisten AS Rom habe eine Übungseinheit absolviert, bestätigte Rüdigers Management der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag. Möglicherweise könne der 23-Jährige bereits im Oktober sein Comeback feiern. Rüdiger hatte sich die Verletzung im rechten Knie Anfang Juni im EM-Trainingslager der DFB-Elf in Évian-les Bains zugezogen und die Endrunde in Frankreich verpasst. mehr