Athen - Hauptstadt von Griechenland
Athen - Hauptstadt von Griechenland FOTO: Shutterstock/ Nick Pavlakis
Athen
Athen

Tsipras liegt in Umfragen nur noch hauchdünn vorn

- Nach dem Rücktritt des griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras sinkt seine linke Partei Syriza in der Wählergunst immer weiter. Zwei am Wochenende veröffentlichte Umfragen ergaben, dass der Abstand zur konservativen Oppositionspartei Nea Dimokratia nur noch hauchdünn ist. Er lag bei einer Erhebung für die Wochenzeitung "Agora" bei 1,8 Prozent. Bei einer Umfrage für das Blatt "Proto Thema" waren es 1,5 Prozent. Die Meinungsforscher des Institutes Kapa ermittelten indes einen Wert von gut drei Prozent. Noch im Mai lag der Vorsprung bei 15,2 Prozent. mehr

Wermelskirchen

Erpressung - Zeuge kommt aus Athen

Als die Wermelskirchener Polizei im September vergangen Jahres wegen einer handfesten Schlägerei zu einer Tankstelle gerufen wurde, fand sie sieben Personen vor: Sechs mutmaßliche Täter und ein übel zugerichtetes Opfer - einen Mann aus Quettingen. Im schon seit Anfang Mai laufenden Prozess vor der 17. Großen Strafkammer Köln, in dem den Angeklagten erpresserischer Menschenraub vorgeworfen wird, erschien jetzt der siebte Beteiligte - und zwar als Zeuge. mehr

Lesbos

Flüchtlingsboot gekentert - Mindestens zwei Tote

Vor der griechischen Insel Lesbos ist am Montag ein Flüchtlingsboot verunglückt. Die Küstenwache barg nach eigenen Angaben zwei Tote und zog sechs Menschen lebend aus dem Wasser. Weitere Menschen würden noch vermisst, hieß es. Am frühen Morgen hatten Fischer vor Lesbos einen schwimmenden Flüchtling an Bord genommen und die Behörden alarmiert. Ein zweiter Flüchtling schwamm aus eigener Kraft bis Lesbos. Beide berichteten, sie hätten mit etwa 15 Personen in einem Schlauchboot nach Griechenland übersetzen wollen. Das Boot sei umgekippt. Die Küstenwache teilte mit, sie habe allein von Freitagmorgen bis Montagmorgen bei Rettungsaktionen vor den Inseln Lesbos, Chios, Samos und Kos 877 Menschen aufgegriffen. mehr

Thema

Athen

1896 fanden in Athen die ersten Olympischen Spiele der Neuzeit statt, nachdem die Olympischen Spiele der Antike vom römischen Kaiser Theodosius I. verboten worden waren. 241 internationale Athleten nahmen teil, unter ihnen nur Männer. Frauen war die Teilnahme verboten. 2004 war Athen erneut Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele.