Thema
Atsuto Uchida
Japanischer Verteidiger

FC Schalke 04 verlängert mit Uchida bis 2018

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat den Vertrag mit dem japanischen Nationalspieler Atsuto Uchida vorzeitig bis 2018 verlängert. Das gaben die Königsblauen am Donnerstag bekannt. "Wir haben unser Ziel erreicht, mit Atsuto einen weiteren Spieler dauerhaft an den Klub zu binden, der ungeheuer zuverlässig ist und seit längerer Zeit auf konstant gutem Niveau spielt", sagte Sportvorstand Horst Heldt. Der bisherige Vertrag des rechten Außenverteidigers wäre zum Saisonende ausgelaufen. Uchida war 2010 von den Kashima Antlers für geschätzte 1,3 Millionen Euro zu den Königsblauen gewechselt. Seitdem absolvierte der zweimalige WM-Teilnehmer 132 Pflichtspiele auf Schalke und erzielte dabei zwei Tore. mehr

WM 2014

Kagawa trifft bei Japans Testspielsieg über Costa Rica

Japans Fußball-Nationalmannschaft hat dank einer starken Schlussphase auch ihren zweiten WM-Test gewonnen. Yasuhito Endo (60.), der ehemalige Dortmunder Shinji Kagawa (80.) und Yoichiro Kakitani (90.) drehten beim 3:1 (0:1) gegen WM-Teilnehmer Costa Rica in Tampa/Florida nach dem Rückstand durch Bryan Ruiz (31.) das Spiel. Eine Woche nach seinem Tor beim 1:0 gegen Zypern stand Atsuto Uchida von Bundesligist Schalke 04 ebenso wie Yuya Osako (1860 München) in der Startelf, der Mainzer Shinji Okazaki und Hiroki Sakai (Hannover 96) wurden eingewechselt. Bei Costa Rica stand Junior Diaz (Mainz 05) 90 Minuten auf dem Platz. Japan trifft bei der WM in Gruppe C auf Kolumbien, Griechenland und die Elfenbeinküste. Costa Rica bekommt es in Gruppe D mit Italien, Uruguay und England zu tun. mehr

WM-Testspiel

Uchida trifft bei Japans Sieg gegen Zypern

Dank Atsuto Uchida von Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat Japan sein erstes Vorbereitungsspiel auf die WM in Brasilien gewonnen. Der 26-Jährige erzielte beim 1:0 (1:0) gegen Zypern in Saitama in der 43. Minute das einzige Tor des Abends. Die Vorarbeit kam vom Mainzer Shinji Okazaki. Uchida und Okazaki standen in der Startelf, Makoto Hasebe, Hiroshi Kiyotake (beide 1. FC Nürnberg) und Hiroki Sakai (Hannover 96) wurden eingewechselt. Nicht zum Einsatz kamen Gotoku Sakai (VfB Stuttgart) und Yuya Osako (1860 München). Japan trifft bei der WM in Gruppe C auf Kolumbien, Griechenland und die Elfenbeinküste. mehr

WM 2014

Japan reist mit sieben Deutschland-Legionären nach Brasilien

Mit sieben in Deutschland tätigen Profis fährt Japans Nationalmannschaft zur Fußball-Weltmeisterschaft nach Brasilien. Nationaltrainer Alberto Zaccheroni berief am Montag in Tokio die Bundesliga-Profis Atsuto Uchida (FC Schalke 04), Hiroki Sakai (Hannover 96), Gotoku Sakai (VfB Stuttgart), Makoto Hasebe, Hiroshi Kiyotake (beide 1. FC Nürnberg) und Shinji Okazaki (FSV Mainz 05) in seinen 23-köpfigen WM-Kader. Dazu kommt Yuya Osako vom Zweitligisten TSV 1860 München. Zum Brasilien-Aufgebot gehört auch der frühere Dortmunder Shinji Kagawa, der seit 2012 für Manchester United spielt. Japan, das sich zum fünften Mal nacheinander für eine WM-Endrunde qualifizierte, trifft beim Turnier in Brasilien in der Vorrundengruppe C auf die Elfenbeinküste, Griechenland und Kolumbien. mehr

Bundesliga

Schalkes Lazarett lichtet sich

Kurz vor dem Saisonende in der Bundesliga entspannt sich beim FC Schalke 04 die personelle Lage ein wenig. In Kapitän Benedikt Höwedes, Jan Kirchhoff und Marco Höger könnten gleich drei Langzeitverletzte in den Kader der Königsblauen fürs Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) beim SC Freiburg rutschen. "Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen", sagte Trainer Jens Keller. Während Schalkes Star Kevin-Prince Boateng, der von Keller am Mittwoch eine Trainingspause erhielt, wieder im Training dabei war, müssen die Gelsenkirchener nach wie vor sieben Spieler ersetzen: Sead Kolasinac (Gelbsperre), Jefferson Farfan (Hautprobleme), Atsuto Uchida (Muskelfaserriss), Kyriakos Papadopoulos (Kapselverletzung in der Schulter), Christian Fuchs (Meniskus-OP), Christian Clemens (Schambeinentzündung) und Dennis Aogo (Kreuzbandriss) fehlen weiterhin. Derweil muss sich Rechtsverteidiger Tim Hoogland einen neuen Verein suchen. Der auslaufende Vertrag des 28-Jährigen wird nicht verlängert. Das teilte Schalkes Manager Horst Heldt mit. Hoogland kam auf bisher 17 Saisoneinsätze. Für Schalke 04, den FSV Mainz 05 und den VfB Stuttgart absolvierte er insgesamt 57 Bundesligaspiele (sechs Tore). mehr

Schalke 04

Japaner Uchida wieder im Aufbautraining auf Schalke

Fußball-Profi Atsuto Uchida ist wieder zurück aus Japan und absolviert nach seiner Muskelverletzung den Rest seines Aufbautrainings beim FC Schalke 04. Die Übungseinheiten mit der Bundesliga-Mannschaft sind für den Rechtsverteidiger aber noch tabu, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. Der 26 Jahre alte Uchida hatte sich Anfang Februar im Heimspiel gegen Hannover 96 einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. "Die Verletzung war sehr bitter. Für einen Spieler ist es nie schön, wenn er seine Mannschaft auf dem Platz nicht unterstützen kann", sagte Uchida. Der japanische Nationalspieler war nach der Verletzung in seine Heimat gereist, um sich dort medizinischen Untersuchungen zu unterziehen. Dort hatte Uchida auch seine Reha begonnen, die er jetzt mit einem Aufbauprogramm in Gelsenkirchen fortsetzt. Wann er ins Teamtraining zurückkehren kann, ist noch unklar. mehr