Atsuto Uchida
Schalke 04

Fragezeichen hinter Uchida und Kirchhoff

Bundesligist Schalke 04 bangt vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) gegen Werder Bremen um die Einsätze der angeschlagenen Atsuto Uchida und Jan Kirchhoff. Das teilte Trainer Roberto Di Matteo am Freitag mit. Für den japanischen Rechtsverteidiger und den defensiven Mittelfeldspieler stehen Kaan Ayhan und Roman Neustädter als Alternativen parat. Definitiv noch nicht zur Verfügung steht hingegen Fabian Giefer. Der Torhüter laboriert nach wie vor an einer Adduktorenzerrung. Folglich wird erneut der erst 19 Jahre alte Timon Wellenreuther im Schalker Tor stehen. Der in der Bundesliga noch eine Partie gesperrte Klaas-Jan Huntelaar muss derweil auch um seinen Einsatz im Revierderby am 28. Februar (15.30 Uhr) bei Borussia Dortmund fürchten. Der Niederländer hatte sich bei der Schalker 0:2-Niederlage am Mittwoch im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Titelverteidiger Real Madrid eine Prellung auf dem rechten Fußspann zugezogen. mehr

Uchida und Boateng fit

Schalke: Giefer droht längere Pause

Beim Bundesligisten FC Schalke hat sich die angespannte Personallage etwas entspannt. Drei Tage vor der Partie am Samstag bei Eintracht Frankfurt (18.30 Uhr/Sky) kehrten die zuvor angeschlagenen Atsuto Uchida (Erkältung) und Kevin-Prince Boateng (Prellung) in das Mannschaftstraining zurück. Dagegen fällt Fabian Giefer wohl länger aus als zunächst angenommen. Nach Informationen von "Sky News HD" steht der Torhüter voraussichtlich den gesamten Februar nicht zur Verfügung. Giefer war nach der Verletzung von Stammkeeper Ralf Fährmann (Kreuzbandanriss) zum Rückrundenstart in die Mannschaft gerückt, hatte sich aber beim 1:1 vor gut einer Woche in München eine Adduktorenzerrung zugezogen. Für die kommenden Bundesliga-Partien und das erste Champions-League-Achtelfinalspiel am nächsten Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky) gegen Titelverteidiger Real Madrid bleibt deshalb der erst 19 Jahre alte Timon Wellenreuther erste Wahl. mehr

Bundesliga

Uchida zurück im Schalker Mannschaftstraining

Atsuto Uchida hat sich am Sonntag im Mannschaftstraining von Bundesligist Schalke 04 zurückgemeldet. Der Japaner hat in den vergangenen zwölf Tagen, als sich die Königsblauen im Trainingslager in Katar auf die Bundesliga-Rückrunde vorbereiteten, ein individuelles Fitnesstraining in Donaustauf absolviert. Knapp zwei Wochen vor dem Start der zweiten Saisonhälfte mit einem Heimspiel gegen Hannover 96 stehen Schalkes Chefcoach Roberto Di Matteo aber nach wie vor neun Profis nicht zur Verfügung: Die angeschlagenen Ralf Fährmann (Kreuzbandzerrung), Dennis Aogo (Muskelfaserriss), Leon Goretzka, Joel Matip (beide Einzeltraining), Julian Draxler, Jefferson Farfan, Sead Kolasinac und Chinedu Obasi (alle Reha beziehungsweise Aufbauprogramm) sowie Eric Maxim Choupo-Moting (Afrika-Cup). mehr

Asien-Cup

13 Bundesliga-Profis in drei Teams im Einsatz

13 Bundesliga-Profis in drei Nationalteams werden in diesem Monat beim Asien-Cup im Einsatz sein. Das geht aus den endgültigen Kaderlisten hervor, die der asiatische Fußballverband am Mittwoch auf seiner Internetseite veröffentlichte. Das größte Kontingent für das Turnier vom 9. bis 31. Januar in Australien stellt Titelverteidiger Japan mit sechs Bundesliga-Spielern. Trainer Javier Aguirre berief Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), Shinji Okazaki (FSV Mainz 05), Hiroshi Kiyotake (Hannover 96), Makoto Hasebe, Takashi Inui (beide Eintracht Frankfurt) und Gotoku Sakai (VfB Stuttgart) in seine 23-köpfige Auswahl. Der Schalker Atsuto Uchida ist nicht dabei, weil er nach Vereinsangaben in diesem Jahr wegen einer Sehnenverletzung lange pausieren musste und sich nach der WM in Brasilien kaum erholen konnte. Die Japaner treffen bei dem Kontinental-Cup in der Gruppe D auf Palästina, Jordanien und Irak. mehr