Thema
Audi
Wolfsburg

VW fährt auf einen Rekordgewinn zu

Europas größter Autobauer Volkswagen hat mit einem Gewinnschub im dritten Quartal dieses Jahres merklich Schwung geholt. Neben den traditionellen Renditebringern Audi und Porsche sorgten die tschechische Tochter Skoda sowie die brummenden Geschäfte in China für kräftigen Schub. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) stieg um gut 16 Prozent auf 3,23 Milliarden Euro. Der Konzernumsatz legte zwischen Juli und Ende September um vier Prozent auf 48,9 Milliarden Euro zu. Unter dem Strich konnte VW den Quartalsüberschuss aus seinem Multimarkenreich sogar um fast 60 Prozent auf 2,93 Milliarden Euro steigern. Nach neun Monaten stehen nach Steuern bereits 8,5 Milliarden Euro Gewinn in den Büchern des Konzerns. Das bedeutet eine Verbesserung von 27 Prozent gegenüber dem Vorjahr. mehr

Formel 1

Wechsel von Domenicali zu Audi wohl perfekt

Der Wechsel des ehemaligen Ferrari-Teamchefs Stefano Domenicali zum deutschen Autohersteller Audi ist offenbar perfekt. Der 49-Jährige soll bereits ab nächster Woche sein neues Büro in Ingolstadt beziehen, berichtet die Sporttageszeitung "Corriere dello Sport". Bereits Anfang vergangener Woche habe Domenicali einen Vertrag unterzeichnet, hieß es weiter. Die offizielle Bestätigung soll in den nächsten Tagen erfolgen. Domenicali, der in der Formel 1 zwischen 2008 und April 2014 Teamchef bei Ferrari war, soll bei Audi für die Entwicklung neuer Geschäftsfelder in den Bereichen Dienstleistung und Mobilität verantwortlich sein. Bei der Scuderia war Domenicali im April durch Marco Mattiacci ersetzt worden. mehr