Thema
Augsburg
Kanu

Slalom-Kanuten Anton/Benzien auf Weltcup-Rang zwei in Augsburg

Franz Anton und Jan Benzien haben beim Weltcupfinale in Augsburg den dritten Podestplatz für die deutschen Slalom-Kanuten gesichert. Die beiden mussten sich am Sonntag auf der Olympiastrecke von 1972 im olympischen Canadier-Zweier nur den Franzosen Gauthier Klauss und Matthieu Peche geschlagen geben und wurden Zweite. In der Weltcup-Gesamtwertung belegen Anton/Benzien damit nach dem letzten von fünf Rennen ebenfalls den zweiten Rang. Zuvor hatten Ricarda Funk und Sebastian Schubert in Schwaben immerhin zwei Tagessiege für den Deutschen Kanu-Verband eingefahren. mehr

Kajak-Einer

Slalom-Kanutin Funk holt Weltcupsieg in Augsburg

Slalom-Kanutin Ricarda Funk ist bei ihrem ersten Weltcup-Start im eigenen Land prompt zum Sieg gepaddelt. Die 22 Jahre alte Europameisterin gewann am Sonntag in Augsburg im Kajak-Einer nach einer glänzenden Vorstellung auf der Olympia-Strecke von 1972 vor den Tschechinnen Stepanka Hilgertova und Karolina Galuskova. Im Gesamtweltcup schob sich Funk dadurch noch auf Platz drei. Im Mai hatte sie sich in Wien bereits überraschend den EM-Titel gesichert, in fünf Wochen gilt sie nun als Medaillenkandidatin bei den Weltmeisterschaften in den USA. Am Vortag hatte Sebastian Schubert im K1 der Männer den ersten deutschen Sieg in Schwaben gefeiert. mehr

Kanu-Slalom

Schubert gewinnt wieder Gesamtweltcup

Der Slalom-Kanute Sebastian Schubert aus Hamm hat wie im Vorjahr den Gesamtweltcup im Kajak-Einer gewonnen. Beim Finale in Augsburg auf dem Olympia-Eiskanal von 1972 feierte der 26-Jährige einen überlegenen Triumph und schob sich mit der doppelten Punkteprämie in der Gesamtwertung vom dritten auf den ersten Platz vor. Der Weltcup-Abschluss war der letzte Test für die Weltmeisterschaften im September in den USA. Mit 272 Zählern lag Schubert in der Endabrechnung vor dem in Augsburg fünftplatzierten Tschechen Vit Prindis. Der Olympiadritte und Lokalmatador Hannes Aigner hatte unerwartet das Finale der besten zehn Fahrer verpasst und musste sich mit Platz 13 begnügen. Im Gesamtweltcup büßte Aigner damit seine Führung ein und fiel auf Platz drei zurück. mehr

Slalom-Weltcup

Aigner verspielt Chancen um Gesamtsieg

Slalom-Kanute Hannes Aigner hat seine Chancen auf den Gesamtweltcup-Sieg schon vorzeitig so gut wie verspielt. Der Olympia-Dritte schied am Samstag im Kajak-Einer bei der abschließenden Weltcup-Station in Augsburg bereits im Halbfinale aus. Nach vier von fünf Rennen hatte Aigner das Gesamtklassement noch angeführt. Nun deutet sich im Streit um den Gesamtweltcup ein Duell zwischen dem bisherigen Dritten Sebastian Schubert und dem Tschechen Vit Prindis an. Der Finallauf stand am Samstagnachmittag an. mehr

Kreuzbandriss

Moravek fehlt Augsburg lange

Bundesligist FC Augsburg muss lange auf seinen tschechischen Mittelfeldspieler Jan Moravek verzichten. Der 24-Jährige erlitt am Samstag im letzten Test der Vorbereitung gegen den englischen Erstligisten Crystal Palace (0:0) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. Das teilte der Klub am Montag mit. Moravek wurde bereits erfolgreich operiert. "Es ist bitter für ihn, die Mannschaft und den FCA", sagte Augsburgs Geschäftsführer Stefan Reuter. mehr

Augsburg/Düsseldorf

Düsseldorfer Investor übernimmt Weltbild-Verlag

Die Mehrheitsübernahme des insolventen Weltbild-Konzerns durch den Düsseldorfer Investor Droege ist unter Dach und Fach. Der notarielle Kaufvertrag sei abgeschlossen worden, wie Weltbild-Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz mitteilte. Der Vertrag wurde demnach am Samstag unterzeichnet, gestern wurden in Augsburg die Weltbild-Mitarbeiter informiert. Der Übernahme müssen nun noch das Kartellamt sowie der Weltbild-Gläubigerausschuss zustimmen. Die Sanierung der Verlagsgruppe mit den etwa 2100 Beschäftigten am Unternehmenssitz in Augsburg und in den bundesweit verteilten Buchhandlungen erfolgt als Joint Venture. Die Droege International Group AG übernimmt die Führung bei Weltbild, Geiwitz bleibt als Vertreter der Gläubiger zunächst Minderheitsgesellschafter. mehr