Augsburg
Bundesliga

Halil Altintop verlässt FC Augsburg nach vier Jahren

Mittelfeldspieler Halil Altintop wird seinen am 30. Juni auslaufenden Vertrag beim FC Augsburg nicht verlängern. "Ich möchte eine neue Herausforderung annehmen, um auch jungen Nachwuchsspielern beim FCA den Weg frei zu machen", erklärte der 34-Jährige am Montag zu seiner Entscheidung auf der Homepage des Vereins. Die Vereinsführung bedauerte diesen Schritt. "Er war in den letzten Jahren ein wichtiger Führungsspieler für unser Team", sagte Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport des FCA. Altintop war im Sommer 2013 vom türkischen Verein Trabzonspor nach Augsburg gewechselt und hatte in 115 Bundesligaspielen, fünf Europa-League-Begegnungen und acht Partien im DFB-Pokal insgesamt 22 Treffer erzielt, darunter das erste Europapokaltor des FCA überhaupt beim 1:0-Führungstreffer in Bilbao. mehr

Bundesliga

"Oldie" Feulner wechselt zum FCA-"Nachwuchs"

Markus Feulner wird weiter beim FC Augsburg spielen - allerdings für die 2. Mannschaft des Bundesligisten. Der 35 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Zweijahresvertrag für die U23 der Schwaben, die in der Regionalliga Bayern antritt. Außerdem wird Feulner als Co-Trainer bei der U16 fungieren. Die U23 des FCA wird vom ehemaligen Nationalspieler Christian Wörns trainiert. "Es ist toll, dass wir Markus Feulner für diese Doppelfunktion gewinnen konnten", sagte Manager Stefan Reuter. Feulner sei nicht nur "eine Identifikationsfigur für die jungen Spieler in der U23", er helfe auch, "den eingeschlagenen Weg des FCA, Nachwuchsspieler an die Lizenzmannschaft heranzuführen, weiter voranzubringen". mehr

Kanu-Slalom

Behling/Becker feiern Weltcupsieg

Die Slalom-Kanuten Robert Behling und Thomas Becker (Schkopau) haben beim ersten Heimweltcup der Saison in Augsburg ein glänzendes Ergebnis für den Deutschen Kanu-Verband (DKV) erzielt. Die Europameister von 2015 fuhren am Samstag nach einem fehlerfreien Durchgang im Canadier-Zweier auf Platz eins und verwiesen die Tschechen Jonas Kaspar/Marek Sindler sowie Gauthier Klauss/Matthieu Peche aus Frankreich auf die Plätze. Die Olympiavierten von Rio, Franz Anton und Jan Benzien (Leipzig), paddelten nach zwei Strafpunkten mit Platz vier knapp am Podest vorbei. David Schröder/Nico Bettge (Leipzig) wurden Achte. mehr

Kanu-Slalom

Tasiadis siegt beim Weltcup-Auftakt in Prag

Slalom-Kanute Sideris Tasiadis (Augsburg) hat beim Weltcup-Auftakt in Prag für eine Glanzleistung gesorgt. Der London-Olympiazweite paddelte am Sonntag im Canadier-Einer zum ersten Weltcupsieg seiner Karriere. Der 27-Jährige setzte sich als letzter Finalstarter vor Matej Benus (Slowakei) und Raffaello Ivaldi (Italien) durch. Franz Anton (Leipzig) belegte den sechsten Rang. Zuvor hatte Ricarda Funk (Bad Kreuznach) als einzige deutsche Finalistin im Kajak-Einer Bronze hinter Maialen Chourrant (Spanien) und der Britin Kimberley Woods geholt. Der Deutsche Kanu-Verband (DKV) durfte sich somit in Tschechiens Hauptstadt über drei Podiumsplätze freuen. Denn am Vortag war Sebastian Schubert (Hamm) ebenfalls im Kajak-Einer aufs Podium gepaddelt. Der Team-Weltmeister von 2011 musste sich nach einem fehlerfreien Durchgang nur den Lokalmatadoren Vit Prindis und Jiri Prskavec geschlagen geben. mehr