Augsburg
FC Augsburg

Finnbogason hofft auf Comeback "irgendwann im Februar"

Alfred Finnbogason vom FC Augsburg hofft dank einer Therapie in Katar auf Heilung einer hartnäckigen Schambein-Entzündung und ein Comeback im Lauf des Februars. Der Fußball-Nationalstürmer aus Island fehlt dem Bundesligisten seit Mitte Oktober. Während der Verein in Marbella im Trainingslager weilt, lässt sich Finnbogason derzeit in Doha von einem Spezialisten für Adduktorenverletzungen behandeln. "Es wird einfach nicht besser", sagte der 27-Jährige der "Bild" (Montag). Das solle sich nun aber ändern, hofft er. Knapp drei Wochen lang will der Angreifer im Emirat bleiben. "Sollte ich danach endlich weniger Schmerzen haben, könnte ich mich irgendwann im Februar in Augsburg wieder nah ans Team heranarbeiten", sagte er. Ohne den Torjäger und die ebenfalls verletzten Caiuby und Raul Bobadilla haben die Augsburger in den letzten sechs Liga-Spielen 2016 nur drei Tore erzielt und stellen nach 16 Partien der Hinrunde mit 13 Treffern den zweitschlechtesten Angriff aller Bundesligisten. mehr