Augsburg
KSC-Verteidiger

Max steht vor Wechsel nach Augsburg

Der umworbene Linksverteidiger Philipp Max vom Zweitligisten Karlsruher SC steht unmittelbar vor einem Wechsel zum Bundesligisten FC Augsburg. "Wir sind da auf der Zielgeraden. Es sind lediglich ein paar technische Fragen offen, die wir am Wochenende klären könnten", sagte Sportdirektor Jens Todt der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Der Transfer des 21-jährigen Max, der noch einen Vertrag bis zum Juni 2017 hat, soll den Badenern fast 4 Millionen Euro einbringen. Der frühere Schalker könnte bei den Schwaben Außenverteidiger Abdul Rahman Baba ersetzen, der Medienberichten zufolge vor einem Wechsel zum FC Chelsea steht. KSC-Trainer Markus Kauczinski muss trotz Personalsorgen auf den Außenpositionen bereits bei der Heimpremiere gegen den FC St. Pauli am Sonntag (15.30 Uhr) auf Max verzichten. Der Sohn des ehemaligen Schalke-Profis Martin Max hat sich bereits am Freitag von seinen Mannschaftskollegen im Wildpark verabschiedet. Über einen Transfer des talentierten Defensivmannes war seit Wochen spekuliert worden. Beim KSC wird zudem auch Zweitliga-Torschützenkönig Rouwen Hennings umworben, der ebenfalls einen Vertrag bis Juni 2017 hat und bisher keine Freigabe erhielt. mehr

Lokalsport

Kanu: WSC bleibt bei DM im Slalom ohne Medaillen

Bei den in Augsburg ausgetragenen Deutschen Slalom-Meisterschaften blieb den Wildwasser-Kanuten des WSC Bayer Dormagen der Sprung aufs Treppchen verwehrt. Nah dran war im Mannschaftswettbewerb Kajak-Fahrerin Anna Faber. Gemeinsam mit Jasmin Schornberg (KR Hamm) und Katja Frauenrath (KC Zugvogel Köln) lag sie hinter der Konkurrenz aus Augsburg und Bad Kreuznach zunächst auf dem Bronzerang, musste dann jedoch auch das Team aus Sachsen-Anhalt passieren lassen und belegte schließlich nur den undankbaren vierten Rang. Im Kajak-Einer der Damen hatte Anna Faber mit Rang 14 das Finale der besten Zehn verpasst. mehr

Bundesliga

Augsburg verpflichtet Karlsruher Max

Bundesligist FC Augsburg hat nach SID-Informationen Philipp Max vom Zweitligisten Karlsruher SC verpflichtet. Der 21 Jahre alte Linksverteidiger wird beim FCA wohl Abdul Rahman Baba (ebenfalls 21) ersetzen, der vor dem Sprung zum englischen Meister FC Chelsea steht. Die Ablösesumme für Max beträgt vier Millionen Euro. Der Sohn des früheren Torjägers Martin Max hat in der vergangenen Saison 22 Zweitliga-Spiele für den KSC absolviert (ein Tor). mehr

FC Augsburg

Trochowski erfolgreich am Knie operiert

Der ehemalige Nationalspieler Piotr Trochowski ist am Freitag nach seiner Knieverletzung erfolgreich operiert worden. Das gab Trochowskis Verein, Bundesligist FC Augsburg, bekannt. Die Schwaben zeigten bei Twitter Fotos des 31-Jährigen im Krankenbett in der Augsburger Hessingpark Clinic. Trochowski könne "schon wieder lächeln", hieß es dazu. Der frühere Münchner und Hamburger hatte sich beim Testspiel des FCA am Mittwoch gegen Regionalligist TSV Rain (3:0) einen Riss des Außenmeniskus' im linken Knie zugezogen. Wie lange der bislang einzige Neuzugang des Europa-League-Starters ausfallen wird, ist noch offen, Trochowski droht aber eine wochenlange Pause. Zum Saisonstart der Augsburger gegen Hertha BSC (15. August) wird der Mittelfeldspieler definitiv fehlen. mehr

Augsburg

Slalom-Kanute Tasiadis holt Meistertitel auf Heimstrecke

Slalom-Kanute Sideris Tasiadis hat sich auf seiner Heimstrecke in Augsburg den deutschen Meistertitel gesichert. Der Olympia-Zweite setzte sich am Sonntag im Canadier-Einer deutlich vor seinen Kontrahenten Nico Bettge und Jan Benzien durch. Im Kajak-Einer verpasste Olympia-Bronzemedaillengewinner Hannes Aigner den Sieg knapp. Dem 26-Jährigen fehlten als Zweiter am Ende knapp zwei Sekunden auf Gesamtweltcupsieger Sebastian Schubert. Dritter wurde Tim Maxeiner, Peking-Olympiasieger Alexander Grimm blieb bei seinem Augsburger Heimspiel nur Rang vier. Im Frauenbereich setzten sich bei den Kajak-Einern die EM-Zweite Ricarda Funk und bei den nicht-olympischen Canadier-Einern Nachwuchs-Ass Birgit Ohmayer durch. Bei den Canadier-Zweiern der Männer blieb den Europameistern Robert Behling und Thomas Becker nur Rang zwei hinter dem Duo David Schröder/Nico Bettge. mehr

Zehn Spieler über 30

Augsburg-Manager Reuter verteidigt älteren Kader

Manager Stefan Reuter hat die Struktur seines Kaders beim FC Augsburg mit zehn Spielern im Alter von mindestens 30 Jahren verteidigt. Über die älteren Leistungsträger des schwäbischen Fußball-Bundesligisten wie Halil Altintop, Daniel Baier oder Tobias Werner sagte Sport-Geschäftsführer Reuter dem Fachblatt "Kicker" (Montag): "Das sind Top-Profis, die wissen, wie sie auf ihren Körper achten müssen. Sie haben einen guten Rhythmus, eine gute Verfassung, es ist sehr viel eingespielt. Das ist ein riesiger Vorteil." Der FCA steht durch die erstmalige Teilnahme am Europapokal in dieser Saison vor zusätzlichen Belastungen von mindestens sechs Partien. Auch das sei für Reuter keine Grund zur Sorge. "Die wissenschaftliche Arbeit hat sich dahin entwickelt, dass Spieler gut gepflegt werden, sehr bewusst trainieren und dadurch eher länger spielen können", sagte der Weltmeister von 1990. "Wenn ich unsere Spieler sehe, mache ich mir noch gar keine Gedanken wegen des Alters." mehr