Thema
Australien
Kritik in Down Under

Australien macht Prinz Philip zum Ritter

Großbritanniens Prinz Philip (93) darf zur langen Liste seiner Ehrentitel demnächst die Ritterwürde Australiens hinzufügen. Damit würden seine Verdienste während der Regierungszeit seiner Frau, Königin Elizabeth II., gewürdigt, sagte Premierminister Tony Abbot am Montag. Die Queen ist das australische Staatsoberhaupt. In der früheren britischen Kolonie stieß die Entscheidung auf viel Kritik in Sozialen Netzwerken, aber auch bei Politikern. Regierungsmitglieder sagten dem Sender ABC, Abbott habe die Entscheidung nicht mit dem Kabinett abgesprochen. Ein Minister kritisierte sie laut ABC als "dumm", weil sie die Regierung ins Lächerliche ziehe. Einige hatten an einen Scherz anlässlich des Nationalfeiertags geglaubt, sagte Oppositionsführer Bill Shorten in einem Radiointerview. mehr

Radsport

Selig wird Siebter auf vierter Etappe der Tour Down Under

Rüdiger Selig hat bei der vierten Etappe der Tour Down Under als bester deutscher Radprofi Platz sieben erreicht. Der Leipziger vom Team Katusha kam am Freitag nach 144,5 Kilometern von Glenelg nach Mount Barker zeitgleich mit Tagessieger Steele von Hoff aus Australien ins Ziel. Der Lokalmatador gewann vor Daryl Impey aus Südafrika, dem Niederländer Wouter Wippert und dem in Deutschland aufgewachsenen Heinrich Haussler. Nach einem Sturz im Feld 150 Meter vor dem Ziel machten sieben Fahrer den Erfolg unter sich aus. Topsprinter Marcel Kittel aus Erfurt hatte erneut frühzeitig keine Chance auf den Tagessieg mehr und erreichte das Ziel mit mehr als 13 Minuten Rückstand. In der Gesamtwertung führt weiter der Australier Rohan Dennis mit sieben Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Cadel Evans. mehr

Radsport

Tour Down Under: Geschke wird Zehnter

Auf der bergigen dritten Etappe der Tour Down Under hat Radprofi Simon Geschke (Berlin/Giant-Alpecin) seine starke Form unterstrichen. Sein Teamkollege, Sprint-Ass Marcel Kittel (Arnstadt), hatte dagegen erwartungsgemäß keine Chance auf einen Spitzenplatz. Über 143,2 km von Norwood nach Paracombe erreichte Geschke als Zehnter mit 13 Sekunden Rückstand auf Tagessieger Rohan Dennis (Australien/BMC) das Ziel, Kittel kam auf Position 120 (8:35 Minuten). mehr