Badminton - aktuelle News
Badminton - aktuelle News FOTO: Markus van Offern
Badminton
Sportförderung

Großbritannien kappt finanzielle Unterstützung für sieben Sportarten

Gleich sieben Sportarten müssen in Großbritannien in Zukunft höchstwahrscheinlich ohne finanzielle Unterstützung von UK Sport auskommen. Die für die Sportförderung zuständige Organisation wies entsprechende Einsprüche der olympischen Verbände für Badminton, Fechten, Gewichtheben, Tischtennis und Bogenschießen sowie der paralympischen Verbände für Rollstuhl-Rugby und Goalball am Montag ab. Die betroffenen Verbände können dagegen noch vor ein unabhängiges Sport-Schiedsgericht ziehen. Vor allem die Entscheidung gegen Badminton erhitzte im Mutterland der Sportart die Gemüter. Erstmals in der Geschichte von UK Sport wird dabei einem Verband die Unterstützung (ca. 6,6 Millionen Euro) entzogen, obwohl er seine Medaillenziele erreichte. Chris Langridge and Marcus Ellis hatten in Rio Bronze im Herrendoppel gewonnen. mehr

Badminton-EM

Dänemark holt Titel mit 3:0 über Russland

Dänemark hat zum 16. Mal die Mixed-Team-EM im Badminton gewonnen. Die Dänen setzten sich am Sonntag im Finale von Lublin (Polen) gegen Russland souverän mit 3:0 durch. Nach dem Mixed sowie dem Herren- und dem Dameneinzel stand Dänemark als Sieger fest. Die Dänen hatten im Halbfinale das deutsche Team mit 3:1 bezwungen. Dabei zeigte der deutsche Meister Fabian Roth eine starke Leistung. Der 21-Jährige besiegte den dänischen Weltranglistendritten Viktor Axelsen in drei Sätzen. Deutschland sicherte sich die Bronzemedaille. mehr

EM in Polen

Deutsches Badminton-Team verliert Halbfinale und holt Bronze

Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat das EM-Halbfinale mit 1:3 gegen Dänemark verloren. Damit beendete das deutsche Team die EM am Samstag im polnischen Lubin mit der Bronzemedaille. Zum vierten Mal in Serie konnte die deutsche Auswahl mindestens das Halbfinale erreichen. Im Spiel gegen Dänemark überraschte der 21 Jahre alte deutsche Meister Fabian Roth mit einem Sieg gegen den dänischen Olympia-Dritten Viktor Axelsen. Mehr aber war für das deutsche Team nicht drin. Die Dänen, die am Sonntag im Endspiel auf Russland treffen, gewannen das Mixed, das Damen-Einzel sowie das Herren-Doppel. mehr

Badminton-EM

Deutschland als Gruppensieger im Viertelfinale

Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft ist bei der Team-EM im polnischen Lubin als Gruppensieger ins Viertelfinale eingezogen. Die Mannschaft von Bundestrainer Detlef Poste besiegte die Niederlande 4:1 und hat damit beste Chancen auf die vierte Medaille bei einer Europameisterschaft in Folge. In der Runde der besten Acht trifft Deutschland am Freitag (19.00 Uhr) auf Gastgeber Polen. Fabienne Deprez (Gifhorn) gewann zum Auftakt ihr Einzel, zudem siegten das Herren- und Damendoppel sowie das Mixed. Die einzige Niederlage kassierte der deutsche Meister Fabian Roth (Refrath) in seinem Einzel. Bereits zuvor hatten Deutschland und die Niederlande die Schweiz jeweils mit 4:1 besiegt. Das Viertelfinale hatte Poste als Minimalziel ausgegeben, auch wenn die Auswahl des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV) in Lubin verjüngt antritt. Nach den Olympischen Spielen in Rio hatten vier Leistungsträger ihre Karrieren beendet. Nicht mehr dabei sind die ehemalige EM-Dritte Karin Schnaase sowie die Doppel- und Mixed-Spezialisten Birgit Overzier, Michael Fuchs und Johannes Schöttler. Bei den vergangenen drei Auflagen der Europameisterschaft hatte die gemischte deutsche Mannschaft jeweils eine Medaille gewonnen. 2011 und 2015 holte das DBV-Team Bronze, 2013 im russischen Ramenskoje überraschend Gold. Titelverteidiger und Top-Favorit in Lubin ist Rekord-Europameister Dänemark. mehr

Ohne Vier zur Medaille

Verjüngtes Badminton-Team hofft auf EM-Coup

Vier Olympia-Teilnehmer von Rio haben ihre Karrieren beendet, und doch hofft die deutsche Badminton-Nationalmannschaft bei der Team-EM im polnischen Lubin auf die vierte Medaille nacheinander. Rekordmeister Marc Zwiebler (Bischmisheim) führt die junge Auswahl in den Gruppenspielen gegen die Schweiz (Mittwoch, 14.30 Uhr) und die Niederlande (Donnerstag, 19.00 Uhr) an. Der frühere Einzel-Europameister ist allerdings nicht automatisch gesetzt, ebenfalls im Kader steht Fabian Roth (Refrath), der Zwiebler zuletzt bei der DM in Bielfeld entthront hatte. Nicht mehr dabei sind dagegen die ehemalige EM-Dritte Karin Schnaase sowie die Doppel- und Mixed-Spezialisten Birgit Overzier, Michael Fuchs und Johannes Schöttler, die nach den Olympischen Spielen aus der Nationalmannschaft zurückgetreten waren. "Wir hoffen, dass die Jüngeren relativ schnell in die Fußstapfen der erfahrenen Spieler treten", sagte Sportdirektor Martin Kranitz. mehr