Bamberg
79:84 gegen Galatasaray

Bamberg beendet Euroleague-Saison mit Niederlage

Der deutsche Basketball-Meister Brose Bamberg hat seine Euroleague-Saison mit einer Niederlage beendet. Die Oberfranken unterlagen im letzten Hauptrundenspiel am Donnerstagabend in eigener Halle Galatasaray Istanbul mit 79:84 (45:43). Beide Teams hatten das Playoff-Viertelfinale schon zuvor verpasst. Im Duell mit dem türkischen Spitzenklub um den deutschen Center Tibor Pleiß waren Nicolo Melli (17 Punkte), Nikos Zisis (11) und Darius Miller (11) die erfolgreichsten Werfer auf Bamberger Seite. Der am Ende stark aufspielende Sinan Güler (17) traf für die Gäste am besten. Nationalspieler Pleiß kam auf sechs Punkte. mehr

Basketball-Bundesliga

Nationalspieler Harris verlängert bei Meister Bamberg

Basketball-Nationalspieler Elias Harris und der deutsche Meister Brose Bamberg arbeiten langfristig weiter zusammen. Der Kapitän des achtmaligen deutschen Meisters verlängerte seinen Vertrag um drei weitere Spielzeiten bis Ende der Saison 2019/2020. Der Flügelspieler spielt seit 2013 für die Franken. Nach den Weiterverpflichtungen von Leon Radosevic, Patrick Heckmann und Nikos Zisis (alle bis 2018/2019) haben die Brose-Verantwortlichen den nächsten Akteur langfristig an den Verein binden können. Der 27-Jährige kuriert aktuell eine Knieverletzung aus. "Es ist momentan keine einfache Zeit. Umso mehr bedeutet mir die Vertragsverlängerung genau jetzt", sagte der 27-Jährige laut Mitteilung vom Mittwoch. "Ich freue mich auf weitere drei Jahre bei Brose." Mit Bamberg gewann Harris bislang zwei Meisterschaften und holte einen Pokalsieg. "Elias ist ein wichtiger Spieler für uns - auf und abseits des Parketts. Er ist vielseitig einsetzbar und gehört auf seiner Position seit Jahren zu den besten deutschen Akteuren", sagte Geschäftsführer Rolf Beyer. "Kontinuität ist für unsere Organisation wichtig. Daher freue ich mich, dass wir ihn gleich für drei weitere Jahre verpflichten konnten." mehr

Basketball

Meister Bamberg vorzeitig für Play-offs qualifiziert

Meister Brose Bamberg hat als zweites Team nach Spitzenreiter ratiopharm Ulm vorzeitig die Play-offs der Basketball-Bundesliga erreicht. Die Franken gewannen ihr Nachholspiel vom 23. Spieltag gegen die Basketball Löwen Braunschweig 95:75 (45:33) und sind zehn Spiele vor dem Ende der Hauptrunde mit 42:2 Punkten nicht mehr von den ersten acht Plätzen zu verdrängen. Die bislang ungeschlagenen Ulmer (44:0) hatten am Samstag das Ticket für die K.o.-Spiele gelöst. Bester Werfer der Gastgeber war Ex-NBA-Profi Jerel McNeal (19 Punkte), bei Braunschweig überzeugten Carlos Medlock (21) und Geoffrey Groselle (20). Bambergs Nationalspieler Daniel Theis, seit Wochen in bestechender Form, kam gegen seinen Ex-Klub nur auf knapp neun Minuten Spielzeit und einen Punkt. mehr

Basketball

Bamberg verlängert mit McNeal bis Saisonende

Basketball-Meister Brose Bamberg hat Ex-NBA-Profi Jerel McNeal bis zum Saisonende gebunden. Die Franken verlängerten den Vertrag des Ende 2016 verpflichteten Guards und ließen somit die Option auf eine Trennung nach zwei Monaten verstreichen. McNeal kam bisher in fünf Bundesliga- und sieben EuroLeague-Partien für Bamberg zum Einsatz. Zuvor hatte er unter anderem bei den Phoenix Suns in der US-amerikanischen Profiliga NBA unter Vertrag gestanden. mehr