Bangladesch
Arbeitsbedingungen in Katar

Niederländische Gewerkschaft droht Fifa mit Klage

Dem Fußball-Weltverband Fifa droht im Zusammenhang mit der WM-Endrunde 2022 in Katar neuer Ärger. Die niederländische Gewerkschaft FNV Bondgenoten hat damit gedroht, die Fifa wegen Verstößen gegen das Menschenrecht auf den WM-Baustellen zu verklagen. Stellvertretend für einen Gastarbeiter aus Bangladesch schickte die Gewerkschaft der Fifa am Montag die Androhung einer Klage zu. Der Weltverband habe drei Wochen Zeit zu reagieren, andernfalls werde beim Amtsgericht am FIFA-Sitz in Zürich die Klage eingereicht, teilte die FNV in Utrecht mit. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hatte der Fifa bereits Ende März vorgeworfen, beim Aufbau der Infrastruktur für die WM würden in dem Golfstaat tausende Arbeitsmigranten ausgebeutet und sogar von Zwangsarbeit gesprochen. mehr