Barcelona - aktuelle Infos zur größten Stadt von Katalonien
Barcelona - aktuelle Infos zur größten Stadt von Katalonien FOTO: brigitte bonder
Barcelona
Madrid/Brüssel

Kritik nach Inhaftierung von Separatisten in Katalonien

Die Inhaftierung von neun Ministern der abgesetzten Regionalregierung Kataloniens hat in Spanien und auch international Kritik ausgelöst. Gestern waren die Blicke der Spanier aber in erster Linie nach Brüssel gerichtet, wo der entmachtete Regionalpräsident Carles Puigdemont jede Minute ebenfalls mit seiner Festnahme rechnen musste. Ein spanisches Gericht hat gestern einen europäischen Haftbefehl gegen Puigdemont erlassen. Neben ihm seien auch vier Ex-Minister betroffen, die sich ebenfalls nach Brüssel abgesetzt hätten, hatte der Jurist Paul Bekaert am Donnerstagabend dem belgischen Sender VRT NWS unter Berufung auf Angaben Puigdemonts gesagt. Eine offizielle Bestätigung aus Madrid gab es dafür nicht. mehr

Madrid/Barcelona

Angeklagter Puigdemont hält sich in Brüssel auf

Der von der spanischen Zentralregierung entmachtete und wegen Rebellion angeklagte Ex-Regionalpräsident Kataloniens, Carles Puigdemont, hat sich nach Belgien abgesetzt. Das bestätigte der belgische Anwalt Paul Bekaert am Montagabend der Nachrichtenagentur Reuters und erklärte, er stehe als Rechtsbeistand für Puigdemont bereit, falls dies erforderlich sei. Ob der Katalane Asyl in Belgien betragen will, ließ der Anwalt offen. Puigdemonts Flucht zeuge von Verzweiflung, sagte der Chefkoordinator der Volkspartei (PP) des spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy, Fernando Martínez Maíllo. mehr