Baseball
Baseball

Kaufvertrag von Babe Ruth unter dem Hammer

Eines der berühmtesten Dokumente der Baseball-Geschichte kommt unter den Hammer. Das Online-Auktionshaus Lelands.com versteigert den Vertrag, der im Jahr 1919 den Verkauf des späteren Hall-of-Famers Babe Ruth von den Boston Red Sox an die New York Yankees besiegelte. Der 1948 verstorbene George Herman "Babe" Ruth hat in der Major League Baseball (MLB) sieben Titel geholt: dreimal mit Boston, viermal mit den Yankees. Beim bislang letzten Verkauf hatte der jetzt zur Auktion stehende Vertrag 996.000 Dollar (heute rund 890.000 Euro) eingebracht. Ebenfalls versteigert wird der Meisterring von Babe Ruth aus dem Jahr 1927. Das Stück soll sich im Besitz von Schauspieler Charlie Sheen befinden. mehr

Baseball

EM in Bonn und Solingen auf 2019 verschoben

Die ursprünglich für das kommende Jahr geplante Baseball-EM in Bonn und Solingen findet erst 2019 statt. Das gab der Deutsche Baseball und Softball Verband (DBV) am Freitag bekannt. Die Entscheidung fiel in Abstimmung mit dem Weltverband WBSC sowie dem europäischen Verband CEB, da das Turnier Teil der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 sein wird. "Wir haben der Anfrage für die Verschiebung der Europameisterschaft um ein Jahr natürlich zugestimmt. Schließlich gibt es dafür mit der Rückkehr von Baseball in das olympische Programm einen guten Grund", sagte DBV-Präsident Mirko Heid. Bonn und Solingen waren bereits 2001 EM-Ausrichter. Für die Europameisterschaft sind die zehn besten Teams der EM 2016 qualifiziert. Das sind Titelverteidiger Niederlande, Spanien, Italien, Deutschland, Tschechien, Belgien, Frankreich, Schweden, Großbritannien und Kroatien. Die beiden letzten Starter werden bei Qualifikationsturnieren 2017 und 2018 ermittelt. mehr