Baseball
Baseball

DAZN sichert sich MLB-Rechte bis 2020

Der Livesport-Streamingdienst DAZN hat die Übertragungsrechte für die Major League Baseball (MLB) erworben. In den kommenden vier Spielzeiten werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz bis zu vier Spiele pro Tag und insgesamt mehr als 600 Partien ausgestrahlt. Dazu gehören bis inklusive 2020 auch das Allstar-Game, die Play-offs und die World Series. Die Berichterstattung beginnt am Sonntag (22.10 MESZ) mit dem Spiel Arizona Diamondbacks - San Francisco Giants. "Durch unsere umfassende Live- und On-Demand-Berichterstattung von NFL (Eishockey), NBA (Basketball) und NHL (Eishockey, d. Red.) gilt DAZN schon jetzt als die Heimat des US-Sports. Daher freuen wir uns sehr, dass wir nun unser Angebot um die MLB erweitern können", sagte John Gleasure, Chief Commercial Officer des Unternehmens. mehr

8:0 gegen Puerto Rico

USA erstmals Baseball-Weltmeister

Die USA haben zum ersten Mal den Gewinn des Weltmeistertitels im Baseball gefeiert. Bei der vierten Auflage des World Baseball Classic (WBC) setzten sich die Gastgeber im Finale von Los Angeles mit 8:0 gegen Puerto Rico durch. Das Team aus der Karibik kassierte im Endspiel seine erste Turnierniederlage. Japan hatte die ersten beiden WBC-Auflagen (2006 und 2009) gewonnen, 2013 war der Titel an die Dominikanische Republik gegangen. Der Wettbewerb fand bislang immer in den USA statt. mehr

MLB

Neues Rangers-Stadion wird mit Steuer-Einnahmen finanziert

Die Bewohner der texanischen Stadt Arlington werden den milliardenschweren Stadionneubau der Texas Rangers aus der amerikanischen Baseball-Profiliga MLB zu einem großen Teil selbst finanzieren. Sie stimmten für ein Finanzpaket zur Errichtung des rund eine Millarde Dollar (900 Millionen Euro) teuren Ballparks, das unter anderem die Erhöhung der Mehrwertsteuer und eine Steuer auf Hotel-Übernachtungen beinhaltet. Das neue Stadion mit einer Kapazität von rund 42.000 Zuschauern soll 2021 eröffnet werden, die Kosten sollen zwischen den Rangers und der Stadt Arlington geteilt werden. Das Risiko höherer Kosten trägt das Team. Die Volksabstimmung wurde im Rahmen der Wahlen zur US-Präsidentschaft abgehalten. Bürgermeister Jeff Williams hatte zuletzt die Befürchtung geäußert, dass die Rangers im Falle einer Ablehnung der Finanzierung die Stadt verlassen und in die Metropole Dallas ziehen könnten. Das Team war 1961 als Washington Senators gegründet worden und 1972 nach Arlington gewechselt. Die World Series gewann die Franchise nie. mehr

Olympia 2020

Baseball-Vorrunden-Spiele steigen in Region Fukushima

In der Region Fukushima sollen während der Olympischen Spiele 2020 einige Vorrunden-Spiele im Baseball und Softball stattfinden. Das hat das Organisationskomitee in Tokio entschieden. Verschiedene Städte in der Region kämen dafür infrage. Eine endgültige Entscheidung, wo welche Partien ausgetragen werden, solle Anfang Dezember fallen, sagte eine OK-Sprecherin. Als Hauptaustragungsort für Baseball und Softball ist das Yokohama Stadion vorgesehen. Das japanische Fukushima war 2011 von einem schweren Erdbeben erschüttert und einem Tsunami getroffen worden, in dessen Folge es zu einer Kernschmelze im dortigen Atomkraftwerk kam. mehr