Basel
Schweizer Serienmeister

FC Basel im Sommer mit neuem Trainer

Der 19-malige Schweizer Meister FC Basel wird das Amt des Cheftrainers in der kommenden Saison neu besetzen. Trotz des Titelgewinns im Vorjahr und der bevorstehenden Meisterschaft in dieser Saison wird der auslaufende Vertrag mit Erfolgscoach Urs Fischer nicht verlängert. Sein Nachfolger soll in den kommenden Wochen präsentiert werden. "Wir wollen wieder mehr Identifikation schaffen und auch eine attraktive Spielkultur fördern", sagte FCB-Sportchef Marco Streller über den bevorstehenden Umbruch im Team: "Selbstverständlich ist dabei unser oberstes Ziel, die Erfolgsgeschichte fortzuschreiben." Fischer war zur Saison 2015/16 nach Basel gekommen. Das Ende seiner Amtszeit habe sich bereits im Januar angedeutet. "Ich kann die Entscheidung nachvollziehen. Dennoch finde ich es sehr schade, dass die Zeit beim FCB nun zu Ende geht", sagte Fischer. mehr

Curling-WM

Sieg und Niederlage für deutsche Männer zum Auftakt

Die deutschen Curling-Männer haben am ersten Tag der WM in Edmonton/Kanada nach einem Auftaktsieg noch eine Niederlage kassiert. Zu Beginn setzte sich das Team um den Schwenninger Skip Alexander Baumann mit 6:5 gegen die Niederlande durch, verlor dann aber die Begegnung mit Italien 5:7. Nach Platz zwölf bei der vergangenen WM im April 2016 in Basel hat Deutschland bei den Männern keine realistische Chance, sich direkt für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang zu qualifizieren. Dafür wäre in der Punkte-Addition der beiden Titelkämpfe zumindest Platz sieben nötig. Zudem werden aber vom 5. bis 10. Dezember in einem Qualifikationsturnier im tschechischen Pilsen noch zwei weitere Startplätze vergeben. Olympia-Gastgeber Südkorea ist automatisch qualifiziert. "Nach Rang zwölf bei der letzten WM wäre es sicher vermessen, wenn wir hier die direkte Olympia-Qualifikation als Ziel ausgeben würden", sagte Bundestrainer Thomas Lips, um von vornherein Druck von seiner Mannschaft zu nehmen. mehr