Basel
Rudern

Deutschland-Achter siegt mit Streckenrekord in Basel

Der Deutschland-Achter hat bei seiner Premiere in Basel einen überzeugenden Sieg gefeiert. Das Flaggschiff des Deutschen Ruderverbandes stellte auf der 6,4-Kilometer-Langstrecke in 18:48,84 Minuten einen Streckenrekord auf und siegte mit deutlichem Vorsprung vor dem Olympia-Dritten Niederlande (19:26,82). "Es waren schwierige Bedingungen, aber das war eine richtig gute Leistung. Am Ende war es ein einsames Rennen", sagte Trainer Uwe Bender, der den Olympia-Zweiten um Steuermann Martin Sauer (Berlin) in der Schweiz betreute. mehr

Ruden

Deutschland-Achter siegt souverän in Basel

Der Deutschland-Achter hat bei der 7. Auflage des Rennens BaselHead eine erfolgreiche Premiere gefeiert. Beim ersten Auftritt des Paradebootes des Deutschen Ruderverbandes auf der 6,4-Kilometer-Langstrecke in der Schweiz gelang dem Olympia-Zweiten am Samstag ein Sieg mit Streckenrekord. Die Crew um Steuermann Martin Sauer (Berlin) kam mit einem deutlichen Vorsprung von über einer Minute auf den Olympia-Dritten Niederlande ins Ziel. "Das war ein motivierender Einstieg in die neue Saison", kommentierte Trainer Uwe Bender, der mit Christian Viedt und U23-Trainer Peter Thiede die Mannschaft betreut hatte. mehr

Rudern

Deutschland-Achter siegt souverän in Basel

Der Deutschland-Achter hat bei der 7. Auflage des Rennens BaselHead eine erfolgreiche Premiere gefeiert. Beim ersten Auftritt des Paradebootes des Deutschen Ruderverbandes auf der 6,4-Kilometer-Langstrecke in der Schweiz gelang dem Olympia-Zweiten am Samstag ein Sieg mit Streckenrekord. Die Crew um Steuermann Martin Sauer (Berlin) kam mit einem deutlichen Vorsprung von über einer Minute auf den Olympia-Dritten Niederlande ins Ziel. "Das war ein motivierender Einstieg in die neue Saison", kommentierte Trainer Uwe Bender, der mit Christian Viedt und U23-Trainer Peter Thiede die Mannschaft betreut hatte. mehr

ATP-Turnier in Paris

Mischa Zverev und Kohlschreiber kassieren Erstrunden-Aus

Die Tennisprofis Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Mischa Zverev (Hamburg) sind beim ATP-Masters in Paris in der ersten Runde ausgeschieden. Der 33-jährige Kohlschreiber verlor am Dienstag gegen den US-Amerikaner Jack Sock in nur 1:20 Stunden mit 2:6, 6:7 (3:7). Zverev unterlag Socks Landsmann John Isner 6:7 (8:10), 4:6. Damit ist in Jan-Lennard Struff (Warstein) nur noch ein Deutscher beim mit 4,3 Millionen Euro dotierten Turnier vertreten. Der 26-Jährige hatte bereits am Montag den Ukrainer Illja Martschenko 6:1, 6:1 besiegt und trifft in der zweiten Runde auf den an Position drei gesetzten US-Open-Sieger Stan Wawrinka (Schweiz). Beim Hartplatzturnier in Paris ist der zuletzt kriselnde Novak Djokovic (Serbien) topgesetzt. Sein am vergangenen Sonntag in Wien erfolgreicher Verfolger Andy Murray (Großbritannien) könnte Djokovic schon an der Seine vom Thron stoßen, wenn er dort den Titel holt und sein serbischer Rivale nicht das Endspiel erreicht. mehr