BASF - aktuelle Informationen zum Chemie-Unternehmen
BASF - aktuelle Informationen zum Chemie-Unternehmen FOTO: dpa, Uwe Anspach
BASF

Chemie-Monopoly

Das Monopoly in der Chemie geht weiter. Während in der Energie der Trend zu dezentraler Erzeugung geht, bleibt in der Chemie schiere Größe ein Vorteil. Die deutschen Riesen schlagen hier verschiedene Wege ein: Bayer wählt den für die Finanzen und das Image riskanten Weg und schluckt Monsanto. BASF traute sich die Übernahme des Konzerns mit dem schlechtesten Image der Welt nicht zu. Nachdem eine Partnerschaft nicht zustande kam, wartet BASF nun auf die saftigen Krümel, die von Bayers Tisch herabfallen. Bayer fährt volles Risiko, BASF auf Sicht. In zehn Jahren wird der Wettbewerb zeigen, ob Bayer-Chef Baumann oder BASF-Chef Bock der größere Stratege war. mehr

Ludwigshafen

Milliardendeal: BASF kauft Teil des Solvay-Geschäfts

Der Chemiekonzern BASF will sein Geschäft mit technischen Kunststoffen mit einer Milliardenübernahme stärken. Der Dax-Konzern übernimmt das Polyamid-Geschäft des belgischen Konkurrenten Solvay, wie das Unternehmen mitteilte. Ohne Berücksichtigung von Barmitteln und Fremdkapital liegt der Kaufpreis bei 1,6 Milliarden Euro. Für die Übernahme ist noch die Genehmigung verschiedener Parteien notwendig. Neben den zuständigen Wettbewerbsbehörden müsse auch ein Joint-Venture-Partner formell zustimmen, erklärte BASF. Dieser habe seine Unterstützung aber bereits zugesichert. Zudem müssen die relevanten Sozialpartner konsultiert werden. BASF und Solvay wollen die Transaktion im dritten Quartal 2018 abschließen. Der Solvay-Standort in Rheinberg ist von dem Deal nicht betroffen. mehr