Bilbao
Baskenland-Rundfahrt

Valverde gewinnt Etappe und übernimmt Gesamtführung

Radprofi Alejandro Valverde steht vor seinem dritten Rundfahrt-Sieg in diesem Jahr. Der spanische Altmeister gewann am Freitag die fünfte Etappe der Baskenland-Rundfahrt über 139,8 Kilometer von Bilbao nach Eibar und übernahm damit auch die Spitze der Gesamtwertung. Valverde setzte sich nach sechs Bergwertungen im Sprint einer kleinen Gruppe vor dem Franzosen Romain Bardet und dem Kolumbianer Rigoberto Uran durch. Valverde löste damit vor dem abschließenden Einzelzeitfahren über 27,7 Kilometer seinen Landsmann David de la Cruz im Gelben Trikot ab. Der 36-Jährige hatte zuvor die Andalusien-Rundfahrt und Katalonien-Rundfahrt gewonnen. Insgesamt kann Valverde schon sieben Saisonsiege vorweisen. mehr

Eine Geschichte voller Skandale

Mit der Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau der Küppersmühle endet eine Entwicklung voller Skandale, die den beiden Ex-Gebag-Geschäftsführern Dietmar Cremer und Marianne Wolf-Kröger den Job kostete und ebenso wie dem damaligen Planungsdezernenten Dressler hohe Schadensersatzzahlungen vor Gericht einbrachte. Seit 2008 wurde in Duisburg über den Erweiterungsbau diskutiert und darüber, oben auf den Speicher eine Art beleuchteten Schuhkarten mit einem fetten Schriftzug des Sponsoren Evonik anzubringen. Von Leuchtturmprojekt war damals die Rede, von einem Museumsanbau, der es mit dem Guggenheim Museum im spanischen Bilbao aufnehmen könne. Doch Höhenflüge sind den Duisburgern ja noch nie gut bekommen. Und so war es auch mit dem Projekt nach den Plänen des renommierten Schweizer Architekturbüros Herzog und de Meuron. Denn als das stählerne Gerippe für diesen Schuhkarton am Boden zusammengeschweißt wurde, passierten folgenschwere Fehler. Die Nähte waren schadhaft, die Kiste konnte nicht aufs Dach gesetzt werden, ohne auseinanderzubrechen. Die anfangs auf 20 Millionen Euro geschätzten Kosten schossen in die Höhe und drohten das gesamte städtische Wohnungsbauunternehmen Gebag in den Ruin zu treiben. Die damals ausführende Stahlbaufirma mit Sitz in Osteuropa ging Konkurs, zahlte keinen Schadensersatz. Evonik wollte nicht länger mitmachen und sprang ab. Und auch das Sponsoren-Ehepaar Ströher, Eigentümer der Küppersmühle, war ungehalten, aber weiterhin grundsätzlich davon überzeugt, dass das Museum am Wasser ein wertvoller Diamant ist. Offenbar überdrüssig, mit überforderten Partnern aus der Stadt zusammenzuarbeiten, zog es die Reißleine und nahm vor gut zwei Jahren das Erweiterungsprojekt selbst in die Hand. mehr

Spanien

Bilbao-Torwart Remiro mit Kopfverletzung ins Krankenhaus

Ersatztorwart Alejandro Remiro vom spanischen Erstligisten Athletic Bilbao musste am Mittwoch wegen einer Kopfverletzung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der 21-Jährige hatte im Training den Ball nach einem Schuss aus kurzer Distanz an den Kopf bekommen. Der Klub aus dem Baskenland berichtete in seiner Mitteilung von einer "traumatischen" Verletzung. "Er wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht, war dabei aber bei Bewusstsein. Seine Einlieferung ist wohl eher eine Vorsichtsmaßnahme", sagte Remiros Teamkollege Benat Extebarria: "Ich denke, er ist in Ordnung - dennoch war es eine Schrecksekunde." mehr

Copa del Rey

Harte Lose für Real und Barca

Die Topklubs Real Madrid und FC Barcelona haben bei der Auslosung für das Achtelfinale des spanischen Fußball-Pokals schwere Lose erwischt. Real muss mit Weltmeister Toni Kroos gegen den FC Sevilla antreten, wie die Auslosung am Freitag in Madrid ergab. Barça spielt gegen Athletic Bilbao. Die Hinspiele finden am 4. Januar, die Rückspiele sieben Tage später statt. Die Königlichen spielen zunächst daheim im Bernabéu. Gegner Sevilla hatte im letzten Wettbewerb das Endspiel erreicht, dort aber im Mai in Madrid gegen den FC Barcelona von Nationaltorwart Mar-André ter Stegen mit 0:2 verloren. Die Titelverteidiger aus Katalonien müssen im Achtelfinale zunächst ins Baskenland nach Bilbao. Die beiden im Wettbewerb verbliebenen Zweitliga-Klubs FC Córdoba und AD Alcorcón treten im Achtelfinale gegeneinander an, so dass einer der beiden es in die Runde der letzten Acht schaffen wird. mehr