Bilbao
Radsport

Vuelta 2017 startet im französischen Nimes

Der Startschuss der 72. Ausgabe der Spanien-Rundfahrt im kommenden Jahr fällt am 19. August im südfranzösischen Nimes. Das teilten die Veranstalter am Freitag vor dem Start der 13. Etappe der diesjährigen Vuelta in Bilbao mit. Auf dem Weg nach Spanien sind mindestens zwei Etappen auf französischem Boden geplant, zum Auftakt steht ein Mannschaftszeitfahren auf dem Programm. Der Gesamtsieger wird am 10. September traditionell in Madrid geehrt. 2017 beginnt die letzte große Landesrundfahrt der Saison erst zum dritten Mal außerhalb Spaniens. 1997 startete das Peloton im portugiesischen Lissabon in die dreiwöchige Rundfahrt, 2009 war das niederländische Assen Ausrichter des Grand Depart. mehr

Radsport

Vuelta 2017 startet erstmals in Frankreich

Die Vuelta wird 2017 erstmals in Frankreich starten. Das teilte Javier Guillen, der Direktor der Spanien-Radrundfahrt, am Freitag vor dem Start der 13. Etappe in Bilbao mit. Als Startort ist die südfranzösische Stadt Nimes auserkoren worden. "Es ist das erste Mal, dass die Vuelta in Frankreich startet - ein weiterer Schritt in Richtung Internationalisierung der Rundfahrt", meinte Guillen. Guillen dankte ausdrücklich dem anwesenden Tourdirektor Christian Prudhomme. "Die Unterstützung war groß. Christian Prudhomme hilft uns, die französischen Gipfel zu entdecken, wir helfen ihm bei den spanischen." Hintergrund der Visite Prudhommes sind Bemühungen Bilbaos, 2018 Etappenort der Tour de France zu werden. Die Spanien-Rundfahrt gehört seit einigen Jahren auch Tourorganisator ASO. Die erste Etappe der Vuelta 2017 wird ein Teamzeitfahren sein. "Dann folgt eine weitere Etappe nach Frankreich, bis schließlich Katalonien erreicht wird", kündigte Guillen an. Die letzte Etappe endet traditionell in Madrid. mehr

(Multimedia)

Vuelta: Keukeleire gewinnt in Bilbao, Quintana bleibt in Rot

Der belgische Radprofi Jens Keukeleire vom Team Orica BikeExchange hat die zwölfte Etappe der diesjährigen Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der 27-Jährige setzte sich nach 193,2 km über vier Bergwertungen von Los Corrales de Buelna nach Bilbao im Zielsprint vor Maxime Bouet (Frankreich/Etixx-Quick Step) und Fabio Felline (Italien/Trek-Segafredo) durch. Auf die Gesamtwertung hatte das zwölfte Teilstück keine großen Auswirkungen. Der Kolumbianer Nairo Quintana (Movistar) fährt weiterhin im Roten Trikot und führt mit 54 Sekunden Vorsprung vor dem britischen Tour-de-France-Sieger Christopher Froome (Sky) und seinem Teamkollegen Alejandro Valverde (Spanien/1:05 Minuten zurück). Die 13. Etappe führt die Fahrer am Freitag über 213,4 hügelige Kilometer von Bilbao nach Urdax-Dantxarinea quer durch das Baskenland. mehr