Blutarmut
Kreis Viersen

Infektiöse Anämie: Pferde in Willich eingeschläfert

In zwei Betrieben mit Pferden in Willich ist jeweils ein Pferd mit der "Ansteckenden Blutarmut" infiziert. Ein entsprechender Verdacht ist durch amtliche Blutuntersuchungen bestätigt worden. Das Veterinäramt des Kreises Viersen hat daraufhin angeordnet, die beiden Tiere einzuschläfern. Die Betriebe wurden gesperrt, und es wurden Maßnahmen wie Reinigung und Desinfektionen sowie Insektenbekämpfung zum Schutz der übrigen Pferde angeordnet. mehr

Barcelona

Neymars Vater bestätigt Blutarmut

Der Vater des brasilianischen Superstars Neymar hat im heimischen TV bestätigt, dass sein Sohn an Anämie (Blutarmut) leidet. "Der Eisenwert ist gesunken. Die Müdigkeit, die er während des Trainings verspürt hat, war nicht mehr normal", sagte Neymar Senior, gleichzeitig Berater seines Filius. Er glaubt, dass die Anämie durch eine nach dem Confed Cup erfolgte Mandeloperation ausgelöst wurde, der Spieler soll seitdem sieben Kilogramm Gewicht verloren haben. Der Stürmer war erst im Sommer für ein 57 Millionen Euro umfassendes Transferpaket zu Barca gewechselt. mehr