Bodensee
Konstanz

Konstanzer Museum zeigt jüdisches Leben im Mittelalter

"Wir sollten das mittelalterliche Leben nicht länger allein nur durch die christliche Brille sehen", sagt die Konstanzer Historikerin Mareike Hartmann. Ihr Forschungsprojekt hat die Situation der jüdischen Minderheit in den Städten rund um den Bodensee in den Blick genommen. Zentrale Ergebnisse zum komplizierten Miteinander von Minderheit und Mehrheitsgesellschaft in der Zeit von 1200 und 1450 präsentiert die Sonderausstellung im Archäologischen Landesmuseum Baden-Württemberg. "Zu Gast bei Juden - Leben in der mittelalterlichen Stadt" ist bis 29. Oktober im Rahmen der Erinnerung an 600 Jahre Konstanzer Konzil (1414-1418) zu sehen. mehr