Thema
Brasilien
Frankfurt/M.

Freistoßspray soll schon im Oktober kommen

Das bei der Fußball-WM in Brasilien eingesetzte Freistoßspray soll nun doch schneller in der Bundesliga seine Premiere feiern. "Wir wollen das Spray so schnell wie möglich einführen. Ab Mitte September werden zunächst unsere Schiedsrichter geschult. Spätestens Anfang Oktober kann das Freistoß-Spray dann eingesetzt werden", sagte Herbert Fandel, der Vorsitzende des Schiedsrichter-Ausschusses im Deutschen Fußball-Bund (DFB), der "Bild". mehr

Basketball-WM

Frankreich gegen Ägypten ohne Probleme

Europameister Frankreich hat bei der Basketball-WM in Spanien den zweiten Sieg verbucht. Am dritten Spieltag der Gruppe A fertigte das Team um NBA-Champion Boris Diaw (San Antonio Spurs) die weiterhin sieglosen Ägypter mit 94:55 (51:26) ab. Topscorer der Franzosen, die zum Auftakt gegen Brasilien verloren hatten (63:65), war Joffrey Lauvergne mit zwölf Punkten. Vor dem Spiel der noch ungeschlagenen Spanier am Montagabend (22.00 Uhr) gegen Brasilien schob sich Frankreich damit auf den ersten Tabellenplatz vor Serbien, das den Iran mit 83:70 (42:38) bezwungen hatte. mehr

Italienischer Nationalstürmer

Cerci wechselt zu Atlético Madrid

Der italienische Fußball-Nationalstürmer Alessio Cerci wechselt vom FC Turin in die Primera Division zu Atlético Madrid. Der 27-Jährige soll bei dem Champions-League-Finalisten nach bestandenem Medizincheck am Montag einen Dreijahresvertrag unterschreiben, wie der spanische Club mitteilte. Der 13-malige Nationalspieler Cerci, der bei der WM in Brasilien für Italien einmal zum Einsatz gekommen war, spielte seit 2012 für den FC Turin. In der vergangenen Saison hatte er in 37 Ligaspielen 13 Tore erzielt und war gemeinsam mit dem zu Borussia Dortmund gewechselten Ciro Immobile maßgeblich für den Einzug des Clubs in die Europa League verantwortlich. Atlético hatte im Sommer seinen Top-Torjäger Diego Costa an den Premier-League-Club FC Chelsea verloren. mehr

Serie A

AS Rom verpflichtet griechischen Nationalspieler Holebas

Der italienische Vize-Meister AS Rom verstärkt sich mit dem griechischen Nationalspieler José Holebas. Der in Aschaffenburg geborene Abwehrspieler unterschrieb bei dem Serie-A-Klub einen Dreijahresvertrag, wie der Verein am späten Samstagabend mitteilte. Der frühere Profi von 1860 München, der bei der WM in Brasilien vier Spiele für Griechenland machte, wechselt von Olympiakos Piräus zum Champions-League-Gegner des FC Bayern. Rom zahlt nach eigenen Angaben eine Ablösesumme von einer Million Euro plus Bonuszahlungen. Der 30 Jahre alte Linksverteidiger folgt damit seinem Landsmann Kostas Manolas, der vergangene Woche von Piräus zur Roma gewechselt war und am Samstagabend gegen den AC Florenz bereits sein erstes Serie-A-Spiel bestritten hatte. mehr

Italienisches Nationalteam

Conte verzichtet auf Balotelli und Cassano

Der neue italienische Fußball-Nationaltrainer Antonio Conte verzichtet auf EM-Held Mario Balotelli in den ersten Länderspielen nach der für die Azzurri so enttäuschend verlaufenen WM in Brasilien. Der neue Coach ließ neben dem vom AC Mailand zum FC Liverpool gewechselten Angreifer Balotelli auch Antonio Cassano außen vor. Der viermalige WM-Titelträger Italien war bei der WM-Endrunde in Brasilien in der Vorrunde gescheitert. Nach einer längeren Verletzungspause steht Stürmer Stephen El Shaarawy vom AC Mailand hingegen wieder im Aufgebot. Italien spielt am Donnerstag (4. September) gegen die Niederlande und in der EM-Qualifikation gegen Norwegen (9. September). mehr