Brasilien
Bergischer Hc

Preuss wirft Deutschland ins Halbfinale

Eine Abwehrschlacht war es sicher nicht, was sich die deutschen und die weißrussischen Handball-Junioren im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Brasilien geboten haben: Mit 43:37 (19:17) hatten die Deutschen am Ende die Nase vorn, den Löwenanteil am Einzug ins Halbfinale gestern gegen Dänemark (war bei Andruck dieser Ausgabe noch nicht beendet) hatte Moritz Preuss. Der Kreisläufer des Bundesligisten Bergischer HC traf sensationelle 17 Mal. mehr

WM

U21-Handballer scheitern im Halbfinale an Dänemark

Der Traum vom WM-Titel in Brasilien ist für die U21-Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) geplatzt. Das Team von Trainer Markus Baur verlor am Freitag das Halbfinale gegen Dänemark in Uberlandia mit 26:28 (13:15) und spielt am Samstag (20.30 Uhr/MESZ) gegen Frankreich oder Ägypten um den dritten Platz. Nach einer lange Zeit ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Dänen mit einer knappen Führung in die Pause. Dem Rückstand liefen die DHB-Junioren in der Folge vergeblich hinterher. mehr

Tennis

Beck erreicht Finale von Florianopolis

Tennisspielerin Annika Beck (Bonn) greift beim WTA-Turnier in Florianopolis/Brasilien nach dem zweiten Turniersieg ihrer Karriere. Die 21-Jährige zog durch ein 7:6 (10:8), 4:6, 6:3 gegen Bethanie Mattek-Sands (USA/Nr. 5) in das Finale des mit 226.750 Dollar dotierten Sandplatzturniers ein. Gegnerin dort ist am Samstag Teliana Pereira (Brasilien/Nr. 4), die im Viertelfinale Laura Siegemund aus Metzingen ausgeschaltet hatte. Beck, Nummer drei der Setzliste, bewies allen voran im ersten Tiebreak des ersten Satzes starke Nerven, als sie zwei Satzbälle abwehrte. Nach 2:20 Stunden verwandelte sie ihren dritten Matchball. Ihren bislang einzigen Turniersieg auf der WTA-Tour hatte Beck im Oktober 2014 in Luxemburg gefeiert. mehr

Wahl zum Fifa-Präsidenten

Brasiliens Verband unterstützt Zico

Brasiliens Fußball-Idol Zico hat die erste Hürde bei seiner angestrebten Kandidatur für das Amt des Fifa-Präsidenten genommen. Brasiliens Fußball-Verband CBF sicherte dem 62-Jährigen am Donnerstag seine Unterstützung zu. Um Joseph S. Blatter herauszufordern, benötigt Zico allerdings noch die Unterstützung aus vier weiteren Ländern. "Zico hat unsere Unterstützung. Wenn er die anderen vier Unterschriften bekommt, werden wir ihm bei seinen Bemühungen helfen", sagte Verbandspräsident Marco Polo Del Nero. Zico reagierte "glücklich" auf die Zusage, die er einen "wichtige Schub" für seine Kandidatur nannte. mehr

Tennis

Beck in Florianopolis im Halbfinale

Tennisspielerin Annika Beck hat erstmals in diesem Jahr das Halbfinale eines WTA-Turniers erreicht. Die Nummer drei der Setzliste gewann in Florianopolis/Brasilien gegen Lokalmatadorin Gabriela Ce souverän mit 6:3, 6:3. Im Halbfinale kämpft die 21-Jährige aus Bonn gegen Bethanie Mattek-Sands (USA/Nr. 5) um die dritte Endspielteilnahme ihrer Karriere. Ausgeschieden ist bei dem mit 226.750 Dollar dotierten Sandplatzturnier dagegen Laura Siegemund (Metzingen). Die 27-Jährige verlor das zweite deutsch-brasilianische Duell des Tages mit Teliana Pereira 3:6, 5:7 und vergab dabei im zweiten Durchgang einen Satzball. Die topgesetzte Tatjana Maria (Bad Saulgau) war im Achtelfinale an der Spanierin Maria-Teresa Torro-Flor gescheitert. mehr

Doppelt so viele wie in London

85.000 Sicherheitskräfte sollen Olympia 2016 in Rio schützen

Brasilien geht bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro ganz auf Nummer sicher. Insgesamt 85.000 Security-Kräfte werden bei den Sommerspielen eingesetzt, darunter 38.000 Mitglieder des Militärs. Das gaben die Organisatoren am Donnerstag bekannt. 2012 in London waren 40.000 Kräfte eingesetzt worden. "Das wird die größte gemeinsame Operation in der Geschichte unseres Landes", sagte Rios Sicherheitschef Andrei Passos Rodrigues auf einer Pressekonferenz. Trotz der hohen Kriminalitätsrate in Brasilien erwartet Rodrigues keine Probleme, helfen soll die Erfahrung von Großereignissen wie dem Uno-Gipfel Rio+20 im Jahr 2012 oder der Fußball-WM 2014. 47.500 der Sicherheitskräfte werden ausschließlich in Rio eingesetzt, wo der Großteil der Wettbewerbe stattfindet. Weitere 38.000 sollen in Sao Paulo, Brasilia, Belo Horizonte, Salvador und Manaus für Sicherheit sorgen, dort werden die Fußball-Turniere der Männer und Frauen ausgetragen. mehr