Bremen - News und aktuelle Informationen aus der Hansestadt
Bremen - News und aktuelle Informationen aus der Hansestadt FOTO: dpa, BTZ/Torsten Krüger
Bremen
Nach Ausbootung 2006

Bremen will Austragungsort bei EM-Endrunde 2024 werden

Bremen hat frühzeitig seinen Hut als Austragungsort bei einer möglichen EM-Endrunde 2024 in Deutschland in den Ring geworfen. Das bestätigte Björn Fecker, Präsident des Bremer Fußball-Verbandes, dem Weser-Kurier. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hatte am Freitag seine offizielle Bewerbung für die EURO in sieben Jahren bekannt gegeben. "Nachdem wir aus nicht nachvollziehbaren Gründen 2006 bei der WM nicht berücksichtigt worden sind, hoffen wir jetzt, 2024 dabei sein zu können", sagte. Fraglich ist, wie groß angesichts des schwelenden Rechtsstreits zwischen der Deutschen Fußball Liga (DFL) und der Stadt Bremen die Chancen fürs Weserstadion als Austragungsstätte wären. Die Stadt Bremen stellt der DFL die zusätzlichen Kosten für Polizeieinsätze bei sogenannten Risikospielen von Bundesligist SV Werder in Rechnung. Der DFB hatte deshalb Bremen bereits die Ausrichtung eines Länderspiels der Nationalmannschaft gegen Gibraltar im November 2014 entzogen. Die EM 2024 soll in zehn Stadion stattfinden. Bis Anfang März können sich Städte bzw. Stadionbetreiber mit ihren Arenen als Standort für das Turnier bewerben. mehr

Radsport

Duo Kalz/Keisse gewinnt Bremer Sechstagerennen

Der Berliner Marcel Kalz und Iljo Keisse aus Belgien haben das Bremer Sechstagerennen gewonnen. Die Radprofis siegten am Dienstag in der Großen Jagd und verteidigten ihre Führung in der Gesamtwertung. Für Kalz ist es der dritte Erfolg in Bremen, Keisse hatte zuvor einmal gewonnen. Zweite der Sixdays wurden Leif Lampater aus Waiblingen und der Niederländer Wim Stroetinga mit einer Runde Rückstand auf die Sieger vor der dänisch-niederländischen Paarung Jesper Mørkøv und Yoeri Havi. Vorjahressieger Christian Grasmann konnte das Sechstagerennen wegen Fiebers nicht beenden. Der Radprofi aus München hatte bereits am Montag ausgesetzt, am Dienstag wurde er dann von der Rennärztin für rennuntauglich erklärt. Theo Reinhardt aus Berlin musste das Rennen mit Gesäßproblemen ebenfalls abbrechen. mehr

Bremer Sechstagerennen

Mørkøv/Havik gewinnen Große Jagd in Bremen

Die dänisch-niederländische Rad-Paarung Jesper Mørkøv und Yoeri Havi hat am Sonntag beim Bremer Sechstagerennen die Große Jagd gewonnen. Das Duo setzte sich vor den Titelverteidigern Christian Grasmann aus München und dem Belgier Kenny de Ketele durch. In der Gesamtwertung übernahmen Marcel Kalz und Iljo Keisse wieder die Führung. Sie lösten Leif Lampater aus Waiblingen und seinen niederländischer Partner Wim Stroetinga ab, die in der Nacht die Spitze übernommen hatten. Am Sonntagnachmittag wurde das Duo in der Großen Jagd aber nur Vierter. mehr

Radsport

Lampater und Stroetinga jetzt bei Bremer Sechstagerennen vorn

Radprofi Leif Lampater aus Waiblingen und sein niederländischer Partner Wim Stroetinga haben bei Halbzeit die Führung beim Bremer Sechstagerennen übernommen. Das Duo verdrängte in der Nacht zum Sonntag die bis dahin führenden Marcel Kalz und Iljo Keisse von der Spitze. Der Berliner Kalz und der Belgier Keisse sind nun mit einer Runde Rückstand Zweiter. Dritte sind weiterhin der Däne Jesper Mørkøv und der Niederländer Yoeri Havik vor den letztjährigen Siegern Christian Grasmann aus München und Kenny De Ketele aus Belgien, die sich in der dritten Nacht den Sieg in der großen Jagd holten. mehr

Thema

Bremen