Bulgarien
Bulgarien

Mit Zucker auf den Straßen gegen das "böse Omen"

Nach einer Serie schwerer Unfälle hat der Bürgermeister der südostbulgarischen Kleinstadt Nowa Sagora die Straßen mit 50 Kilogramm Zucker bestreuen lassen. Nikolai Grosew stütze sich auf eine alte Legende, wonach sich auf diese Weise "das böse Omen" vertreiben lasse, hieß es in einer Erklärung seines Büros. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen zeigte den Bürgermeister, wie er mit einer Packung Zucker unter dem Arm auf einer Straße streut. Innerhalb weniger Tage waren zuvor vier Menschen, darunter zwei Kinder, bei Unfällen in der Gegend ums Leben gekommen, sechs weitere wurden verletzt. mehr

Nationale Kunstgalerie

"Bulgarischer Louvre" in Sofia eröffnet

In der bulgarischen Hauptstadt Sofia ist gestern die Nationale Kunstgalerie eröffnet worden. Der "Quadrat 500" genannte Galerien-Komplex im Zentrum ist umgangssprachlich als "Bulgariens Louvre" bekannt. Gegenwärtig sind dort rund 2000 Werke bulgarischer Meister sowie Kunstgegenstände aus anderen Staaten Europas, aus Asien, Afrika und Amerika ausgestellt. Das vor mehr als 15 Jahren eingeleitete Projekt wurde mit EU-Geldern in Millionenhöhe gefördert. "Eine schöne Illusion ist Teil von Bulgariens geistigem Raum geworden", sagte der bulgarische Maler und Konzeptleiter des Komplexes, Swetlin Russew, bei der Eröffnungsfeier. mehr

Hückeswagen

Wunderbare Symbiose aus Melancholie und Fröhlichkeit

Klezmer, die aus dem Judentum stammende Volksmusiktradition mit Wurzeln im 15. Jahrhundert, ist diese ganz besondere Musik, die es spielerisch schafft, zwei extreme Pole in sich zu vereinen: Da ist auf der einen Seite eine fast greifbare Melancholie, die in den Texten und den meist in Moll gehaltenen Akkorden mitschwingt. Und auf der anderen Seite ertappt man sich beim Anhören dabei, dass die Beine zucken, die Füße mitwippen und man beinahe versucht ist, aufzustehen und mit den Mithörern wild ums imaginäre Lagerfeuer zu tanzen. mehr

Mönchengladbach

Mon Ro Ranch: Gottes Segen für Hund, Katze, Maus

Hier kennt sich jemand bestens aus: Der kleine Hund Lui, ein Mischling aus Bulgarien, kehrt zu seiner alten Heimat zurück. Er lebte bis 2011 auf der "Mon Ro Ranch" und fand in Mona Paulussen ein neues Frauchen. Sie ist mit ihrem Opa, wie jedes Jahr, auch dieses mal zur Tiersegnung gekommen. Zahlreiche Herrchen und Frauchen fanden den Weg in den tiefsten Westen der Stadt. Hier erteilte Pfarrer Byell neben den rund 100 auf der Ranch beheimateten Tieren auch allen Besuchertieren den christlichen Schutz. mehr

U17-EM

Russland ist Halbfinalgegner der DFB-Junioren

Die deutsche U17-Auswahl trifft im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft in Bulgarien am Dienstag auf Russland. Gegen England gelang den Russen im Viertelfinale ein 1:0 (1:0)-Erfolg. Den entscheidenden Treffer erzielte Alexej Tatajew in der 29. Minute. Bereits am Freitag hatte sich das DFB-Team nach einem 0:0 durch ein 4:2 im Elfmeterschießen gegen Spanien für die Runde der letzten Vier qualifiziert und sich damit gleichzeitig die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Chile (14. Oktober bis 8. November 2015) gesichert. mehr

EM-Halbfinale

Deutsche U17-Fußballer treffen auf Russland

Die deutschen U17-Fußballer treffen im Halbfinale der Europameisterschaft in Bulgarien am Dienstag auf Russland. Die Auswahl der Russen konnte sich im Viertelfinale am Samstag mit 1:0 (1:0) gegen den Vorjahressieger England behaupten. Das Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatte bereits am Freitag Spanien mit 4:2 (0:0) im Elfmeterschießen bezwungen und erstmals seit 2012 in dieser Altersklasse wieder ein EM-Halbfinale erreicht. Zudem konnte sich die Mannschaft von Trainer Christian Wück mit dem Halbfinal-Einzug für die Weltmeisterschaft in Chile qualifizieren. mehr

Sonsbeck

Gregorianischer Gesang in der Kirche

Gregorianic meets Pop: Die "Gregorian Voices" sind auf Tournee und machen am Sonntag, 24. Mai, auch Station in Sonsbeck: Um 17 Uhr singen sie in der evangelischen Kirche. Die acht in Mönchskutten gekleideten Sänger des Vokalensembles aus Bulgarien haben es sich zur Aufgabe gemacht, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wieder aufzunehmen. Ihr Programm besteht aus klassisch-gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen, Liedern und Madrigalen der Renaissance und des Barock sowie einigen ausgewählten Klassikern der Popmusik. Der gregorianische Gesang ist ein einstimmiger liturgischer Gesang in lateinischer Sprache, der das geistliche Leben der katholischen Kirche bis zum heutigen Tag begleitet. Durch den Ausdruck tiefen Glaubens, Lebenswillens, purer Freude, Dynamik und Rhythmus begeistern die Songs der "Gregorian Voices" und gehen dem Zuschauer unter die Haut. mehr

Wadenbeinbruch

U17-EM-Aus für "Schlüsselspieler" Dorsch

Mittelfeldspieler Niklas Dorsch muss die Heimreise von der U17-Europameisterschaft in Bulgarien antreten. Der 17-Jährige von Bayern München erlitt am Mittwoch beim ersten EM-Spiel gegen Belgien (2:0) in der 60. Spielminute bei einem Foulspiel einen Wadenbeinbruch. "Das ist ein großer Rückschlag für unser Team", sagt DFB-Trainer Christian Wück: "Niklas ist einer unserer Schlüsselspieler und auch als Persönlichkeit ein ganz wichtiger Baustein unseres Teams. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für seine Genesung und hoffen, dass er sich wieder vollkommen erholen wird." Als Ersatz für Dorsch wurde Vitaly Janelt von RB Leipzig nachnominiert. Er wird voraussichtlich am Freitag zum DFB-Team stoßen. Am Samstag (18.00 Uhr) ist die Slowakei zweiter Gegner der deutschen Mannschaft. mehr