Bundesliga - erste deutsche Fußball-Spielklasse
Bundesliga - erste deutsche Fußball-Spielklasse FOTO: RPO
Bundesliga
Werder Bremen

Torhüter Pavlenka fehlt beim Trainingsstart

Werder Bremens neuer Stammkeeper Jiri Pavlenka steigt erst später in die am Sonntag beginnende Saisonvorbereitung ein. Der 25 Jahre alte tschechische Nationaltorhüter beginnt wie alle anderen Bremer Nationalspieler auch erst am kommenden Mittwoch, einen Tag bevor Werder ins Trainingslager ins Zillertal fährt. Pavlenka absolvierte am Donnerstag den Medizincheck beim Fußball-Bundesligisten und sollte laut Sportchef Frank Baumann danach seinen Vertrag unterschreiben. Über Laufzeiten macht Werder keine Angaben mehr. Die Hanseaten hatten den 25-Jährigen für laut Medienberichten rund drei Millionen Euro vom tschechischen Meister Slavia Prag verpflichtet. Felix Wiedwald flog dagegen am Donnerstag nach England, um letzte Dinge mit seinem wahrscheinlichen neuen Club Leeds United zu klären. Baumann rechnet mit einem Vollzug des Transfers an diesem Freitag oder Samstag. Bereits am Mittwoch hatte das Bremer Eigengewächs seinen Spind geräumt. Der 27 Jahre alte Torhüter hatte auf einen sofortigen Wechsel gedrängt, da Werder trotz Wiedwalds starken Leistungen in der Rückrunde einen neuen Torhüter verpflichten wollte und in Pavlenka dann auch fand. mehr

Basketball-Bundesliga

Morgan verlässt Ulm und wechselt in die Türkei

Nach Augustine Rubit verlässt in Raymar Morgan ein weiterer US-Profi den Basketball-Bundesligisten ratiopharm Ulm. Nach zwei Jahren in Ulm wechselt der 28-Jährige nach Angaben vom Donnerstag zum türkischen Klub Tofas Bursa. "Dass er sich jetzt so früh schon für Bursa entschieden hat, kommt für mich überraschend", sagte Ulms Manager Thomas Stoll in einer Mitteilung. Er hätte "ihm den Sprung in die NBA oder Euroleague mehr als gegönnt", sagte Stoll. Morgan war in der vergangenen Saison zum wertvollsten Spieler der Bundesliga gewählt worden. "Wir haben uns sehr weit gestreckt, konnten aber das finanzielle Angebot aus Bursa leider nicht matchen", sagte Trainer Thorsten Leibenath.  mehr

Eintracht Frankfurt

Japaner Kamada erhält Vierjahresvertrag in Frankfurt

Der Japaner Daichi Kamada hat bei Eintracht Frankfurt einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben. Wie der Fußball-Bundesligist am Donnerstag mitteilte, bestand der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler vom J-League-Club Sagan Tosu den Medizincheck. "Daichi bringt großes Potenzial mit. Wir haben uns viele seiner Spiele angesehen", sagte Sportvorstand Fredi Bobic. "Mit ihm sind wir im offensiven Mittelfeld noch variabler." Kamada wird am Samstag zum Trainingsauftakt der Eintracht erwartet. "Ich freue mich sehr auf meine neuen Kollegen", sagte er. "Allerdings geht das jetzt alles schon sehr schnell. Erst am Sonntag habe ich mich verabschiedet, und nun beginnt direkt ein neues Leben." Für ihn sei es "eine fantastische Chance, die ich bestmöglich nutzen möchte". mehr

Basketball

Braunschweigs Topscorer Pierre wechselt nach Italien

Basketball-Profi Dyshawn Pierre verlässt den Bundesligisten Löwen Braunschweig und wechselt zum italienischen Erstligisten Dinamo Sassari. Das teilten die Niedersachsen am Mittwoch mit. Der Kanadier war in der vergangenen Saison Top-Scorer für die Löwen. Mit dem italienischen Meister von 2015 spielt Pierre künftig in der Champions League. Laut Trainer Frank Menz sei der 23-Jährige nach dessen "einfach nicht mehr zu halten" gewesen. mehr