Bundesliga - erste deutsche Fußball-Spielklasse
Bundesliga - erste deutsche Fußball-Spielklasse FOTO: RPO
Bundesliga
Basketball-Bundesliga

Ulm verlängert Vertrag mit Trainer Leibenath bis 2019

Der deutsche Basketball-Vizemeister Ratiopharm Ulm hat den auslaufenden Vertrag mit Trainer Thorsten Leibenath um zwei Jahre bis 2019 verlängert. Dies teilte der Bundesligist am Donnerstag mit. Der 41-Jährige betreut das Team bereits seit fünf Jahren und führte Ulm in dieser Zeit zweimal ins BBL-Finale (2012, 2016) sowie zweimal ins Pokal-Endspiel (2013, 2014). "Die Verhandlungen liefen völlig reibungslos ab, weil sich die Entscheidung für beide Seiten einfach richtig anfühlt", sagte Leibenath. In der laufenden Spielzeit sind die Ulmer in elf Siegen noch ungeschlagen. Am Sonntag kommt es zum Spitzenspiel gegen den Meister und ebenfalls noch ungeschlagenen Tabellenführer Brose Bamberg. "Wir haben durchaus anspruchsvolle Ziele. Wir sind nicht mit Mittelmaß zufrieden", sagte Leibenath der Deutschen Presse-Agentur. mehr

Gegen Dortmund

Köln bangt um Einsatz von Zoller und Torjäger Modeste

Der 1. FC Köln muss im Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) möglicherweise auf Simon Zoller und Torjäger Anthony Modeste verzichten. Zoller laboriert an einer Schulterverletzung, Modeste plagt sich mit Knieproblemen. Beide Fußball-Profis zogen sich die Verletzungen beim 0:4 in Hoffenheim am vergangenen Samstag zu und konnten in dieser Woche noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Von einem kompletten Ausfall bis zu einem Einsatz von Beginn an sei bei Zoller und Modeste "alles möglich", sagte Kölns Trainer Peter Stöger am Donnerstag. "Aber wir werden keinen in das Spiel reinjagen. Wahrscheinlich fällt die Entscheidung erst am Samstag." Ohnehin muss der Österreicher neben mehreren Langzeitverletzten auch Marcel Risse ersetzen, der sich gegen Hoffenheim einen Kreuzbandriss zuzog und am Montag operiert wurde. Immerhin kehrt Marco Höger nach überstandener Knieblessur gegen den BVB in die Startelf zurück. mehr

Bayern München

Boateng auch gegen Wolfsburg fraglich

Ein Einsatz von Jérôme Boateng vom FC Bayern München ist auch für das Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr) gegen den VfL Wolfsburg fraglich. "Das wird eng", sagte der 28 Jahre alte Verteidiger dem "kicker" (Donnerstag-Ausgabe). Boateng hat Schulterprobleme. Deswegen musste er auch zuletzt im Champions-League-Spiel gegen Atlético Madrid passen. Sein letztes Pflichtspiel für den FC Bayern bestritt der Fußball-Nationalspieler am 23. November beim 2:3 in der "Königsklasse" in Rostow. mehr

Jahreshauptversammlung

Augsburg macht fast 15 Millionen Euro Gewinn

Die vergangene Saison samt Europa-League-Teilnahme hat dem FC Augsburg einen Rekord-Gewinn beschert. Im Geschäftsjahr 2015/16 kam der Bundesligist auf einen Überschuss von 14,926 Millionen Euro, wie der Verein auf der Jahreshauptversammlung am Mittwoch bekanntgab. In der Spielzeit zuvor hatten die Schwaben einen Gewinn vor Steuern von 9,008 Millionen Euro vermeldet. Der Umsatz stieg von knapp 60 Millionen auf rund 96 Millionen Euro. Die Augsburger waren in der vergangenen Saison erstmals im Europacup aktiv und hatten es überraschend in die K.o.-Phase gegen den FC Liverpool geschafft. Entsprechend erfreulich fiel der Rückblick vor 533 stimmberechtigten Vereinsmitgliedern aus. "Es hat uns erfolgreich gemacht, dass wir, Vereinsführung, Mannschaft, Mitarbeiter und Fans, immer an einem Strang gezogen haben", sagte FCA-Präsident Klaus Hofmann. "Das ist auch unsere Maxime für die kommenden Jahre." mehr