Thema
Cadillac

Cadillac kündigt neuen Escalade an

Cadillac bringt den neuen Escalade zum Jahreswechsel auch in Europa auf den Markt. Dabei werde es den großen Geländewagen erstmals im Export auch in der Version mit gestrecktem Radstand geben. Dann misst der Siebensitzer 5,70 Meter statt der schon stattlichen 5,18 Meter. Unabhängig von der Karosserievariante steckt unter der Haube immer ein 6,2 Liter großer V8-Motor, der 313 kW/420 PS leistet und auf ein maximales Drehmoment von 623 Newtonmeter (Nm) kommt. Der Preis ist noch nicht bekannt, das aktuelle Modell steht mit 79 690 bis 85 990 Euro in der Liste. mehr

Angreifer aus Amerika

Das fällt auf Einen Cadillac sieht man selten auf deutschen Straßen - noch. Denn die Marke des General-Motors-Konzerns baut ihr Händlernetz derzeit aus und will mit dem neuen ATS Coupé nun die C-Klasse von Mercedes-Benz, Audi A5 und Co. angreifen. Äußerlich hebt sich die Mittelklasse-Limousine mit ihren scharfen Linien, dem breiten Heck und dem flachen Aufbau von der Konkurrenz ab. Im Innenraum überzeugt neben der luxuriösen Verarbeitung vor allem das zentrale Infotainmentsystem, das sich intuitiv per Acht-Zoll-Touchscreen bedienen lässt. Zahlreiche Sicherheitskomponenten wie Spurhalteassistent, Frontkollisionswarner, Gurtstraffer und Verkehrsschildassistent vermitteln ein gutes Gefühl. Vor allem, weil die Informationen nicht nur im Headup-Display angezeigt werden, sondern der Fahrer gleichzeitig per Vibration im Sitz gewarnt wird. Diese Komponenten sind aber nur in den beiden höchsten der insgesamt vier Ausstattungsvarianten inklusive. Problematisch ist die karosseriebedingte geringe Kopffreiheit im Fond. Eine Neuheit ist laut Cadillac die Möglichkeit, sein iPhone im Inneren induktiv aufzuladen und mit dem Infotainmentsystem zu verknüpfen mehr

Wenn Autos Geschichte schreiben

Am 28. Juni 1914 erschoss der serbische Nationalist Gavrilo Princip Erzherzog Franz Ferdinand, den Thronfolger der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie und seine Frau Sophie in Sarajevo im Fond eines Cabriolets von Gräf & Stift. Die Tat gilt als finaler Auslöser für den Ersten Weltkrieg und rückte erstmals ein Automobil in den Fokus des Weltgeschehens. Seitdem waren Autos regelmäßig Bestandteil oder selbst Gegenstand geschichtlicher Ereignisse und Entwicklungen. Vom Lincoln Continental SS-100-X, in dessen Fond am 22. November 1963 der 35. US-Präsident John F. Kennedy den Tod fand bis zum VW Käfer. mehr