Carina Witthöft
Tennis in Luxemburg

Witthöft erreicht zweites Halbfinale ihrer Karriere

Carina Witthöft (22) steht zum zweiten Mal in ihrer Karriere im Halbfinale eines WTA-Turniers. Die Weltranglisten-73. aus Hamburg setzte sich in der Runde der letzten Acht beim Hallenturnier in Luxemburg gegen die an Nummer zwei gesetzte Niederländerin Kiki Bertens mit 6:1, 6:2 durch. Nach nur 57 Minuten verwandelte sie ihren zweiten Matchball. Witthöft hatte zuvor nur im vergangenen Februar in Budapest einmal ein Halbfinale erreicht. Ihre nächste Gegnerin auf dem Weg zur möglichen Finalpremiere ist am Freitag die französische Qualifikantin Pauline Parmentier. Carina Witthöft ist die letzte von ursprünglich fünf deutschen Spielerinnen, die im Großherzogtum an den Start gegangen waren. Vorzeitig scheiterten die topgesetzte Kielerin Angelique Kerber, Sabine Lisicki (Berlin), Andrea Petkovic (Darmstadt) und Tatjana Maria (Bad Saulgau). mehr

Tennis

Witthöft kämpft sich in Luxemburg ins Achtelfinale

Carina Witthöft (22) hat als erste von insgesamt fünf deutschen Tennisspielerinnen das Achtelfinale beim Hallenturnier in Luxemburg erreicht. Die Weltranglisten-73. aus Hamburg wehrte in ihrem Auftaktmatch gegen Varvara Lepchenko (USA/Nr. 8) einen Matchball ab und setzte sich nach 2:22 Stunden mit 7:6 (7:1), 2:6, 7:6 (7:1) durch. In der Runde der besten 16 trifft Witthöft auf Jewgenija Rodina (Russland) oder Qualifikantin Jana Fett (Kroatien). Am Dienstag greifen die übrigen Deutschen ins Geschehen ein - unter anderem kommt es zwischen der topgesetzten Angelique Kerber (Kiel) und Monica Puig (Puerto Rico) zur Neuauflage des Olympiafinals von Rio, das Puig für sich entschieden hatte. Ebenfalls im Einsatz sind Sabine Lisicki (Berlin) und Andrea Petkovic - beide mit einer Wildcard ausgestattet - sowie Tatjana Maria (Bad Saulgau/Nr. 6). mehr

Thema

Carina Witthöft