Catherine Ashton
Berlin

BND soll auch EU-Außenbeauftragte abgehört haben

Der Bundesnachrichtendienst (BND) soll bis 2013 auch die damalige EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton abgehört haben. Wie der "Spiegel" berichtet, soll der damalige Kanzleramtschef Ronald Pofalla diese Praxis im Herbst 2013 mit einer Weisung beendet haben. Der BND soll auch die Handynummer von US-Außenminister John Kerry 2013 in die Erfassung aufgenommen haben. Dabei habe es aber wegen einer Panne keine Abhörergebnisse gegeben. mehr

Kairo

Mehr als vier Milliarden Euro Hilfe für Gaza-Wiederaufbau

Die internationale Gemeinschaft hat bei einer Geberkonferenz in Kairo rund 5,4 Milliarden Dollar (rund 4,3 Milliarden Euro) für den Aufbau des kriegszerstörten GazaStreifens zugesagt. Das teilte der norwegische Außenminister Borge Brende zum Abschluss der von Ägypten und Norwegen initiierten Tagung mit. Insgesamt 450 Millionen Euro will die EU bereitstellen, wie die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton mitteilte. Die USA geben nach Angaben von Außenminister John Kerry rund 168 Millionen Euro. Mit rund 792 Millionen Euro bringt das Emirat Katar die größte Einzelspende auf. Deutschland steuert neben seiner Beteiligung an den EU-Geldern zusätzliche 50 Millionen Euro bei. Zu der Konferenz kamen rund 30 Außenminister sowie regionale und internationale Organisationen. mehr