Cesare Prandelli - alle aktuellen Informationen
Cesare Prandelli - alle aktuellen Informationen FOTO: afp, ed/AMD
Cesare Prandelli
Ex-Nationaltrainer

Prandelli vor Unterschrift bei Lazio Rom

Der frühere italienische Nationaltrainer Cesare Prandelli soll neuer Trainer beim Serie-A-Club Lazio Rom werden. Prandelli und Klub-Boss Claudio Lotito einigten sich auf einen Zweijahresvertrag, wie mehrere italienische Medien am Dienstag übereinstimmend berichteten. Demnach soll Prandelli in den kommenden Tagen seinen Kontrakt beim Ex-Klub von Weltmeister Miroslav Klose unterschreiben. Der 58-Jährige folgt dort auf Simone Inzaghi, der das Team seit Anfang April übergangsweise betreut und aus sieben Spielen insgesamt zwölf Punkte geholt hatte. Prandelli war unter anderem von 2010 bis 2014 Nationaltrainer Italiens und hatte die Squadra Azzurra 2012 ins EM-Finale geführt, wo sie Spanien mit 0:4 unterlag. mehr

Champions League

Für Prandelli sind die Bayern gegen Juventus "nicht der Favorit"

Italiens ehemaliger Nationaltrainer Cesare Prandelli sieht Juventus Turin im Champions-League-Duell gegen Bayern München keineswegs als chancenlos an.  "Bayern ist nicht der Favorit. Die Chancen stehen bei 50:50. FC Bayern ist eine beeindruckende Mannschaft mit einer klaren Identität. Sie hat Spieler mit großartiger Technik, sie ist jung und motiviert. Ein Sieg gegen die Bayern wäre jedoch für Juve kein Wunder", sagte Prandelli im Interview mit der Gazzetta dello Sport. "Die Turiner haben ein Champions-League-Finale bestritten. Dieses Jahr ist die Mannschaft eine unglaubliche Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen Phänomenen. Trainer Massimiliano Allegri ist immer gut darin, Spieler und Taktik während des Spiels zu ändern", betonte der lombardische Coach. Ein dickes Lob hat Prandelli für Bayer-Chefcoach Pep Guardiola parat: "Der FC Bayern ist äußerst stark und hat wahrscheinlich den besten Trainer der Welt, doch er ist nicht perfekt", sagte Prandelli. mehr

Türkische Liga

Hamzaoglu tritt bei Galatasaray Nachfolge von Prandelli an

Hamza Hamzaoglu wird wie erwartet beim türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul Nachfolger des am vergangenen Freitag entlassenen Trainers Cesare Prandelli. Das gab der Klub am Montag offiziell bekannt. Angaben über die Vertragslaufzeit für den 44-jährigen Hamzaoglu, der bis zum Wochenende noch als Co-Trainer der türkischen Nationalmannschaft unter Fatih Terim beim Verband TTF angestellt war, machte Galatasaray nicht. Spekuliert worden war über einen Kontrakt bis zum Saisonende.Der früherer italienische Nationalcoach Prandelli war Ende vergangener Woche nach nur viereinhalb Monaten am Bosporus gefeuert worden. mehr

Thema

Cesare Prandelli