Chad Johnson
NFL

Johnson entschuldigt sich und kommt frei

Chad Johnson, ehemaliger Wide Receiver der New England Patriots aus der US-Football-Profiliga NFL, ist seit Montag wieder ein freier Mann. Der 35-Jährige hätte eigentlich eine 30-tägige Haftstrafe absitzen müssen, nach einer Entschuldigung für einen Klaps auf den Po seiner Anwältin wurde diese aber nun auf sieben Tage reduziert. Dies bestätigte die zuständige Richterin Kathleen McHugh. Hintergrund der Strafe war die Entgleisung des Ex-Footballers während eines vorherigen Gerichstverfahrens. In diesem wurde Johnsons Auseinandersetzung mit seiner Frau Evelyn Lozada verhandelt. Als die Richterin den für Johnson günstigen weiteren Verlauf des Prozesses verlas und ihn nach der Zufriedenheit mit der Arbeit seiner Anwältin fragte, antwortete er grinsend nur mit dem Klaps auf den Po. McHugh sah sich hierdurch provoziert und sprach die 30-tägige Haftstrafe aus. mehr

NFL

Chad Johnson wegen Verletzung seiner Auflagen verhaftet

Chad Johnson, ehemaliger Wide Receiver der New England Patriots aus der US-Football-Profiliga NFL, wurde am Montag auf Kaution aus dem Gefängnis freigelassen. Der 35-Jährige hatte zwei Treffen mit seinem Bewährungshelfer verpasst und damit gegen die Auflagen verstoßen. Aufgrund einer Zahlung von 1000 Dollar kam Johnson wieder frei. Johnson, auch bekannt unter seinem inzwischen wieder abgelegten Namen Chad Ochocinco, war im August vergangenen Jahres verhaftet worden. Er hatte seiner Frau Evelyn Lozada bei einer Auseinandersetzung einen Kopfstoß versetzt. Sein letzter Arbeitgeber Miami Dolphins, für den Johnson aber kein Ligaspiel bestritten hat, trennte sich daraufhin nach nur zwei Monaten wieder vom sechsmaligen Pro-Bowl-Teilnehmer. mehr

NFL

Chad Johnson entgeht Gefängnisstrafe

Football-Profi Chad Johnson ist in Miami wegen häuslicher Gewalt zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Außerdem muss der Wide Receiver, besser bekannt unter seinem inzwischen wieder abgelegten Namen Chad Ochocinco, einen Beratungskurs besuchen und eine Entschädigungszahlung an seine Ex-Frau leisten. Dadurch sollen die Kosten für die medizinische Behandlung gedeckt werden. Der Richter sah es als erwiesen an, dass der sechsmalige Pro-Bowl-Teilnehmer Evelyn Lozada am 11. August bei einer Auseinandersetzung in der Hauseinfahrt einen Kopfstoß versetzt hatte. Der 34-jährige Johnson trug nichts zur Aufklärung der Geschehnisse bei, da er die Aussage verweigerte. Lozada hatte sich Anfang der Woche von Johnson scheiden lassen. Auch die Miami Dolphins, Klub aus der US-amerikanischen Profiliga NFL, hatten sich unmittelbar nach nach dem Vorfall vom Profi getrennt. Zuvor war der Starspieler nach einer enttäuschenden Saison bereits bei seinem alten Verein, dem dreimaligen Super-Bowl-Gewinner New England Patriots, vorzeitig aus seinem Vertrag entlassen worden. mehr

NFL

Dolphins trennen sich von Star-Receiver Johnson

Nach einer Verhaftung wegen häuslicher Gewalt haben sich die Miami Dolphins aus der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL von ihrem exzentrischen Star-Wide-Receiver Chad Johnson getrennt. Dies gab der Verein in einer Erklärung bekannt. Der 34-Jährige war tags zuvor wegen einer Auseinandersetzung mit seiner Frau in Polizeigewahrsam genommen worden. Nach seiner Entlassung aus der Haft folgte die Entlassung durch seinen Verein, bei dem er erst vor zwei Monaten einen Vertrag unterschrieben hatte. Zuvor war der Starspieler nach einer enttäuschenden Saison bereits bei seinem alten Verein, dem dreimaligen Super-Bowl-Gewinner New England Patriots, vorzeitig aus seinem Vertrag entlassen worden. Johnson, der erst im letzten Monat seinen Geburtsnamen wieder angenommen hat, den er vor drei Jahren in Anlehnung an seine Rückennummer 85 in Ochocinco, die spanische Version der Zahl, geändert hatte, steht damit einen Monat vor dem NFL-Saisonstart am Scheideweg seiner Karriere. mehr

NFL

Patriots trennen sich von Ochocinco

Football-Profi Sebastian Vollmer spielt bei den New England Patriots nicht länger an der Seite von Chad Ochocinco. Der dreimalige Super-Bowl-Gewinner hat sich nach nur einem Jahr vom exzentrischen Wide Receiver getrennt. Der 34-Jährige war vor der vergangenen Saison innerhalb der amerikanischen Profiliga NFL von den Cincinnati Bengals zum Team aus Foxborough/Massachusetts gewechselt, konnte die hohen Erwartungen aber nicht erfüllen. Ochocinco, der bei den Patriots einen Dreijahresvertrag erhalten hatte, stand nur dreimal in der Startformation und absolvierte insgesamt 15 Spiele im Patriots-Trikot. Bei der 17:21-Niederlage im Super Bowl gegen die New York Giants Anfang Februar fing der Starspieler nur einen Pass. In der NFL gehört Ochocinco nicht nur wegen seiner sportlichen Qualitäten zu den außergewöhnlichen Figuren. Der sechsmalige Pro-Bowler, mit 751 gefangenen Pässen bester Receiver der Bengals-Historie, sorgt auch abseits des Sportplatzes regelmäßig für Schlagzeilen. Seinen Geburtsnamen Chad Johnson änderte er vor drei Jahren in Anlehnung an seine Rückennummer 85 in Ochocinco, die spanische Version der Zahl. mehr

US-Football

Exzentriker Ochocinco verstärkt Vollmer-Klub

Foxborough (RPO). Football-Profi Sebastian Vollmer bekommt bei den New England Patriots zur kommenden Saison prominente Verstärkung. Starspieler Chad Ochocinco wechselt innerhalb der NFL von den Cincinnati Bengals zum dreimaligen Super-Bowl-Gewinner. Der exzentrische Wide Receiver erhält bei seinem neuen Klub einen Dreijahresvertrag. Der 33-Jährige gehört in der amerikanischen Profiliga nicht nur wegen seiner sportlichen Qualitäten zu den außergewöhnlichen Figuren. Der sechsmalige Pro-Bowler ist mit 751 gefangenen Pässen bester Receiver der Bengals-Historie, in zehn Jahren hat Ochocinco für Cincinnati 66 Touchdowns verbucht. mehr