Champions-League-Finale 2017 - Alle Infos rum das Finale
Champions-League-Finale 2017 - Alle Infos rum das Finale FOTO: dpa, Marc Müller
Champions-League-Finale
Frauenfußball

Marozsan mit Lyon vor Einzug ins Champions-League-Finale

Auch dank DFB-Kapitänin Dzsenifer Marozsan steht Titelverteidiger Olympique Lyon vor dem erneuten Einzug ins Endspiel der Fußball-Champions-League. Der französische Serienmeister gewann das Halbfinal-Hinspiel bei Manchester City 3:1 (2:1) und verschaffte sich so eine hervorragende Ausgangslage für das Rückspiel am 29. April im eigenen Stadion. Vieles deutet auf ein französisches Finale am 1. Juni in Cardiff hin, da Paris St. Germain sein Halbfinal-Hinspiel beim FC Barcelona ebenfalls mit 3:1 (2:0) gewann. Maurie-Laure Delie (26.), Christiane (36.) und Shirley Cruz Trana (53.) trafen für die Gäste, Barbara Latorre für Barca. PSG hatte im Viertelfinale den deutschen Meister Bayern München ausgeschaltet, das Starensemble aus Lyon den VfL Wolfsburg. Olympiasiegerin Marozsan (16.) erzielte gegen den englischen Meister das 2:1 für Lyon, außerdem trafen Saki Kumagai (2., Handelfmeter) und Eugenie Le Sommer (68.) für den dreimaligen Champions-League-Sieger. Kosovare Asllani (10.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Marozsans Nationalteamkolleginnen Pauline Bremer und Josephine Henning kamen nicht für Lyon zum Einsatz. mehr

Tischtennis

Eastside steht zum vierten Mal im Champions-League-Finale

Die Tischtennis-Frauen des TTC Berlin Eastside stehen zum vierten Mal seit dem Champions-League-Debüt 2012 im Finale. Im Halbfinal-Rückspiel gegen Österreichs Meister Linz AG Froschberg siegte der dreimalige Gewinner (2012, 2014, 2016) am Freitag vor 300 Zuschauern mit 3:0 und machte nach dem 3:2 im Hinspiel den Einzug ins Endspiel perfekt. Linz leistete harten Widerstand, ehe der elfte Berliner Sieg im zwölften Duell feststand. Gegner im Endspiel im Mai ist wie im Vorjahr KTS Tarnobrzeg aus Polen. mehr

Tischtennis

Ovtcharov steht mit Orenburg im Champions-League-Finale

Der zweimalige Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov (28) greift mit seinem russischen Klub Fakel Orenburg nach dem vierten Titel in der Champions League. Ovtcharov (Hameln), Wladimir Samsonow (Weißrussland) und Jun Mizutani (Japan) gewannen im Halbfinal-Rückspiel gegen den deutschen Vizemeister 1. FC Saarbrücken 3:0, das Hinspiel im Saarland hatte Orenburg mit 3:1 für sich entschieden. Im Finale treffen Ovtcharov und Co. aller Voraussicht nach auf den deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf. Die Mannschaft um den ehemaligen Weltranglistenersten Timo Boll benötigt nach dem 3:0 im Hinspiel bei Titelverteidiger AS Pontoise Cergy aus Frankreich am Freitagabend (19.00 Uhr) nur einen Spielgewinn zum Einzug ins Endspiel. Der Weltranglistensechste Ovtcharov gewann im Halbfinale das Spitzeneinzel gegen den Portugiesen Tiago Apolonia mit 3:0, Samsonow setzte sich gegen Patrick Baum in fünf Sätzen durch und sorgte somit für die Entscheidung. Die Partie zwischen Mizutani und Patrick Franziska ging kampflos an Orenburg. mehr

Tischtennis

Borussia Düsseldorf vor Einzug ins Champions-League-Finale

Tischtennis-Star Timo Boll und sein Verein Borussia Düsseldorf stehen kurz vor dem Einzug in das Finale der Champions League. Der deutsche Meister und Bundesliga-Tabellenführer gewann am Donnerstagabend das Halbfinal-Hinspiel bei Titelverteidiger AS Pontoise Cergy in Frankreich mit 3:0. Das Rückspiel findet am 7. April in Düsseldorf statt. Im zweiten Halbfinale trifft der 1. FC Saarbrücken an diesem Freitag und am 6. April auf den russischen Klub Fakel Orenburg mit seinem deutschen Star Dimitrij Ovtcharov. Einen Tag nach seinem 36. Geburtstag gewann Boll sein Spiel gegen den Franzosen Tristan Flore mit 3:1 Sätzen. Die beiden anderen Düsseldorfer Punkte holten der Österreicher Stefan Fegerl sowie der Schwede Kristian Karlsson. Die Düsseldorfer gewannen zuletzt von 2009 bis 2011 dreimal nacheinander die Champions League. Pontoise war in den Jahren 2016 und 2014 erfolgreich. In beiden Jahren spielte Kristian Karlsson noch für den französischen Spitzenklub. mehr

Thema

Champions-League-Finale