Chanukka
Duisburg

Jüdische Gemeinde in Duisburg sagt Feier aus Sicherheitsgründen ab

Die Jüdische Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen hat ihre öffentlichen Feierlichkeiten zum traditionellen Lichterzünden (Chanukka) abgesagt. Der Geschäftsführer der Gemeinde, Alexander Drehmann, teilte dazu gestern mit: "Aus organisatorischen und sicherheitsrelevanten Gründen mussten wir leider dieses Jahr unsere Veranstaltungen zum Lichterzünden im öffentlichen Raum absagen. Diese Entscheidung ist uns als Gemeinde sehr schwer gefallen." mehr

Serie Adventskerzen (10)

Jüdische Chanukka-Kerzen

An ein Wunder im Jahr 165 vor Christus erinnert das achttägige jüdische Chanukka-Fest, das am Jahresende - oft parallel zur christlichen Adventszeit - gefeiert wird, auch in Neuss. Gestern zündete Rabbiner Chaim Barkahn auf dem Freithof die fünfte von acht Kerzen. Rund 60 Frauen, Männer und Kinder schauten ihm dabei zu. "Ein kleines Licht kann weitere Kerzen entzünden und so für viel Licht sorgen", erklärte er. So könne es dunkle Wolken, wie es sie auch jetzt wieder gebe, vertreiben. mehr

Thema

Chanukka