Chevrolet Corvette - aktuelle News zum Chevrolet-Modell
Chevrolet Corvette - aktuelle News zum Chevrolet-Modell FOTO: dpa, Thomas Geiger
Chevrolet Corvette
Lokalsport

BM verlost Karten für das ADAC-GT-Masters

Ob Audi R8 LMS, Lamborghini Huracán () , Corvette C7 GT3-R, Porsche 911 R oder Mercedes-AMG - klangvollere Namen von Boliden aus der Motorsport-Szene werden die Motorsport-Fans auf einem Fleck nur selten zu Gesicht bekommen. Außer bei der Rennserie der ADAC-GT-Masters. Die führt über sieben Strecken und macht vom 4. bis 6. August Station auf dem Grand-Prix-Kurs des Nürburgrings. BM-Leser können bei dem PS-Spektakel live dabei sein. Wir verlosen dreimal zwei Eintrittskarten, die an allen drei Tagen Gültigkeit haben und zum Zutritt zu allen geöffneten Tribünen sowie zum Fahrerlager berechtigen. Wie Sie gewinnen können? Schicken Sie uns einfach bis Montag, 31. August, 12 Uhr, eine Mail mit dem Stichwort "Verlosung" sowie mit Angabe Ihres Namens, der Anschrift und der Telefonnummer an mehr

ADAC GT Masters

Gounon siegt mit neuem Partner van der Zande

Erster gemeinsamer Auftritt, erster Sieg: Der Franzose Jules Gounon und sein neuer Partner Renger van der Zande (Niederlande) haben in Zandvoort das siebte Saisonrennen des ADAC GT Masters gewonnen. In der Corvette C7 GT3-R des Teams Callaway Competition siegte das Duo auf dem niederländischen Dünenkurs vor Kelvin van der Linde/Markus Pommer (Südafrika/Neckarsulm) im Audi R8 LMS von Aust Motorsport und Indy Dontje/Marvin Kirchhöfer (Niederlande/Markkleeberg) im Mercedes-AMG GT3 des Teams HTP Motorsport. Gounun, dessen eigentlicher Teamkollege Daniel Keilwitz (Villingen) aufgrund einer Unterschenkelfraktur ausfällt, übernahm damit die alleinige Führung in der Gesamtwertung. Dort liegt er mit 105 Punkten an der Spitze vor Keilwitz (80) und Philipp Eng (Österreich/69). Das vierte Rennwochenende des ADAC GT Masters endet mit dem achten Saisonlauf am Sonntag (13.15 Uhr/Sport1). Anschließend macht die Serie noch auf dem Nürburgring, dem Sachsenring und in Hockenheim Halt. mehr

ADAC GT Masters

DTM-Fahrer Auer verpasst Podium knapp

DTM-Fahrer Lucas Auer (Österreich) hat bei seinem Gastspiel im ADAC GT Masters einen Sieg und eine Podestplatzierung knapp verpasst. Der 22-Jährige, derzeit Spitzenreiter in der DTM, wurde beim fünften Saisonrennen der GT3-Serie auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg mit seinem Partner Sebastian Asch (Ammerbuch) Vierter. Den Sieg holte das Duo Daniel Keilwitz/Jules Gounon (Villingen/Frankreich) vom Team Callaway Competition vor den RWT-Racing-Piloten Sven Barth (Weinheim) und Maximilian Hackländer (Rüthen). Die beiden Teams, jeweils in einer Corvette C7 unterwegs, verwiesen Philipp Eng (Österreich) und Ricky Collard (Großbritannien) im BMW M6 GT3 von Schnitzer Motorsport auf Rang drei. Auer war im Mercedes-AMG GT3 des Teams BWT Mücke Motorsport als Zweiter gestartet und verteidigte seinen Platz bis zum Fahrerwechsel erfolgreich. Asch allerdings musste zunächst Hackländers Corvette passieren lassen und wurde in der Schlussphase auch von Eng überholt. Dem Duo Auer/Asch bietet sich am Sonntag (13.15 Uhr/Sport1) beim zweiten Rennen eine weitere Chance auf einen Sieg. Diesen Lauf wird Asch beginnen, Auer greift erst nach dem Fahrerwechsel ein. mehr