China
World Series

Wasserspringer Hausding in London Zweiter vom 3-m-Brett

Wasserspringer Patrick Hausding hat auf der vierten Station der World Series in London in der Einzelkonkurrenz vom 3-m-Brett hinter dem Russen Jewgeni Kusnezow den zweiten Platz belegt. In der Gesamtwertung der World Series liegt der Berliner damit nur noch zwei Punkte hinter Spitzenreiter Yuan Cao (China), der in London Dritter wurde. Mit seinem Partner Sascha Klein (Dresden) hatte Hausding in London im Synchronspringen vom Turm ebenfalls den zweiten Platz belegt. Im Synchronwettbewerb vom 3-m-Brett leistete er sich dagegen einen schweren Patzer, sodass es für ihn und seinen Partner Stephan Feck (Leipzig) nur zu Rang sieben reichte. "Nach diesem Missgeschick hat Patrick im Einzel-Wettbewerb eine sehr schöne und stabile Leistung gezeigt", sagte Lutz Buschkow, Direktor Leistungssport im Deutschen Schwimm-Verband (DSV): "Das zeugt von mentaler Stärke und enormem Kampfgeist. Patrick ist auf dem Weg, einer der besten Kunstspringer der Welt zu werden." Die fünfte von insgesamt sechs Stationen der World Series 2015 findet vom 22. bis 24. Mai in Windsor/Kanada statt. Das Finale ist vom 29. bis 31. Mai in Merida/Mexiko. mehr

Tischtennis-WM

Duo aus China und Südkorea holt Titel im Mixed

Bei der Tischtennis-WM in Suzhou haben der Chinese Xu Xin und seine südkoreanische Partnerin Yang Haeun den ersten Titel gewonnen. Die Kombination siegte am Freitag im Mixed-Finale mit 4:0 gegen Maharu Yoshimura/Kasumi Ishikawa aus Japan. Die beiden Bronzemedaillen gingen an die Titelverteidiger Kim Hyok Bong/Kim Jong (Nordkorea) und an Wong Chun Ting/Doo Hoi Kern (Hongkong). Für WM-Gastgeber China war es das 19. Gold im Mixed, Japan muss weiterhin auf den ersten WM-Triumph seit dem Erfolg von Seji Ono im Herren-Einzel 1979 warten. Insgesamt werden in Suzhou fünf Titel vergeben. mehr