Thema
China
Hamburg

Aldi will nach China expandieren

Deutschlands größter Discounter Aldi will nun auch in China Fuß fassen. Das "Manager Magazin" berichtete, Führungskräfte von Aldi Süd untersuchten derzeit die Marktbedingungen in der Volksrepublik. Die Gesellschafterfamilien hätten bereits im Februar 2013 einen Grundsatzbeschluss für die Expansion gefasst. Aldi Süd sei mit der Durchführung beauftragt worden. Das Magazin beruft sich auf ein Protokoll des regelmäßig tagenden "Unternehmensausschusses" von Aldi Süd und Aldi Nord. Im Gegenzug dürfe Aldi Nord die Expansionsentscheidung für die nächsten beiden Länder autark treffen und diese Länder für sich erschließen. Traditionell teilen sich beide Gesellschaften die Auslandsmärkte auf. mehr

Judo

Auch Marzok holt Gold in Qingdao

Iljana Marzok hat dem Deutschen Judo-Bund (DJB) beim Grand Prix in Qingdao/China die zweite Goldmedaille beschert. Die 28-Jährige aus Berlin bezwang im Finale der Klasse bis 70 kg die Marokkanerin Assmaa Niang. Am Vortag hatte Miryam Roper (Leverkusen) in der Klasse bis 57 kg triumphiert, Sebastian Seidl (Abensberg/bis 66 kg) gewann Silber, Mareen Kräh (Spremberg/bis 52 kg) komplettierte mit Bronze den kompletten Medaillensatz zum Auftakt. Zum Abschluss am Freitag ruhen die deutschen Hoffnungen insbesondere auf dem Olympiadritten Dimitri Peters (Hannover) sowie dem WM-Dritten Karl-Richard Frey (Leverkusen) in der Klasse bis 100 kg. mehr

Peking

China glänzt durch Supercomputer

Im Ranking der Supercomputer kommt keiner an China vorbei. Zum vierten Mal führt die Rechenanlage "Tianhe-2" ("Milchstraße") die Liste der schnellsten Supercomputer an. Die in Guangzhou erbaute Anlage kommt auf eine Rechenleistung von 33,86 Petaflops (Billiarden Gleitkommaoperationen pro Sekunde) und wird von der National University of Defense Technology betrieben. Deutschland ist unter den Top Ten nur mit einer Anlage vertreten. Die von IBM erbaute "Juqueen" am Forschungszentrum Jülich hielt sich mit 5,0 Petaflops auf dem achten Platz. mehr