Thema
China
Nach Rubel-Absturz

China verspricht Russland Hilfe bei Wirtschaftskrise

China ist nach den Worten von Außenminister Wang Yi bereit, Russland im Kampf gegen die jüngsten Wirtschaftsturbulenzen zu helfen. "Wenn Bedarf der russischen Seite besteht, werden wir im Rahmen die nötige Hilfe leisten", sagte Wang am Wochenende nach einem Bericht der amtlichen Zeitung "China Daily". Die beiden Staaten hätten sich schon früher gegenseitig unterstützt. Er glaube allerdings, dass Russland die Probleme allein bewältigen könne. Einzelheiten zu möglichen Hilfen der Volksrepublik nannte er nicht. Der Rubel ist in diesem Jahr im Vergleich zum Dollar um etwa 45 Prozent eingebrochen. Ein Grund dafür ist der Verfall des Ölpreises, weil Energieexporte für Russland eine wichtige Einnahmequelle sind. Zudem haben vor allem westliche Staaten wegen der russischen Rolle im Ukraine-Konflikt Sanktionen erlassen. China und Russland unterhalten enge diplomatische und wirtschaftliche Beziehungen. Aus der Ukraine-Krise hält sich die Volksrepublik aber weitgehend heraus und hat Verhandlungen über eine Beilegung des Konfliktes gefordert.   mehr

Washington

USA bitten China nach Hackerangriff um Hilfe

Die Auseinandersetzung um die Filmsatire "The Interview" mit der fiktiven Ermordung des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un ist zum filmreifen Thriller geworden. Was als Hackerangriff auf das Filmstudio Sony Pictures begann, führt nun zu politischen Spannungen zwischen Washington und Pjöngjang. Nach Angaben des FBI sollen Spuren im Netz gefunden sein worden, die belegen, dass der Hackerangriff auf Sony Pictures aus Nordkorea stammt. mehr

Algarve-Cup

DFB-Frauen gegen Brasilien, China und Schweden

Schwere Aufgaben für die Frauenfußball-Nationalmannschaft bei der Generalprobe zur Weltmeisterschaft in Kanada (6. Juni bis 5. Juli): Das Team von Bundestrainerin Silvia Neid trifft beim Algarve Cup in Portugal (2. bis 12. März) als Titelverteidiger in Gruppe A auf Brasilien, China und Schweden. In Gruppe B wurden Norwegen, die USA, die Schweiz und Island gelost. Gruppe C bilden Dänemark, Frankreich, Japan und Gastgeber Portugal. Im Vorjahr hatte die deutsche Auswahl das traditionsreiche Turnier zum dritten Mal für sich entschieden. mehr

Chinesischer Internetkonzern

Baidu steigt bei Uber ein

Der chinesische Internetriese Baidu ist beim umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber aus den USA eingestiegen. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in Peking gaben die Firmen das Geschäft am Mittwoch bekannt, nannten aber weder die Höhe der Investition noch Details zur Zusammenarbeit. Baidu wolle die Nutzer seiner Smartphone-Apps - darunter Kartendienste und Suchmaschinen - mit den Fahrern von Uber zusammenbringen, hieß es lediglich. Vergangene Woche hatte der staatliche Sender China National Radio (CNR) das Geschäft auf 600 Millionen Dollar beziffert. Uber-Gründer Travis Kalanick berichtete auf der Pressekonferenz, seine Firma unternehme große Anstrengungen, um in China Fuß zu fassen. "Die Dinge müssen hier anders gemacht werden", sagte er ohne weitere Ausführungen. mehr

Auszeichnung

Kozuch und Grozer wieder Volleyballer des Jahres

Die deutschen Volleyballer des Jahres heißen zum fünften Mal nacheinander Margareta Kozuch und Georg Grozer. Kozuch (Shanghai/China), Spielführerin der Nationalmannschaft, setzte sich bei der Wahl des Volleyball-Magazins diesmal mit 31 Prozent der Stimmen vor Lenka Dürr (Baku/Aserbaidschan/23) und Maren Brinker (Montichiari/Italien/15) durch. "Hammer-Schorsch" Grozer (Belgorod/Russland/35 Prozent) gewann vor Lukas Kampa (Radom/Polen/23) sowie Denis Kaliberda (Wegiel/Polen/12). Gemeinsam hatten die drei Nationalspieler bei der WM in Polen mit der Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) etwas überraschend Bronze geholt. mehr