Chris Paul
NBA

Chris Paul fehlt LA Clippers sechs bis acht Wochen

Ohne ihren Star-Spielmacher Chris Paul müssen die Los Angeles Clippers in den kommenden sechs bis acht Wochen in der NBA auskommen. Wie der Klub am Dienstag (Ortszeit) mitteilte, muss sich der 31-Jährige einer Operation unterziehen. Paul hatte sich am Montag gegen die Oklahoma City Thunder einen Bänderriss im linken Daumen zugezogen. Er erlitt die Verletzung, als er während einer Defensivaktion mit Thunder-Star Russell Westbrook zusammenprallte. Die Operation soll am Mittwoch erfolgen. Die Clippers liegen nach zuletzt sieben Siegen mit 29 Erfolgen und 14 Niederlagen in der West-Hälfte der Nordamerika-Liga klar auf Play-off-Kurs. mehr

NBA

Weiterer Rückschlag für Clippers: Saison für Griffin beendet

Die Los Angeles Clippers haben im Kampf um den ersten Meistertitel in der NBA einen weiteren herben Rückschlag einstecken müssen. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Basketball-Superstar Chris Paul steht nun auch Leistungsträger Blake Griffin für den Rest der Play-offs nicht mehr zur Verfügung. Griffin war bereits während der Hauptrunde aufgrund einer Quadrizepssehnenverletzung 41 Spiele lang ausgefallen. Nach einem Foul von Mason Plumlee im Montagspiel gegen die Portland Trail Blazers (84:98) verspürte Griffin erneut Muskelprobleme und wird nach dem Ergebnis einer Röntgenuntersuchung daher nicht mehr auflaufen können. "Das ist aktuell kein Fluch. Wir haben schon seit drei Jahren eine Pechsträhne", sagte Clippers-Coach Doc Rivers. Ohne Paul, der sich in dem Spiel einen Mittelhandbruch zuzog und bereits operiert wurde, kassierten die Clippers den 2:2-Ausgleich in der best-of-seven-Serie gegen Portland und stehen vor der kommenden Partie in der Nacht zum Donnerstag bereits unter Druck. mehr

Hand gebrochen

Los Angeles Clippers in NBA-Playoffs wohl ohne Paul

Die Los Angeles Clippers müssen im weiteren Verlauf der NBA-Playoffs voraussichtlich ohne ihren Star-Spielmacher Chris Paul auskommen. Der Basketball-Olympiasieger aus den USA erlitt am Montag (Ortszeit) bei der 84:98-Niederlage bei den Portland Trail Blazers einen Bruch der rechten Wurfhand. "Es sieht nicht gut für ihn aus", sagte Clippers-Trainer Doc Rivers nach der Niederlage, bei der sich in Blake Griffin ein weiterer Leistungsträger verletzte. Griffin humpelte mit einer Verletzung am linken Oberschenkel im letzten Spielviertel vom Feld. Seine Einsatzchancen im fünften Spiel in der Nacht zum Donnerstag bezifferte Rivers auf 50:50. In der Serie über maximal sieben Partien steht es nun 2:2. Auch die Charlotte Hornets schafften mit einem 89:85-Heimsieg über Ex-Meister Miami Heat den Ausgleich zum 2:2. Dirk Nowitzki schied mit den Dallas Mavericks durch die 104:118-Niederlage bei den Oklahoma City Thunder aus. Der Meister von 2011 verlor die Serie mit 1:4. mehr

Olympia 2016

USA in Rio ohne Spielmacher Chris Paul

Basketball-Olympiasieger USA muss bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro auf Chris Paul verzichten. Der 30 Jahre alte Spielmacher der Los Angeles Clippers aus der nordamerikanischen Profiliga NBA teilte Verbandspräsident Jerry Colangelo am Dienstag (Ortszeit) mit, dass er nicht für das Olympia-Turnier zur Verfügung stehen werde. Paul hatte mit den USA 2008 und 2012 jeweils Olympiagold gewonnen. "Mein Körper sagt mir, dass er eine Auszeit gebrauchen kann", betonte Paul. Er hätte wie Carmelo Anthony und LeBron James die Chance gehabt, als erster Spieler dreimal den Olympiasieg zu holen. Anthony hat bereits angedeutet, in Rio spielen zu wollen. Von Superstar James gab es bislang noch keine Aussage. Der US-Verband will sein Aufgebot Ende Juni bekanntgeben.  mehr

Basketball

US-Star Chris Paul verzichtet auf Olympia

Superstar Chris Paul von den Los Angeles Clippers aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA will bei den olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) nicht für das US-Team auflaufen. "Ich habe das Gefühl, dass mein Körper mir sagt, dass ich diese Zeit brauche", sagte der 30 Jahre alte Point Guard der Sportzeitschrift Sports Illustrated und schloss auch einen möglichen Abschied aus dem Nationalteam nicht aus. Der zweimalige Olympiasieger Paul, der in Peking 2008 und in London 2012 Gold holte, ist bei den Clippers unumstrittener Stammspieler und seit Jahren fester Bestandteil der Nationalmannschaft. mehr