Thema
Citroën
Rallye

Weltmeister Ogier liegt in Polen vorn

Der französische Weltmeister Sebastien Ogier hat am ersten Tag der Polen-Rallye die Führung übernommen. Der VW-Pilot lag nach drei Wertungsprüfungen in seinem Polo R WRC 2,8 Sekunden vor seinem norwegischen Markenkollegen Andreas Mikkelsen und 7,0 Sekunden vor dem Briten Kris Meeke (Citroen). Der Lokalmatador und frühere Formel-1-Fahrer Robert Kubica verlor auf der zweiten Wertungsprüfung 30 Sekunden nach einem Abflug von der Strecke und belegte den zwölften Rang. Ogier liegt in der WM-Wertung mit 138 Punkten bereits 33 Zähler vor seinem Volkswagen-Teamkollegen Jari-Matti Latvala aus Finnland. In der Hersteller-Gesamtwertung führt VW mit 227 Punkten und einem Vorsprung von 118 Zählern auf den Zweiten Citroen. mehr

Ein sportlicher Franzose

Das fällt auf Kaum zu glauben, aber der Citroën DS5 mit Blue-HDi-180-Automatik-Motorisierung in der Ausstattungsvariante SportChick hat alles, was man sich als Autofahrer nur wünschen kann: ein sportliches Fahrwerk, das in nur 9,2 Sekunden von null auf hundert Stundenkilometer beschleunigt, eine Einparkhilfe vorne, eine Rückfahrkamera, ein Navigationssystem, Bluetooth, ein Keyless-System (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem), elektrisch verstellbare Vordersitze, ein ausfahrbares Display, das dem Fahrer die Geschwindigkeit auf Kopfhöhe anzeigt, eine elektrische Parkbremse, die in Parkposition von alleine an- und beim beim Starten wieder ausgeht, ein Glasdach, das verdunkelt werden kann, und sogar eine Lendenwirbelstütze im Fahrersitz mit Massagefunktion. Mehr Komfort geht nicht! So fährt er sich Sind der Sitz, die Spiegel, die richtige Höhe für das ausfahrbare Display und die Abdunklung für den Dachhimmel erst einmal richtig eingestellt (was am Anfang durchaus einige Zeit dauern kann), beginnt der Spaß. Denn der DS5 überzeugt nicht nur von Außen durch seine schnittige Form. Er hält auch, was die Variante "SportChick" verspricht: Schnelles Beschleunigen und Geschwindigkeiten von über 160 Stundenkilometer sind für den Franzosen kein Problem. Dazu kommt, dass auch bei hohen Geschwindigkeiten der Motor noch so ruhig läuft, dass es einem Kleinkind auf der Rückbank leicht fällt, einzuschlafen. Navigationsgerät und Bluetooth sind schnell und leicht eingestellt. Und ganz ehrlich: Mit der Lederpolsterung als Sonderausstattung und der Massagefunktion im Fahrersitz ist jede Autofahrt ein Vergnügen. mehr

Rallye Italien

Weltmeister Ogier übernimmt Führung

Weltmeister Sebastien Ogier hat bei der Rallye Italien die Führung von seinem Volkswagen-Teamkollegen Jari-Matti Latvala übernommen. Der Franzose gewann am Samstag drei der vier Wertungsetappen auf Sardinien und profitierte zudem von einem Fehler des Finnen, der auf der letzten Strecke des Tages wegen eines Fahrfehlers ein Rad wechseln musste und wertvolle Sekunden verlor. Titelverteidiger Ogier liegt vor den letzten vier Wertungsprüfungen am Sonntag 1:40,2 Minuten vor dem Norweger Mads Östberg im Citroen und 2:01,5 Minuten vor Latvala. Der frühere Formel-1-Pilot Robert Kubica musste in seinem Ford einen Kilometer vor Ende der zwölften Wertungsprügung aufgeben, nachdem er sein rechtes Vorderrad verloren hatte. mehr