Thema
Citroën

Ein Kaktus ohne Stacheln

Das fällt auf Die Optik des Citroën C4 Cactus ist ungewöhnlich. Dabei stechen vor allem die sogenannten "Airbumps" ins Auge, die in die Flanken und Schürzen integriert sind. Sie sollen im Alltag Schutz bieten: Ihre nachgebende Oberfläche besteht aus thermoplastischem Urethan und verfügt über Luftkapseln als Aufpralldämpfer. Die Verarbeitung des Cactus ist in Ordnung, sicher, aber leider "fühlt" sich das Auto nicht sonderlich attraktiv an. Im Cockpit - ein Lichtblick ist das gut bestückte und leicht bedienbare sieben Zoll große Display - herrscht eine Plastik-Atmosphäre vor, der Kofferraumdeckel ist schwergängig, die Türen fallen etwas polternd ins Schloss. mehr

Ogier fährt weiter hinterher

Latvala behauptet Führung bei Frankreich-Rallye

Der Finne Jari-Matti Latvala hat die Führung bei der Frankreich-Rallye nach dem zweiten Renntag ausgebaut. Der VW-Pilot dominierte am Samstag und liegt mit 28,0 Sekunden Vorsprung auf seinen norwegischen Teamkollegen Andreas Mikkelsen auf Platz eins. Dritter ist der Brite Kris Meeke im Citroen DS3. Am Sonntag stehen noch vier Wertungsprüfungen auf dem Programm. Weltmeister Sebastien Ogier, der einen schwarzen Freitag erwischt hatte und nach Motorenaussetzern und einem gebrochenen Stoßdämpfer viel Zeit auf Latvala einbüßte, liegt mit 8:53,4 Minuten Rückstand nur auf dem 18. Platz. Der Franzose scheint sich bei seiner Heim-Rallye von der vorzeitigen erfolgreichen Titelverteidigung verabschieden zu müssen. Der VW-Pilot, mit einem Vorsprung von 50 Punkten auf Latvala in den drittletzten Saisonlauf gestartet, müsste dafür mindestens einen Punkt mehr einfahren als der Finne. mehr

Freund der kleinen Parklücken

Das fällt auf Individualität steht beim neuen Citroën C1 an oberster Stelle. Den kleinen Stadtflitzer gibt es in unzähligen Ausstattungsvarianten. Die Extras sind aber auch notwendig, denn die Grundausstattung kommt etwas spärlich daher. Auch beim Lack gibt es viele Kombinationsmöglichkeiten, sodass kaum Gefahr besteht, das eigene Modell an jeder zweiten Ecken wiederzutreffen. Bei sonnigem Wetter vermittelt das Panorama-Schiebedach der Airscape-Variante einen Hauch von Cabriogefühl - ohne den Geräuschpegel allzu hoch zu treiben. Die Armaturen im Innenraum lassen sich intuitiv bedienen. Durch die große Geschwindigkeitsanzeige wirkt das Armaturenbrett sehr aufgeräumt. Vor allem junge Leute dürften Gefallen an den Gimmicks finden: Das Smartphone kann per Kabel oder Bluetooth mit dem Touchscreen im Inneren verbunden werden. So lässt sich die Musik vom Handy ganz leicht abspielen. Das ist aber auch notwendig, denn auf einen CD-Spieler verzichtet Citroën komplett. mehr

Citroën C1 wird von Dresen versteigert

Die Gebrauchtwagen-auktion der Rheinischen Post gibt es auch in diesem Jahr wieder: In den nächsten Wochen kommt jede Woche ein anderes Auto unter den Hammer. Ab heute, Samstag, um 9 Uhr versteigert das Autohaus Louis Dresen in Neuss einen roten Citroën C1 3T Selection. Der Kleinwagen wurde im Januar 2014 zugelassen und hat bisher lediglich 15 Kilometer gelaufen. Zur Ausstattung des 68 PS starken Dreitürers gehören unter anderem eine manuell bedienbare Klimaanlage, ESP, LED-Tagfahrlicht, MP3-Anschluss, Colorverglasung und Kopfairbags. mehr