Colorado
Olympia

USA führen Steuerbefreiung für Medaillenprämien ein

Ein Großteil der US-amerikanischen Top-Athleten erhält eine Steuerbefreiung auf Prämien, die sie ab dem kommenden Jahr für ihre Leistungen bei Olympischen Spielen bekommen. Ein entsprechendes Gesetz unterschrieb John Hickenlooper, Gouverneur von Colorado. In Colorado Springs steht das Hauptquartier des Nationalen Olympischen Komitees der USA (USOC). "Amerikanische Athleten und deren Familien widmen einen großen Teil ihres Lebens dem Sport und bringen erhebliche Opfer, um die USA in der Welt zu repräsentieren", sagte USOC-Chef Scott Blackmum. Das neue Gesetz werde die notwendige Unterstützung sicherstellen und gewährleisten, dass die Leistungen der Amateure "honoriert und nicht entwertet werden", erklärte Blackmum. Bei den letzten Olympischen Winterspielen in Sotschi erhielten US-Olympiasieger eine Prämie von 25.000 US-Dollar, für Silber gab es 15.000 Dollar, für Bronze 10.000. Olympioniken, die aufgrund hoher Einkommen den Spitzensteuersatz von 39,6 Prozent zahlen, mussten beim Gewinn einer Goldmedaille rund 9900 Dollar an den Fiskus abtreten. mehr

Turnen

Scheder wartet noch immer auf Operations-Termin

Noch immer ist unklar, wann die Knie-Operation der Olympia-Dritten Sophie Scheder in Vail im US-Bundesstaat Colorado erfolgen kann. "Die Zeit rennt ihr davon. Es ist schade, dass sich das immer weiter verzögert", sagte Turn-Bundestrainerin Ulla Koch am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Grund seien die noch ausstehenden Genehmigungen auf verschiedenen Ebenen der Bundeswehr. Scheder gehört der Sportfördergruppe an und hat sich eigentlich das Ziel gesetzt, beim Deutschen Turnfest Anfang Juni in Berlin wieder dabei sein zu können. Unlängst hatte die Chemnitzerin auch "finanzielle Probleme" als Grund für die Verzögerungen angegeben. Die Operation an der Patellasehne des linken Knies soll unbedingt in den USA durchgeführt werden, weil es sich um einen komplizierten Fall handele und bei dem Eingriff das Know-how der besten Experten der Welt genutzt werden soll, berichtete die Bronzemedaillengewinnerin von Rio am Stufenbarren. mehr