Confed-Cup
Confed Cup

Vorverkauf startet am 1. Dezember

Fußball-Fans können ab Donnerstag Tickets für den Confed Cup 2017 in Russland erwerben. Um 12 Uhr startet am ersten Dezembertag der Vorverkauf für die WM-Generalprobe vom 17. Juni bis 2. Juli kommenden Jahres. Auf der Internetseite der Fifa können bis zum 19. Januar 2017 Karten bestellt werden. In der ersten Verkaufsphase haben alle Fans die gleiche Chance, egal, ob sie am ersten oder letzten Tag Tickets bestellen. Übersteigt die Nachfrage für einzelne Spiele das Angebot, werden die verfügbaren Tickets zugelost, weil der Weltverband Fifa allen Fans die gleiche Chance bieten will. Insgesamt gelangen 695.000 Tickets in den allgemeinen Kartenverkauf. Fans können pro Spiel bis zu sechs Tickets für maximal zehn Spiele beziehen. Weltmeister Deutschland trifft beim Confed Cup in der Gruppe B auf Südamerika-Meister Chile, den noch zu ermittelnden Afrikameister und Australien. In der Gruppe A spielen Gastgeber Russland, Europameister Portugal, Mexiko und Neuseeland. mehr

Confed Cup

Portugals Trainer will Cristiano Ronaldo mitnehmen

Fußball-Europameister Portugal will beim Confederations Cup in Russland im kommenden Jahr mit Superstar Cristiano Ronaldo antreten. "Aber sicher. Wenn Cristiano Ronaldo gesund ist, wird er nach Russland mitkommen", sagte Nationaltrainer Fernando Santos am Samstag in der Wolga-Stadt Kasan. Er reagierte damit auf die Frage, ob er die Mini-WM wie Deutschlands Nationaltrainer Joachim Löw als Perspektivturnier sehe. "Wir werden natürlich mit der stärksten Aufstellung spielen", betonte Santos. Portugal trifft beim Confed Cup 2017 auf Gastgeber Russland sowie auf Neuseeland und Mexiko. Deutschland spielt in Gruppe B gegen Asien-Meister Australien, Südamerika-Meister Chile und den Afrika-Meister, der erst am 5. Februar 2017 bei den Kontinentalmeisterschaften in Gabun ermittelt wird. mehr

Confed Cup

Bierhoff kritisiert finanziellen Aufwand für "Mini-WM"

Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff hat die hohen Kosten der Teilnehmer für den Confed Cup 2017 in Russland kritisiert. "Es ist schade, dass der sportliche Reiz und die finanzielle Ausstattung für die Teams nicht zusammenpassen", sagte Bierhoff nach der Auslosung in Kasan: "Wirtschaftlich werden wir das Turnier in jedem Fall mit Verlust abschließen, weil die Prämien der FIFA und die vorgesehenen Kapazitäten für das Team und den Betreuerstab bei allen teilnehmenden Ländern nicht ausreichen. Hier würden wir uns wünschen, dass andere Maßstäbe angelegt werden." Weltmeister Deutschland trifft bei der WM-Generalprobe (17. Juni bis 2. Juli) in der Gruppe B auf Südamerika-Meister Chile, den noch zu ermittelnden Afrikameister und Australien. In der Gruppe A spielen Gastgeber Russland, Europameister Portugal, Mexiko und Neuseeland. mehr