Damaskus
Damaskus

Mehr als 20 Tote bei Anschlag in Damaskus

Bei einem Selbstmordanschlag mit einer Autobombe in der syrischen Hauptstadt Damaskus sind mindestens 20 Menschen getötet worden. Viele weitere seien verletzt worden, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Unter den Toten seien sieben Kämpfer der Regierung und drei Selbstmordattentäter. Die übrigen Opfer sollen Zivilisten sein. Anschläge sind in der gut gesicherten Stadt vergleichsweise selten. Sicherheitskräfte hätten gestern Morgen drei mit Sprengstoff beladene Fahrzeuge verfolgt, schrieb die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Zwei der Wagen hätten gestoppt und gezielt gesprengt werden können. Als sich die Beamten dem dritten Fahrzeug im Altstadtviertel Al Amara näherten, habe ein Selbstmordattentäter die Bombe gezündet. mehr