Daniel Caligiuri
Europa League

Schalke nominiert Trio nach

Bundesligist Schalke 04 hat seine Winter-Neuzugänge Holger Badstuber, Guido Burgstaller und Daniel Caligiuri für die K.o.-Phase der Europa League gemeldet. Dabei verzichteten die Königsblauen auf Rechtsverteidiger Coke, der den Wettbewerb mit dem FC Sevilla dreimal in Folge gewonnen hatte (2014 bis 2016), aber noch immer an den Folgen seines im Sommer erlittenen Kreuzbandrisses laboriert. Borussia Mönchengladbach nominierte Angreifer Josip Drmic sowie Neuzugang Timothée Kolodziejczak nach. Zudem hatte Englands Rekordmeister Manchester United den unter Teammanager José Mourinho lange gemiedenen Weltmeister und ehemaligen DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger nachgemeldet. mehr

Bundesliga

Wolfsburg will keinen Spieler mehr holen

Bundesligist VfL Wolfsburg will trotz des Abgangs von Daniel Caligiuri zum FC Schalke 04 keine weiteren Transfers mehr tätigen. Bis zum Ende der Wechselfrist am Dienstag werde nichts mehr passieren, kündigte Sportchef Olaf Rebbe nach dem 1:2 (1:1) am Samstag beim FC Augsburg an. "Unsere Planungen sind abgeschlossen", sagte Rebbe. Auch weitere Abgängen sind nicht zu erwarten, der als Wechselkandidat gehandelte Luiz Gustavo solle beim VfL bleiben. "Es gibt definitiv kein Angebot", sagte Rebbe über Gerüchte aus Italien, Gustavo könnte noch bis Dienstag in die Serie A wechseln. In den vergangenen Wechselperioden hatte es vor allem in Wolfsburg stets bis kurz vor dem Ende der Frist immer noch hektische Transfers gegeben. mehr

"Transferaktivitäten abgeschlossen"

Schalke plant keine weiteren Zukäufe:

Der FC Schalke 04 hat seine Personalplanungen für die Rückrunde in der Bundesliga vorerst beendet. "Vom Plan her haben wir die Transferaktivitäten abgeschlossen. Ich hoffe, dass es bis zum 31. Januar keinen weiteren Grund gibt, von diesem Plan abzuweichen", sagte Christian Heidel am Donnerstag. Nach den Verpflichtungen von Daniel Caligiuri (Wolfsburg), Guido Burgstaller (Nürnberg) und Holger Badstuber (München) in dieser Wechselperiode sieht der Schalker Sportvorstand keinen weiteren Bedarf. Mit den Transfers hatte der Revierklub auf die Kreuzbandverletzung von Abdul Rahman Baba und die schleppende Genesung des langzeitverletzten Profis Coke reagiert. Nach seinem Debüttreffer zum 1:0 am vorigen Spieltag gegen Ingolstadt scheint Burgstaller für die Partie gegen Eintracht Fankfurt am Freitag (20.30 Uhr/Live-Ticker) gesetzt zu sein. Ob auch der kurzfristig verpflichtete ehemalige Wolfsburger Caligiuri oder Abwehrspieler Badstuber in die Startelf rücken, ließ Trainer Markus Weinzierl offen: "Holger kann sofort spielen und ist eine wichtige Alternative." Zur Freude des Schalker Fußball-Lehrers steht Nabil Bentaleb wieder zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler kehrte nach dem Aus von Algerien im Afrika-Cup nach Gelsenkirchen zurück. mehr