David Fincher

Spannender Psychothriller

Stieg Larssons "Verblendung" war nicht umsonst einer der erfolgreichsten skandinavischen Krimis der vergangenen Jahre. Die zweite Verfilmung des spannenden Bestsellers ist ein entsprechend gelungener Psychothriller geworden: Regisseur David Fincher hat es dabei meisterlich verstanden, durch Schnitte und Bildkomposition eine bedrohliche Atmosphäre zu erzeugen. Auch die Darsteller der Hollywood-Version glänzen: Rooney Mara ist sensationell als vom Leben gequälte Punk-Hackerin Lisbeth Salander, Daniel Craig als investigativer Journalist Mikael Blomquist, der einem düsteren Familiengeheimnis nachspürt. Trotz seiner 157 Minuten ist der Film kurzweilig und durchgehend spannend erzählt. Er startet um 21.15 Uhr im Frankenheim-Kino. mehr

Film "The Artist" gewinnt den US-Regie-Preis

Der französische Stummfilm "The Artist" ist dem Oscar einen Schritt näher gerückt: Michel Hazanavicius gewann für seine Schwarzweiß-Produktion Hollywoods begehrte Regie-Trophäe, die jährlich vom Verband der US-Regisseure (DGA) vergeben wird. Der Preis gilt als ein Indikator für die Verleihung der Oscars am 26. Februar. Hazanavicius behauptete sich gegen "Hugo Cabret"-Regisseur Martin Scorsese, Woody Allen ("Midnight in Paris"), David Fincher ("Verblendung") und Alexander Payne ("The Descendants"). mehr