Eilmeldung
Hochrechnung aus Frankreich: Macron und Le Pen gleichauf bei 23 Prozent
DEL (Deutsche Eishockey Liga) - aktuelle Nachrichten
DEL (Deutsche Eishockey Liga) - aktuelle Nachrichten FOTO: RPO
DEL
DEL

Grizzlys Wolfsburg verlängern mit Stürmer Philip Riefers

Die Grizzlys Wolfsburg haben den Vertrag mit Stürmer Philip Riefers um ein weiteres Jahr verlängert. Das teilte der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga am Wochenende mit. Damit hat der Vizemeister bereits 19 Spieler für die kommende Saison unter Vertrag. Assistenztrainer Daniel Naud wird ebenfalls in der VW-Stadt bleiben. Der Kontrakt mit Naud wurde auch um ein Jahr ausgedehnt. Noch offen sind die Entscheidungen über den Verbleib von Torhüter Jannis Ersel und Verteidiger Patrick Seifert. mehr

DEL

Dotzler kehrt aus Wolfsburg nach Straubing zurück

Verteidiger Alexander Dotzler kehrt in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zur kommenden Saison von Vizemeister Grizzlys Wolfsburg zu den Straubing Tigers zurück. Dies gaben die Bayern bekannt, ohne Angaben über die Vertragsdauer zu machen. Der 32-Jährige hatte von 2011 bis 2016 249 Hauptrunden-Spiele für Straubing bestritten und mit den Tigers 2012 das DEL-Halbfinale erreicht. In Wolfsburg war Dotzler in den abgelaufenen Play-offs, in denen die Grizzlys im Finale Red Bull München unterlagen, Stammspieler. mehr

DEL

Mannheim verpflichtet Ex-NHL-Star Setoguchi

Die Adler Mannheim aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben zur kommenden Saison den NHL-erfahrenen Kanadier Devin Setoguchi verpflichtet. Der 30 Jahre alte Außenstürmer absolvierte in der laufenden Spielzeit in der nordamerikanischen Profiliga 45 Partien für die Los Angeles Kings und erzielte dabei zwölf Scorerpunkte. Die Kings hatten sich jedoch nicht für die NHL-Play-offs qualifiziert. Setoguchi galt einst als Top-Talent und wurde 2005 an achter Stelle von den San Jose Sharks im sogenannten Draft ausgewählt. Insgesamt bestritt er zwischen 2007 und 2017 569 NHL-Spiele für San Jose, Minnesota, Winnipeg, Calgary und Los Angeles und kam dabei auf 146 Tore und 140 Vorlagen. "Wir haben Devin seit längerem auf dem Radar und wollten ihn bereits im vergangenen Sommer nach Mannheim lotsen. Er wird bei uns eine entscheidende Rolle einnehmen. Wir sind überaus glücklich über einen Spieler seines Formats", sagte Adler-Manager Teal Fowler. mehr

DEL

Verteidiger Bittner von Mannheim nach Schwenningen

Verteidiger Dominik Bittner wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Adler Mannheim zu den Schwenninger Wild Wings. Der noch bis 2018 laufende Vertrag des 24-Jährigen sei aufgelöst worden, teilten die Adler am Freitag mit. Bittner hat für den Meister von 2015 185 Partien in der höchsten deutschen Eishockey-Liga absolviert. Schwenningen, das die Qualifikation für die Playoffs verpasst hatte, verpflichtete zuvor bereits Stürmer Mirko Höfflin aus Mannheim. mehr

Deutsche Eishockey Liga

München geht mit Großteil des Meisterkaders in neue Saison

Der EHC Red Bull München geht mit einem Großteil des Meisterkaders und sogar allen wichtigen Stürmern in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Wie der Verein am Donnerstag bekanntgab, stehen drei Torhüter, fünf Verteidiger und gleich 13 Angreifer des Meisters auch im Aufgebot für die kommende Spielzeit. Das bedeutet, dass unter anderem Kapitän und Playoff-Toptorjäger Michael Wolf dem Team von Trainer Don Jackson erhalten bleibt. Der Verein kommunizierte nicht, welcher der insgesamt 21 Profis ohnehin noch einen Vertrag besaß und wessen Kontrakt ausgelaufen wäre. Im Angriff bleibt das Team um die Play-off-Topscorer Brooks Macek, Jonathan Matsumoto und Frank Mauer zunächst bis auf drei Akteure, die keine Stammspieler sind, komplett gleich. Auch Steve Pinizzotto, Keith Aucoin und der zum wertvollsten Spieler des Finales gewählte Nationalstürmer Yannic Seidenberg sind 2017/18 wieder dabei. Im Tor bleiben Danny aus den Birken und David Leggio dem EHC. Nur in der Abwehr sind vor Beginn der Sommerpause noch einige Stellen unbesetzt. mehr

Deutsche Eishockey Liga

Matt MacKay verlässt Augsburger Panther

Eishockey-Profi Matt MacKay verlässt nach zwei Jahren die Augsburger Panther. Der 26 Jahre alte Mittelstürmer werde sich zur kommenden Saison neuen Aufgaben widmen und nicht nach Augsburg zurückkehren, teilte der Verein am Donnerstag mit. MacKay spielte seit 2015 für die Panther, absolvierte 97 Partien in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und erzielte fünf Tore. MacKay ist damit der vierte Abgang bei den Panthers. Bereits in der vergangenen Woche hatten die Augsburger den Wechsel von Angreifer Ben Hanowski zu den Kölner Haien bekannt gegeben. Torwart Fabian Weinhandl und Stürmer Adrian Grygiel werden den Verein ebenfalls verlassen. Ungeklärt ist bislang noch die Zukunft von Gabe Guentzel, Justin Shugg und Hans Detsch. mehr