Detroit Pistons
Basketball in der NBA

Detroit Pistons ziehen in neue Arena

Die Detroit Pistons aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA stehen vor dem Umzug in eine neue Arena. Dies bestätigte der Klub am Dienstag. Nachdem der dreimalige NBA-Champion seit 1978 in zwei Vororten auf Korbjagd ging, wird er ab der kommenden Saison einen Neubau im Stadtzentrum Detroits beziehen. "Dies ist ein historischer Tag für unsere Franchise und die Stadt Detroit", sagte Pistons-Besitzer Tom Gores. Die neue 20.000 Zuschauer fassende Spielstätte entsteht in der Nähe des Football- und Baseballstadions und ist auch als Heimat des Eishockey-Teams Detroit Red Wings aus der NHL vorgesehen. Seit 1988 laufen die Pistons im rund 50 Kilometer von Detroit entfernten Auburn Hill auf, zuvor hatte der Klub zehn Jahre lang in Pontiac gespielt. mehr

Basketball in der NBA

Geldstrafe für Pistons-Coach Van Gundy nach Schiri-Kritik

Nach Kommentaren über einen angeblichen Schiedsrichterbonus für LeBron James ist Stan Van Gundy, Trainer der Detroit Pistons, von der Basketball-Profiliga NBA zu einer Geldstrafe verdonnert worden. 25.000 Dollar muss Van Gundy zahlen, weil er nach dem 101:106 am Sonntag im ersten Play-off-Duell gegen die Cleveland Cavaliers im ESPN-Interview geschimpft hatte: "LeBron ist LeBron. Sie werden keine Offensivfouls gegen ihn pfeifen. Er darf machen, was er will." Später erklärte Van Gundy zwar, dass die Schiedsrichterleistung nichts mit dem Ausgang der Partie zu tun gehabt habe - der Rückzieher reichte aber nicht mehr, um die Bestrafung durch die NBA abzuwenden. mehr