Diego Benaglio
VfL Wolfsburg

Koen Casteels bleibt die Nummer eins im Tor

Der Belgier Koen Casteels bleibt bis auf Weiteres die Nummer eins im Tor des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Dies gab Trainer Andries Jonker zwei Tage vor dem Spiel der abstiegsbedrohten Niedersachsen am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) bei Bayer Leverkusen bekannt. "Das ist meine erste richtig schwierige Entscheidung gewesen, ich schätze Diego Benaglio als Spieler und Menschen. Er ist natürlich enttäuscht, aber versteht die Entscheidung", sagte der niederländische Coach. Mit Casteels zwischen den Pfosten hatten die Norddeutschen sieben Punkte aus den letzten drei Begegnungen geholt. Benaglio, der zuletzt wegen muskulärer Probleme im Hüftbeuger ausgefallen war, soll aber VfL-Kapitän bleiben. Das Amt des Spielführers übernimmt zumindest gegen Leverkusen Abwehrspieler Luiz Gustavo. mehr

Bundesliga

Wolfsburg in Leipzig erneut ohne Benaglio

Bundesligist VfL Wolfsburg muss am Samstag (15.30 Uhr) bei RB Leipzig erneut auf Stammkeeper und Kapitän Diego Benaglio verzichten. Der Torhüter fällt nach wie vor mit Hüftproblemen aus und ist daher noch einmal zu einer genaueren Untersuchung zu Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth nach München gefahren. Das berichtete VfL-Coach Andries Jonker am Donnerstag. Fraglich sind zudem die Einsätze der angeschlagenen Paul Seguin und Josuha Guilavogui sowie des erkrankten Christian Träsch. Seguin und Guilavogui trainierten in dieser Woche bereits wieder mit. "Ich weiß aber noch nicht, ob es bis Samstag reicht", sagte Jonker. Gleiches gilt für Träsch, der einen ersten Belastungstest am Dienstag noch nicht bestanden hatte. mehr

Personalprobleme

Jonker-Debüt ohne Benaglio, Seguin, Guilavogui und Träsch

Andries Jonker muss bei seinem Trainer-Debüt für den VfL Wolfsburg am Samstag beim FSV Mainz 05 (15.30 Uhr/Live-Ticker) gleich auf vier Stammspieler verzichten. Neben Torhüter und Kapitän Diego Benaglio (Hüftprobleme) fallen auch die angeschlagenen Paul Seguin und Josuha Guilavogui sowie der erkrankte Christian Träsch aus. Das teilte der Tabellen-14. der Fußball-Bundesliga am Freitag mit. Der 54 Jahre alte Jonker hatte am Montag das Traineramt vom beurlaubten Valérien Ismaël übernommen. Der Niederländer Jonker ist bereits der dritte Chefcoach des VfL in der aktuellen Saison. mehr

VfL Wolfsburg

Jonker ohne verletzten Kapitän Benaglio bei Debüt

Andries Jonker muss in seinem ersten Spiel als Coach des Bundesligisten VfL Wolfsburg auf Torhüter und Kapitän Diego Benaglio verzichten. "Er hat Hüftprobleme, es geht einfach nicht", sagte Jonker am Donnerstag. Am Samstag (15.30 Uhr) im Spiel beim FSV Mainz 05 soll daher Koen Casteels wieder im Tor stehen. Fraglich sind zudem die Einsätze der angeschlagenen Paul Seguin und Josuha Guilavogui sowie des erkrankten Christian Träsch. Jonker legte sich taktisch zudem auf eine Rückkehr zur Viererkette in der Abwehr fest. Unter seinem am Sonntag beurlaubten Vorgänger Valérien Ismaël hatte der Tabellen-14. der Bundesliga zuletzt vor allem mit einer Dreierkette gespielt. Der 54 Jahre alte Niederländer ist nach erst wenigen Trainingseinheiten von der Qualität im Kader überzeugt, hat aber mentale Probleme ausgemacht. "Es ist alles gut und schön. Die Gefahr ist, dass sie an sich selbst vorbeilaufen und zu viel Gas geben. Sie müssen das Köpfchen einschalten", sagte Jonker, der von 2012 bis 2014 als Co-Trainer in Wolfsburg gearbeitet hatte. mehr

VfL Wolfsburg

Benaglio stützt Trainer Ismaël – Pause für Dejagah

Wolfsburgs Kapitän Diego Benaglio hat dem erneut in die Kritik geratenen VfL-Trainer Valérien Ismaël vor dem Kellerduell gegen Werder Bremen am Freitag den Rücken gestärkt. "Wir sind absolut überzeugt von ihm. Von seiner Philosophie und vor allem von seiner Art und Weise, wie er uns Dinge aufzeigt", sagte der Torwart in mehreren Wolfsburger Medien. "Wir wollen gemeinsam mit dem Trainer alles dafür tun, die Situation für uns positiv zu verändern." Schon einmal stand Ismaël bei den Niedersachsen vor dem Aus, damals gewannen die Wolfsburger Anfang November 3:0 beim SC Freiburg. Mit einem Erfolg gegen Ismaëls Ex-Klub Werder Bremen würde das Team des VfL nun erneut die Position des Trainers stützen. "Wir können mithelfen, das positiv zu beeinflussen", sagte Benaglio. Fehlen wird den Wolfsburgern in nächster Zeit allerdings Ashkan Dejagah. Der erst in der Winterpause verpflichtete Mittelfeldspieler hat sich einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen und fällt drei bis vier Wochen aus. Allerdings lag zuletzt sowieso noch keine Spielgenehmigung für den iranischen Nationalspieler vor. mehr