Dirk Bauermann
Basketball-Bundesliga

Würzburg testet Aufbauspieler Mangold

Der Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg testet den ehemaligen Nationalspieler Andrej Mangold für die Position des Spielmachers. Der 30-Jährige absolvierte bei den Unterfranken den letzten Teils eines Reha-Programms nach einer einjährigen Verletzungspause wegen eines Kreuzbandrisses. Sollte der Aufbauspieler wieder belastbar sein, dann "sehen wir weiter", sagte Geschäftsführer Gunars Balodis am Dienstag. Trainer Dirk Bauermann meinte: "Andrej ist als harter Kämpfer und hervorragender Verteidiger bekannt. Wenn er die letzte Phase seiner Reha bei uns erfolgreich absolviert, kann er uns Tiefe auf der Aufbauposition geben." mehr

Basketball

Würzburg komplettiert Kader mit Hammonds

Die Basketballer von s.Oliver Würzburg haben Cliff Hammonds verpflichtet und damit ihren Kader für die neue Saison beisammen. Der 31 Jahre alte Amerikaner wechselt innerhalb der Bundesliga von den MHP Riesen Ludwigsburg zu den Unterfranken, wo er einen Einjahresvertrag erhielt. "Er war einer der ersten Spieler, nach denen wir unsere Fühler ausgestreckt haben", sagte Würzburgs Trainer Dirk Bauermann am Freitag. "Wir sind uns sicher, dass Cliff uns mit seiner großen Erfahrung, seiner Führungsstärke und seiner hohen Qualität in Offensive und Defensive enorm weiterhelfen wird." Hammonds ist der neunte Neuzugang im Team und insgesamt der 13. Profi im Kader für die Spielzeit in Bundesliga und FIBA Europe Cup. Die Personalplanungen seien damit abgeschlossen, hieß es. Im Team stehen sieben Deutsche, vier Amerikaner und zwei Litauer. mehr

Basketball

Würzburg verpflichtet US-Profi Gaddy aus Riga

Der Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat den sechsten Neuzugang für die kommende Saison präsentiert. Vom lettischen Meister VEF Riga kommt Abdul Gaddy zu den Unterfranken, wie der Verein am Freitag mitteilte. Der 25 Jahre alte Amerikaner ist laut Trainer Dirk Bauermann ein "vielseitig einsetzbarer Spieler, der von der Bank mit hoher Qualität zwei, wenn nicht sogar drei Positionen spielen kann". Vor Gaddy hatte Würzburg schon Osvaldas Olisevicius, Vytenis Lipkevicius, Leon Kratzer, D.J. Richardson und Ryan Anderson unter Vertrag genommen. Mit den sechs Neuen umfasst der Kader damit insgesamt zehn Spieler. mehr

Basketball

Würzburger verpflichten US-Profi Anderson

Der Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat den US-Profi Ryan Anderson als fünften Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Der 24-Jährige kommt von den Antwerpen Giants, wo er bester Rebounder der ersten belgischen Liga war. "Ryan ist ein ehrgeiziger und hungriger Spieler, der noch entwicklungsfähig ist", sagte Trainer Dirk Bauermann am Mittwoch. Der 2,06 Meter große Anderson soll als Power Forward und Center zum Einsatz kommen. mehr

Basketball

Würzburg holt US-Profi Richardson

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat den Amerikaner D.J. Richardson verpflichtet. Der 26-Jährige kommt vom belgischen Verein Proximus Spirou Charleroi und erhält bei den Unterfranken einen Einjahresvertrag. Trainer Dirk Bauermann wollte einen Spieler, "der offensiv und defensiv stark und ein hervorragender Athlet ist. Außerdem wollten wir einen hervorragenden Dreierwerfer, der aber auch passen und zum Korb ziehen kann", sagte er am Freitag. Richardson, dessen Vorname Dietrich James ist, ist der vierte Neuzugang und dabei der erste Amerikaner, nachdem sich das Team nach einer schwachen Saison von fünf US-Profis getrennt hatte. mehr

Basketball

Würzburg trennt sich von US-Leistungsträgern

Der Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg steht vor einem personellen Umbruch und trennt sich von gleich drei amerikanischen Leistungsträgern. Wie Trainer Dirk Bauermann am Montag verkündete, werden Lamonte Ulmer, Brendan Lane und Jake Odum nach dem Urlaub nicht mehr nach Unterfranken zurückkehren. Die drei gehörten zu den besten Scorern im Team. Auch Michael Cobbins' Vertrag wird nicht verlängert. "Wir müssen uns anders aufstellen und personell anders orientieren", sagte Bauermann in einem Video-Interview des Vereins. Einzig Vincent Sanford könnte als Amerikaner im Verein bleiben - mit ihm sei Würzburg aktuell noch in Vertragsgesprächen. Das Team von Ex-Bundestrainer Bauermann hatte in der abgelaufenen Saison die Playoffs als Tabellen-14. klar verpasst. Für den Neuanfang verzichtet der Coach auf Erfolgsbringer der vergangenen Jahre, etwa Ulmer. Der Routinier stellte laut Bauermann "Ansprüche und Forderungen, die unrealistisch und nicht erfüllbar waren". mehr

Basketball-Bundesliga

Würzburg verlängert mit Hoffmann

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg hat seinen Vertrag mit Small Forward Felix Hoffmann um zwei Jahre verlängert. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Der frühere Bundestrainer Dirk Bauermann sagte: "Er ist unser 'Glue Guy' - der Klebstoff, der die Mannschaft zusammenhält. Ohne ihn wäre unser guter Lauf in den letzten Spielen dieser Saison nicht möglich gewesen." Die Würzburger, die die Hauptrunde als Tabellen-14. abschlossen, hatten Hoffmann vor der laufenden Saison aufgrund langwieriger Verletzungen von Leistungsträgern aus dem ProB-Kader in die Bundesliga-Mannschaft befördert. In seiner ersten BBL-Saison kam er in 28 Partien zum Einsatz. mehr

Basketball.Bundesliga

Bonn schwach gegen Göttingen

Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn hat die vorzeitige Qualifikation für die Play-offs verpasst. Gegen die BG Göttingen unterlag das Team von Trainer Predrag Krunic am Sonntag mit 66:78 (30:42). Durch die Niederlage haben die fünftplatzierten Bonner bei zwei verbleibenden Hauptrundenspielen aber recht beruhigende vier Punkte Vorsprung auf die Giessen 46ers auf Rang neun, der nicht mehr für die K.o.-Runde reicht. Im Tabellenkeller besiegte s.Oliver Würzburg um den früheren Bundestrainer Dirk Bauermann die Basketball Löwen Braunschweig mit 67:66 (35:29). Es war der erste Auswärtssieg unter Bauermann, der die Franken seit Ende Dezember trainiert. Mit dem Abstieg haben sowohl Würzburg auf Rang 14 als auch Braunschweig zwei Plätze dahinter nichts mehr zu tun. Mit RASTA Vechta und dem insolventen Traditionsklub Phönix Hagen stehen die beiden Absteiger bereits fest. mehr

Basketball-Bundesliga

Würzburg trennt sich von Powell

Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg und Power Forward Marshawn Powell gehen getrennte Wege. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wurde der Vertrag mit dem 27-jährigen Amerikaner bereits Anfang der Woche "in gegenseitigem Einvernehmen" aufgelöst. "Wir haben uns nach genauer Abwägung aller Umstände und in Absprache mit Trainer Dirk Bauermann dafür entschieden, uns von Marshawn Powell zu trennen", sagte Geschäftsführer Gunars Balodis. Ex-Bundestrainer Bauermann hatte den im Sommer aus Italien nach Würzburg gewechselten Powell vor kurzem bereits für eine Woche vom Trainings- und Spielbetrieb suspendiert. mehr

Basketball

Würzburg feiert ersten Sieg unter Bauermann

Der ehemalige Bundestrainer Dirk Bauermann hat seinen ersten Sieg mit s.Oliver Würzburg in der Basketball-Bundesliga gefeiert. Nach zuvor sieben Niederlagen in Folge besiegten die Franken die EWE Baskets Oldenburg klar mit 98:73 (43:34). Bester Werfer bei Würzburg war Maurice Stuckey mit 22 Punkten. Bauermann, zwischen 2003 und 2011 Bundestrainer, hatte Würzburg zum Jahreswechsel übernommen. Doch auch unter seiner Ägide hatten sich beim Tabellen-15. zunächst keine Erfolge eingestellt. Oldenburg bleibt als Siebter trotz der Niederlage auf Play-off-Kurs. mehr