DKV
Kanu-WM

Kretschmer/Oeltze holen Gold im Canadier-Zweier

Peter Kretschmer und Yul Oeltze (Leipzig/Magdeburg) haben bei der WM im tschechischen Racice für die dritte Goldmedaille des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) gesorgt. London-Olympiasieger Kretschmer und Oeltze gewannen im Canadier-Zweier über 1000 m vor den Kubanern Serguey Torres Madrigal/Fernando Dayan Jorge Enriquez. Kretschmer/Oeltze hatten überraschend das teaminterne Duell um den WM-Startplatz gegen die Olympiasieger Sebastian Brendel und Jan Vandrey gewonnen und anschließend bereits bei der EM in Plowdiw/Bulgarien Gold geholt. mehr

Kanu-WM

Liebscher holt überraschend Gold im Kajak-Einer

Tom Liebscher hat bei den Weltmeisterschaften in Racice überraschend Gold gewonnen und dem Deutschen Kanu-Verband (DKV) damit die erste Medaille beschert. Der Vierer-Olympiasieger aus Dresden gewann am ersten Finaltag im Kajak-Einer über 1000 m vor dem Olympiafünften Fernando Pimenta aus Portugal und dem tschechischen Lokalmatador und Olympiazweiten Josef Dostal. Für Liebscher war es die zweite WM-Medaille in einer olympischen Disziplin nach Silber 2014 im Zweier über 200 m. In Racice wurde der 24-Jährige nahe seiner Heimat von etwa 100 mitgereisten Fans unterstützt, darunter auch Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert. mehr

Kanu-WM

Fünf von sechs Booten im Halbfinale

Die deutschen Kanuten haben auch am zweiten Tag der WM im tschechischen Racice ihre Medaillen-Ambitionen untermauert. Angeführt vom starken Kajak-Vierer der Männer erreichten in den olympischen Klassen fünf der sechs gestarteten Boote das Halbfinale am Samstag. Das favorisierte Männer-Quartett sorgte dabei für den einzigen Erfolg des Tages: Die Olympiasieger Max Rendschmidt (Essen) und Tom Liebscher (Dresden), der Rio-Dritte Ronald Rauhe (Potsdam) und Max Lemke (Leipzig) hielten im Vorlauf Weißrussland in Schach. Die Frauen mit Sabrina Hering (Hannover), Franziska Weber (Potsdam), Steffi Kriegerstein (Dresden) und Tina Dietze (Leipzig) belegten anschließend hinter Neuseeland Rang zwei. mehr