Dublin
Golf

Cejka gelingt gute Schlussrunde – Dufner siegt

Profigolfer Alex Cejka hat das US-Tour-Turnier in Dublin/Ohio nach einer guten Schlussrunde auf dem 57. Rang beendet. Dem Münchner gelang auf dem Par-72-Kurs eine 71 und damit das beste Ergebnis seines Wochenendes. Mit insgesamt 293 Schlägen (74+73+75+71) machte der 46-Jährige in der Gesamtwertung noch 14 Ränge gut. Den Sieg bei der mit 8,7 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung holte sich der Amerikaner Jason Dufner mit einem Putt aus neun Metern am letzten Loch. Dufner hatte schon zur Turnier-Halbzeit nach zwei starken 65er-Runden klar geführt, war dann aber mit einer 77 auf Rang drei zurückgefallen. Eine 68 am letzten Tag brachte ihm mit insgesamt 275 Schlägen den fünften Sieg auf der US-Tour. Dufner profitierte dabei auch von einem rabenschwarzen Tag seines Landsmanns Daniel Summerhays. Der 33-Jährige war als Führender in den Tag gegangen, benötigte aber 78 Schläge und wurde auf den zehnten Rang durchgereicht. Platz zwei teilten sich der Amerikaner Rickie Fowler und Anirban Lahiri aus Indien mit jeweils 278 Schlägen. mehr

Testspiel

Uruguay patzt in Irland

Der zweimalige Fußball-Weltmeister Uruguay hat eine Niederlage in Irland kassiert. Gegen den Weltranglisten-26. unterlag die Mannschaft um Stürmerstar Edinson Cavani in Dublin mit 1:3 (1:1). Jonathan Walters (28.), Cyrus Christie (51.) und James McClean (77.) trafen für die Gastgeber, Jose Maria Gimenez (38.) von Atlético Madrid glich zwischenzeitlich aus. Am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr) reist Uruguay (16. der Weltrangliste) zu einem weiteren Test nach Nizza, wo Italien der nächste Gegner ist. mehr

Golf

Cejka rutscht in Ohio weiter ab

Profigolfer Alex Cejka (München) ist auf der dritten Runde des US-Tour-Turniers in Dublin/Ohio weiter abgerutscht. Der 46-Jährige, der den Cut der mit 8,7 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung nur knapp überstanden hatte, absolvierte den Par-72-Kurs am Samstag mit 75 Schlägen und belegt vor dem Schlusstag mit insgesamt 222 Schlägen nur den 71. Rang. Erneut furios spielte der US-Amerikaner Daniel Summerhays, der durch seine 68er-Runde mit insgesamt 203 Schlägen die Führung übernahm und im 185. Anlauf von seinem ersten Toursieg träumen darf. Hinter dem 33-Jährigen ist Landsmann Matt Kuchar (206) als Zweiter in Lauerstellung, auch das folgende Trio um den zweimaligen US-Masters-Champion Bubba Watson (USA/207) darf noch auf den Sieg hoffen. mehr

Golf

Cejka übersteht Cut in Ohio

Profigolfer Alex Cejka hat beim mit 8,7 Millionen Dollar dotierten Turnier der US-Tour in Dublin/Ohio nur knapp den Cut geschafft. Nach zwei Runden auf dem Par-72-Kurs liegt der Münchner mit 147 (74+73) Schlägen auf dem geteilten 64. Platz. Drei Birdies an seinen letzten fünf Löchern retteten Cejka in den dritten Turniertag. Klar in Führung liegt der Amerikaner Jason Dufner, der nach seiner zweiten 65 bereits fünf Schläge Vorsprung auf seinen Landsmann Daniel Summerhays aufweist. mehr

Golf

Cejka muss in Dublin um Cut bangen

Profigolfer Alex Cejka muss beim mit 8,7 Millionen Dollar dotierten Turnier der US-Tour in Dublin/Ohio um den Cut bangen. Nach der ersten Runde auf dem Par-72-Platz nimmt der Münchner mit 74 Schlägen nur den geteilten 63. Platz ein. Rang eins teilen sich mit jeweils 65 Schlägen Jason Dufner aus den USA sowie der Schwede David Lingmerth. Gemeinsame Dritte mit jeweils einem Schlag mehr sind die beiden US-Amerikaner Daniel Summerhays und Jordan Spieth. mehr

Österreich

Alaba droht für Quali-Spiel in Irland auszufallen

David Alaba vom FC Bayern München droht für das kommende WM-Qualifikationsspiel der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft in Irland (11. Juni in Dublin) verletzt auszufallen. Wie der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) mitteilte, leidet der 24-Jährige derzeit unter Knieproblemen. Demnach habe Alaba vor der ersten Übungseinheit im Trainingslager des rot-weiß-roten Nationalteams in Stegersbach (Burgenland) einen Stich im Knie verspürt und vorerst seine Teilnahme am Training ausgesetzt. Genaueren Aufschluss über die Ursache der Kniebeschwerden sollen weitere Untersuchungen in den kommenden Tagen bringen, teilte der ÖFB mit. Österreich, das bei den Iren unter anderem auf die verletzten Alessandro Schöpf von Schalke 04 (Kreuzband), Marko Arnautovic von Stoke City (Oberschenkel), Marcel Sabitzer von RB Leipzig (Oberarmverletzung) und den gesperrten Stefan Ilsanker von RB Leipzig verzichten muss, steht in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland mit dem Rücken zur Wand. mehr