Dynamo Dresden
Dynamo Dresden

Kutschke verlässt Klinik – acht Abgänge

Stürmer Stefan Kutschke von Dynamo Dresden hat nach seiner Kopfverletzung das Städtische Klinikum Karlsruhe nach fünf Tagen wieder verlassen. Der 28-Jährige hatte im letzten Auswärtsspiel beim Karlsruher SC (4:3) bei einem Zusammenprall ein mittelschweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten und musste bis Freitag zur stationären Überwachung im Krankenhaus bleiben. "Ich freue mich sehr auf Dresden und darauf, endlich wieder zuhause zu sein", sagte Kutschke. "Wir sind alle erleichtert, dass Stefan das Krankenhaus wieder verlassen konnte. Es ist für uns im Moment das Wichtigste, dass es ihm wieder besser geht", sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. Derweil gab der Klub vor dem letzten Ligaspiel am Sonntag gegen Arminia Bielefeld (15.30 Uhr/Live-Ticker) die Trennung von acht Spielern bekannt. Dazu gehören Marcos lvarez, Robin Fluß, Akaki Gogia, Jean-Francois Kornetzky, Niklas Landgraf, Giuliano Modica, Marvin Stefaniak und Nils Teixeira. Minge bedankte sich bei allen Spielern und wünschte alles Gute für die weiteren Wege. mehr

2. Bundesliga

Dresden holt Horvath und Gonther

Dynamo Dresden hat Sören Gonther von Zweitligist FC St. Pauli zur kommenden Saison verpflichtet. Der 30-jährige Innenverteidiger wechselt ablösefrei zu den Sachsen und erhält dort einen Vertrag bis 2020, wie der Club am Donnerstag mitteilte. Zuvor hatte Dynamo bereits die Verpflichtung von Offensivspieler Sascha Horvath zur kommenden Saison bekanntgegeben. Der 20-Jährige kommt vom österreichischen Erstligisten Sturm Graz und unterschrieb in Dresden einen Vierjahresvertrag. Horvath nutzte eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag zu einem Wechsel nach Dresden. In Graz erzielte der gebürtige Wiener in 49 Spielen vier Tore. Horvath bestritt zudem 46 Länderspiele in diversen Nachwuchsmannschaften. Dresden hatte auch schon Rico Benatelli (Würzburger Kickers) für die Saison 2017/18 verpflichtet. Linksverteidiger Niklas Landgraf wird den Verein dagegen verlassen. Er wechselt zum Halleschen FC in die 3. Liga. mehr