Dynamo Dresden
Dynamo Dresden

Benefizspiel beim FSV Zwickau an

Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden tritt zu einem Benefizspiel beim Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau an. Die Dresdner verzichten bei der Partie am 26. März (15.00 Uhr) im Stadion Zwickau auf ein Antrittsgeld, alle Zuschauereinnahmen verbleiben beim Drittligisten. "Dynamo Dresden konnte in der Vergangenheit mehr als einmal auf die Solidarität innerhalb der Fußball-Familie zählen, zuletzt beim Benefizspiel gegen den FC Bayern", sagte Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "Mit Stadionneubau und Drittliga-Aufstieg hat der FSV Zwickau strukturell und sportlich zwei Meilensteine gesetzt. Wir wollen die Rot-Weißen mit dem Benefizspiel gern dabei unterstützen, diesen Weg weiterzugehen." Zwickaus Vorstandssprecher Tobias Leege sagte: "Es ist toll zu sehen, wie schnell und ohne jegliche Bedingung unser Kooperationspartner aus der Landeshauptstadt seine Hilfe zugesagt hat." mehr

2. Bundesliga

Sunjic steht vor Abschied beim VfB

Innenverteidiger Toni Sunjic reist nicht mit dem VfB Stuttgart ins Trainingslager und steht vor einem Abschied vom Zweitligisten. "Wegen eines bevorstehenden Vereinswechsels gehört Toni #Sunjic nicht zum Mannschaftskader für das Trainingslager in Portugal", twitterte der Verein am Freitag vor dem Abflug nach Portugal. Am Donnerstagabend stand der Bosnier noch im Aufgebot von Trainer Hannes Wolf. Nach Stephen Samas Wechsel zu Greuther Fürth und Philip Heises Transfer zu Dynamo Dresden wäre Sunjic der dritte Verteidiger, der den VfB Stuttgart in der Winterpause verlässt. In Lagos stehen Trainer Wolf nun noch 22 Spieler zur Verfügung. mehr

Außenverteidiger

Dresden verpflichtet Heise vom VfB Stuttgart

Zweitligist Dynamo Dresden hat Philip Heise vom Ligakonkurrenten VfB Stuttgart verpflichtet. Wie die Sachsen am Dienstag mitteilten, unterschrieb der 25 Jahre alte Linksverteidiger beim Aufsteiger einen Vertrag, der bis zum 30. Juni 2019 gültig ist. Heise absolvierte unter anderem fünf Erst- und 31 Zweitligapartien für den VfB Stuttgart und den 1. FC Heidenheim. Mit seiner Verpflichtung reagierten die Elbestädter auf den Ausfall von Marc Wachs, der im Dezember bei einem Raubüberfall in seiner Heimatstadt Wiesbaden angeschossen worden war. mehr