Edinson Cavani
Frankreich

Cavani sieht Gelb für Gruß an Chapecoense

In Frankreich sorgt eine Gelbe Karte für Grundsatz-Diskussionen. Beim Spiel Paris St. Germain gegen SCO Angers (2:0) hatte der Uruguayer Edinson Cavani per Elfmeter sein 100. Tor für den amtierenden Fußball-Meister erzielt. Er zog sein Trikot aus, es erschien ein weißes Shirt, auf dem geschrieben stand: "ACF Fuerza" (Kraft dem Verein Chapecoense). Dessen fast gesamtes Team war bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Der Schiedsrichter zeigte dem Torschützen regelkonform die Gelbe Karte wegen Trikot-Ausziehens. Nun fordern Funktionäre, Journalisten und Fans ein Überdenken dieser rigorosen Regel, die eingeführt wurde, um politische oder religiöse Propaganda zu verhindern. mehr

Frankreich

Paris Saint-Germain gewinnt ohne Trapp in Lille

Ohne Ersatzmann Kevin Trapp hat Frankreichs Serienmeister Paris Saint-Germain Platz zwei in der heimischen Liga vorerst zurückerkämpft. Edinson Cavani bescherte dem Hauptstadtclub am Freitag durch sein Tor einen 1:0 (0:0)-Sieg beim Tabellensechzehnten OSC Lille. Paris rückte in der Ligue 1 damit zumindest vorübergehend wieder bis auf drei Punkte an Tabellenführer OGC Nizza heran. Der einstige Stammkeeper Trapp saß erneut 90 Minuten lang auf der Bank. mehr

Matuidi soll bleiben

Star-Duo fehlt PSG beim Ligastart

Uruguays Stürmerstar Edinson Cavani und der brasilianische Kapitän Thiago Silva fehlen dem französischen Fußball-Meister Paris St. Germain am ersten Spieltag gegen SC Bastia am Freitag verletzungsbedingt. Cavani plagen immer noch Oberschenkelprobleme, Thiago Silva hat mit einer Hüftverletzung zu kämpfen. Beide sollen in einer Woche wieder fit sein. Derweil gibt sich Neu-Trainer Unai Emery unbeeindruckt von dem Interesse von Juventus Turin an Mittelfeldstar Blaise Matuidi. "Ich will die besten Spieler zur Verfügung haben. Matuidi ist einer davon", so der Spanier. Matuidi ist bei Juve als Ersatz für Paul Pogba, der für 105 Millionen Euro zu Manchester United gewechselt ist, im Gespräch, "die Entscheidung müssen allerdings alle Parteien fällen. Dazu gehört der Vorstand, der Spieler und die Mannschaft", so der Coach. mehr

Fußball in Frankreich

Meister Paris stellt Punkterekord auf

Der französische Meister Paris Saint-Germain hat einen Punkterekord in der Ligue 1 aufgestellt. Das Team um den deutschen Torhüter Kevin Trapp verbesserte mit dem 4:0 (1:0) bei GFC Ajaccio seine Punktzahl in dieser Saison auf 92 Zähler. Am vergangenen Spieltag hatte PSG mit 89 Punkten die eigene Bestmarke aus der Saison 2013/14 bereits egalisiert. Edinson Cavani mit drei Treffern (13./49./58. Minute) und Zlatan Ibrahimovic (90.+2) schossen am Samstag den 29. Saisonsieg für Paris heraus. mehr