Eintracht Frankfurt
Hamburger SV

Regisseur Hunt zieht sich Knieverletzung zu

Neben Stürmer Bobby Wood vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ist auch Aaron Hunt verletzt. Der Mittelfeldspieler zog sich wie sein Teamkollege beim 0:0-Unentschieden bei Eintracht Frankfurt eine Kapselverletzung im Knie zu und befindet sich in medizinischer Behandlung. Wood leidet an akuten Schmerzen im Bereich des unteren Rückens und wird ebenfalls von der medizinischen Abteilung intensiv behandelt. Der Nationalspieler musste deshalb auch die Länderspielreise mit dem US-Team absagen. Bei ihm wird nun von Tag zu Tag geschaut, wann und in welchem Umfang er wieder ins Training einsteigen kann. mehr

Bundesliga

Hasebe fällt auf unbestimmte Zeit aus

Bundesligist Eintracht Frankfurt muss auf unbestimmte Zeit auf den japanischen Nationalspieler Makoto Hasebe verzichten. Dies teilten die Hessen am Samstag mit. Der 33-Jährige wird sich in der kommenden Woche einem operativen Eingriff am Knie unterziehen. Hasebe war bei einer Abwehraktion beim Spiel in München gegen den Torpfosten geprallt. Nach einer MRT-Untersuchung am Donnerstag hat der Japaner am Freitag noch versucht, einen Einsatz beim Spiel gegen den Hamburger SV möglich zu machen. Er musste das Training allerdings abbrechen. Nach einer Sitzung mit der sportlichen Leitung und dem Mannschaftsarzt wurde die Entscheidung getroffen, eine Operation vorzunehmen. mehr

DFB-Pokal

Halbfinal-Kracher Bayern gegen Dortmund am 26. April

Das Halbfinale im DFB-Pokal zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund findet am 26. April (20.45 Uhr/Live-Ticker) statt. Das gab der Deutsche Fußball-Bund am Freitag bekannt. Einen Tag zuvor ermitteln Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt (20.45 Uhr/Live-Ticker) den anderen Teilnehmer für das Pokalendspiel am 27. Mai im Berliner Olympiastadion. Der FC Bayern und Borussia Dortmund treffen seit 2012 zum sechsten Mal in Serie in einer DFB-Pokalsaison aufeinander. Im vergangenen Jahr setzten sich die Münchner im Finale mit 4:3 im Elfmeterschießen durch. Insgesamt spricht die Pokalbilanz für die Münchner: In neun Partien gab es sechs Siege, der BVB gewann dreimal. Die Pokal-Begegnung zwischen Mönchengladbach und Frankfurt wird die fünfte Auflage im DFB-Pokal erleben. Zuletzt gewannen die Gladbacher in der zweiten Runde der Saison 2014/2015 mit 2:1. mehr

Bundesliga

Eintracht Frankfurt bangt um Einsatz von Hasebe und Vallejo

Eintracht Frankfurt hat auch vor dem Heimspiel gegen den Hamburger SV noch einige Personalsorgen. Zwar sind der zuletzt gesperrte Verteidiger Bastian Oczipka und der lange verletzte Offensivspieler Marco Fabian am Samstagabend (18.30 Uhr/Sky) wieder für die Frankfurter Startelf vorgesehen. Dafür droht aber erneut der Ausfall der beiden Abwehrspieler Jesus Vallejo und Makoto Hasebe. Der Spanier Vallejo habe in dieser Woche nach seinem Muskelfaserriss zwar wieder mittrainiert, sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. "Aber er hat noch kein gutes Gefühl. Gerade bei Muskelverletzungen müssen wir aufpassen. Wir dürfen nicht das Risiko eingehen, dass jemand nach zehn Minuten die Hand hebt und sagt: Es geht nicht mehr." Abwehrchef Hasebe leidet immer noch an den Folgen seiner schweren Fleischwunde, die er sich am vergangenen Wochenende beim Spiel in München zuzog. "Er hat immer noch Schmerzen. Wir müssen sehen, ob es bei ihm für morgen reicht", sagte Kovac. mehr

Frankfurt-Trainer

Kovac erhält Fair-Play-Preis des Deutschen Sports

Trainer Niko Kovac vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt ist am Donnerstagabend mit dem Fair-Play-Preis des Deutschen Sports ausgezeichnet worden. Kovac erhielt den vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und Verband Deutscher Sportjournalisten (VDS) gestifteten Preis im Schloss Biebrich in Wiesbaden. Michael Vesper, DOSB-Vorstandsvorsitzender, und VDS-Präsident Erich Laaser ehrten Kovac für dessen faires Verhalten beim Bundesliga-Relegationsrückspiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und Eintracht Frankfurt im Mai 2016. Damals hatte er im Moment des Sieges seines Teams Mitgefühl für die unterlegenen Nürnberger gezeigt und den Spielern Trost gespendet. "Die ehrliche Empathie für den sportlichen Gegner, gerade im Angesicht des eigenen, wichtigen Siegs, ist beispielhaft für faires Verhalten im Sport", urteilte die Jury des Preises. mehr

Pyrotechnik und Wurfgeschosse

44.000-Euro-Geldstrafe für Darmstadt

Bundesligist SV Darmstadt 98 muss wegen Verfehlungen seiner Fans eine Geldstrafe von 44.000 Euro zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ahndete mit dem Urteil am Donnerstag Vorkommnisse bei den beiden zurückliegenden Partien des Tabellenletzten gegen den hessischen Rivalen Eintracht Frankfurt und drohte bei erneuten gravierenden Vorfällen einen Zuschauerteilausschluss an. Sowohl im Heimspiel am 10. September 2016 als auch auswärts am 5. Februar hatten Darmstädter Anhänger Pyrotechnik gezündet und Gegenstände geworfen. Insbesondere sanktionierte der DFB das Abschießen von Leuchtraketen in Richtung des Frankfurter Gästeblocks rund um das Spiel im September. Die Ermittlungen zur Erfassung der Täter, die der Verein in Regress nehmen will, dauern noch an. mehr